Mittwoch, 30. Oktober 2013

Herbstliebe 〖Apfel-Zimt-Müsli〗

im moment zeigt sich der herbst bei uns wirklich von seiner besten seite. temperaturen von bis zu 25 grad, blätter in allen farben, strahlend blauer himmel. mal schauen wie lange das noch so bleibt. ich will jedenfalls den herbst schon zum frühstück löffeln.


das herbstliche müsli ist ruckzuck selbstgemacht und ein tolles kleines mitbringsel. besonders in diesen praktischen bechern von Avie Art. überhaupt gibts bei Avie Art ganz viele schöne sachen. du solltest unbedingt mal in dem tollen shop vorbei schauen!

Apfel-Zimt-Müsli


200g kernige Haferflocken
100g grob gehackte Haselnüsse
50g grob gehackte Mandeln
50g Sonnenblumenkerne
25g Apfelchips
3 TL Zimt
2 EL Honig
etwas Rapsöl

Backrohr auf 180° vorheizen.
Apfelchips mit den Fingern zerbrechen. Haferflocken, Nüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Apfelchips und Zimt in einer Schüssel mischen. Einen Schuss Rapsöl und den Honig in einem kleinen Topf erhitzen bis sich der Honig verflüssigt hat. Öl-Honig-Mischung über die restlichen Zutaten schütten und alles sehr gut durchrühren. Eine feuerfeste Form mit Backpapier auskleiden und die Müslimischung hineingeben. Das Müsli in den Ofen schieben und 20-30 Minuten im Backrohr rösten. Alle 8 Minuten einmal durchrühren.


DIY Tipp
ich hab das müsli nicht nur zum selber essen gemacht, sondern eben auch verschenkt. den becher hab ich mit meinem prägegerät beschriftet und am deckel habe ich ein hübsches etikett mit einer rundkopfklammer befestigt. das etikett habe ich vorher noch bestempelt. den stempel dazu hab ich auch von Avie Art, genau wie das etikett.


verschenkst du auch gerne kleinigkeiten aus deiner küche? ich bin jedenfalls immer auf der suche nach neuen ideen. diese selbstgemachten geschenke kommen bei meinen freunden nämlich immer sehr gut an...

übrigens nehme ich mit diesem rezept beim blogevent Veräppelt! von Persis von Ein Keks für unterwegs teil!


Kommentare:

  1. Das werde ich bestimmt an den freien Weihnachtstagen ausprobieren. Sonst hab ich leider gar keine Zeit :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oje, du arme! aber es dauert ja nicht mehr sooo lang...

      Löschen
  2. Danke für den Tipp! Habe ich mir gleich mal abgespeichert und werde es auf jeden Fall nachmachen und verschenken ;)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine leckere Idee. Und das wo ich auch noch so ein großer Zimtliebhaber bin! Muss ich unbedingt ausprobieren. :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gib mir bescheid, wie dir das müsli geschmeckt hat :)
      liebe grüße zurück!

      Löschen
  4. Hi, sag mal wie lange ist das Müsli ungefähr haltbar? Immer eine wichtige Information beim Vormachen und Verschenken ;-)
    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. luftdicht verpackt (tupperdose oder so) hält das müsli lang. ich hätte gesagt monate lang. außer die nüsse sind nur noch kurz haltbar, dann werden die vielleicht schlecht. aber sonst gibts sicher kein problem...

      Löschen
  5. Lecker, lecker und schön herbstlich!
    Ich mache mein Müsli auch lieber selbst, momentan versüßt mir jeden Tag ein Mandel-Honig-Müsli den Morgen. Als nächstes ist ein Apfel-Müsli in Planung, dein Rezept nehme ich gerne als Anstoß dafür.
    Und was für ein super Tipp mit den Bechern, solche suche ich schon seit einer Weile.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fein, das freut mich! mandel-honig-müsli klingt auch toll...

      Löschen
  6. diesen Müsli muss ich auch noch machen!! Meine Kids lieben es, ihren Müsli selbst zu machen!! Klingt sooo lecker!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du solltest es wirklich ausprobieren ;) es schmeckt einfach herrlich und irgendwie gemütlich...

      Löschen
  7. Ich futtere jeden Tag brav mein Müsli zum Frühstück, und trotzdem habe ich es schon ewig nicht mehr geschafft, selbst mal eines zu machen. Das sollte dringend mal geändert werden! Ich freue mich, dass Du beim Blog-Event teilnimmst (und mir einen Müsli-Denkanstoss gegeben hast).

    AntwortenLöschen