Freitag, 1. November 2013

Herbstliebe 〖Lebkuchen-Cupcakes〗

heute ist ein schöner tag. traditionell gibts bei mir am 1. november nämlich vieles zum ersten mal: lebkuchen, mandarinen, glühwein und maroni. mit heute wird also so richtig die kalte jahreszeit eingeläutet. egal obs draußen warm oder kalt ist. und passend dazu hab ich eine kleine süße leckerei vorbereitet.


und ich bin ja nicht so, ich verrate dir natürlich gerne wie das geht!

Lebkuchen-Cupcakes

(12 Stück)

85g Butter
1 Pckg. Vanillezucker
75g Zucker
2 Eier
1 Pr. Salz
165g Mehl
1 Pckg. Backpulver
2 EL Kakao
2 TL Lebkuchengewürz
etwas Milch
Preiselbeermarmelade für die Füllung

Backrohr auf 175° vorheizen.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und langsam einrühren. Milch zugeben - es soll ein cremiger Teig entstehen.
Den Teig in ein mit Papierchen asugekleidetes Muffinblech füllen und ca. 25 Minuten backen. Die Küchlein auskühlen lassen und mit einem Apfelentkerner oder einem scharfen Messer ein bisschen aushöhlen. Preiselbeermarmelade einfüllen.

Topping
400g Mascarpone
80g Staubzucker (du kannst auch mehr nehmen, wenn du es süßer magst)
Zimt zur Deko

Mascarpone und Staubzucker glatt rühren, kurz kühl stellen und auf die Küchlein dressieren. Mit Zimt bestäuben.


übrigens habe ich herausgefunden, dass mascarpone nicht immer gleich fest ist. bisher war meine creme immer ganz fest und das dressieren der creme war dadurch ganz einfach. aber diesmal war die mascarpone (eine andere marke als üblich) sehr weich und fast so cremig wie frischkäse. ich war schon ein bisschen skeptisch, ob das dann auch so gut funktionieren würde - hat super geklappt und war gar kein problem. du musst vielleicht ein bisschen experimentieren bis du dein lieblingsprodukt für die lieblingskonsistenz gefunden hast.


die füllung mit der preiselbeermarmelade gibt den cupcakes noch eine leicht säuerliche note und passt echt super zum lebkuchengeschmack.



Kommentare:

  1. Ha, auch bei mir gibt's erst ab dem 1.November Lebkuchen, Spekulatius usw.
    Und deine Cupcakes sehen mal wieder sehr gut aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke!
      ja, ich glaube es gibt noch mehr gleichgesinnte :)

      Löschen
  2. Das vermisse ich in Schottland... Lebkuchen! Zum Glück lässt sich Lebkuchengewürz ja selbermachen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau! und schottland hat ja auch viele pluspunkte ;)

      Löschen
  3. Liebe Nadin,

    der Teig schmeckt doch bestimmt auch ohne die Preiselbeerfüllung oder? Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Grundteig für Lebkuchencupcakes, aber ohne Füllung :)

    Liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, ganz sicher! mit füllung schmeckts einfach noch saftiger :)

      Löschen