Freitag, 13. April 2018

Von Null auf Hundert! Der Frühling ist da, und zwar so richtig! 〖Brotchips mit Hummus〗


auf grund der anhaltend frühsommerlichen (abend)temperaturen und wegen dem ersten abendlichen schanigarten besuch, müssen rezepte und ideen für laue sommerabende her. ab sofort kann man nämlich das social life abends auch daheim nach draußen verlegen und dafür will man schließlich vorbereitet sein, nicht wahr? mein all time classic und seit einigen jahren eine meiner absoluten lieblingsspeisen ist hummus. ich liebe kichererbsen in allen möglichen variationen so richtig, seitdem ich in israel war und dort aus nächster nähe gesehen habe, was man alles leckeres daraus zaubern kann. ob falafel, salat, knuspersnack oder eben mein heißgeliebter hummus - kichererbsen sind einfach köstlich. und seit hummus haufenweise von den hipstern (offentsichtlich gehöre ich auch dazu...) dieser welt verzehrt wird, hat dieses uraltgericht richtig viel aufschwung erlebt.


am liebsten mag ich hummus im moment als dip. man kann natürlich alles mögliche eindippen, und meistens nehme ich karottensticks. für einen abend mit freunden auf der terrasse, bei dem auch das eine oder andere bierchen gezischt wird, schlage ich aber was substanzielleres vor. brotchips for example. 


für diese brotchips brauchst du nicht viel, vor allem nur ganz wenig zeit. ein altes baguette wäre gut. hauptsächlich aus dem grund, weil ein frisches nicht so gut zum dünn aufschneiden geht. wenn du natürlich eine brotschneidemaschine besitzt (ich hab keine), kannst du auch frisches brot verwenden.


Brotchips mit Hummus


Brotchips
1 Baguette vom Vortag oder älter
2 gehäufte TL Za'tar
1 Knoblauchzehe, gepresst
100ml Olivenöl

Backrohr auf 180° Heißluft vorheizen.
Baguette in 3mm dünne Scheibchen schneiden. In einer kleinen Schüssel Za'tar, Knoblauch und Olivenöl vermischen. Die Brotscheibchen damit bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Backrohr ca. 10 Minuten backen. Die Brotchips sollen knusprig und gebräunt sein, dürfen aber nicht zu dunkel werden. (je trockener das brot vorher war, desto schneller geht es.)

Hummus
250g Kichererbsen, abgetropft (bio, aus der dose)
3 großzügige EL Tahini
Saft von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
Salz
eiskaltes Wasser

Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und Knoblauch in einen Blender geben und mixen. Mit so viel kaltem Wasser aufgießen, dass eine cremige Paste entsteht und mit Salz abschmecken.


ich verwende einen hochleistungsblender*, deshalb wird mein hummus wirklich sehr sehr cremig. wenn du einen stabmixer, einen blitzhacker oder einen etwas schwächeren blender verwendest, kann es helfen die kichererbsen zu schälen. das it zwar ganz schön was zu tun, lohnt sich aber wirklich. ich spreche aus erfahrung, das habe ich nämlich früher auch immer gemacht (bevor der mann den blender kaufte). wenn du die kichererbsen auf küchenpapier gibst und dann rubbelst, löst sich die schale von vielen kichererbsen. dann musst du nur noch ein paar aus der schale flutschen. und wie gesagt: das rentiert sich auf alle fälle!


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog stecke. du bezahlst aber natürlich nicht mehr.

Montag, 9. April 2018

Was fürs Frühstück 〖Apple Crumble mit Sesam Granola〗


sobald es warm genug ist, dass man es auf der terrasse aushalten kann (also quasi direkt nach der schneeschmelze, wenn es nach mir geht), liebe ich es, am wochenende draußen zu frühstücken. da gebe ich mir dann auch gleich noch viel lieber mühe, ein schönes frühstück zu zaubern. aus bekannten gründen, wird unter der woche ja nicht gefrühstückt, sondern was eingepackt. aus frühstück to go von unter der woche, wird am sonntag gern frühstück to stay. wir verbummeln da schon mal die zeit und lassen es uns gut gehen. wie gesagt, ich bemüh mich aber auch gerne, zumindest ab und zu was neues auf den tisch zu bringen. applecrumble, der nicht gebacken wird, zum beispiel.


mein applecrumble wird mit granola getoppt und deshalb so richtig schön crunchy. aber klar - das  ist kein crumble im klassischen sinn. keine buttrigen streusel weit und breit, dafür aber knuspriges granola mit dem gewissen etwas. und das schmeckt natürlich nicht nur zu äpfeln lecker, sondern auch sonst im frühstücksmüsli.


Apple Crumble mit Sesamgranola


Granola (ergibt eine größere Portion auf Vorrat)
300g grobe Haferflocken
160g weißer Sesam
80g Leinsamen
120g grob gehackte Walnüsse
50g brauner Zucker
1 kräftige Prise Salz
2 EL Agavendicksaft
2 EL geröstetes Sesamöl
40ml Rapsöl

2 große Äpfel
1/2 TL Zimt
Saft von 1/2 Zitrone
1-2 EL Ahornsirup
125ml Wasser

Joghurt zum Servieren

Backrohr auf 150° Heißluft vorheizen.
Für das Granola die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die restlichen Zutaten miteinander verrühren und über die Granolamischung gießen. Alles sehr gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 40 Minuten backen, dabei alle 10 Minuten durchrühren. Granola vollständig auskühlen lassen und dann luftdicht verpacken.
Äpfel schälen, entkernen und würfelig schneiden. In einer flachen Pfanne mit Zimt und Ahornsirup mischen und mit Wasser aufgießen. Zum Kochen bringen und so lange köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind und die Flüssigkeit einreduziert ist.
Für den Applecrumble 2-3 Löffel von den Apfelwürfeln mit Sesamgranola in eine kleine Schüssel geben und mit Joghurt servieren.

Montag, 26. März 2018

Happy Easter! 〖Osterhäschen aus Germteig〗


kurz vor ostern, aber auf alle fälle noch rechtzeitig, melde ich mich mit einer easy peasy idee für den osterbrunch oder das osternest. ich habe kleine fluffige häschen gebacken, die sich um ein ei wickeln. in meinem fall sind die eier ausgeblasen und teilweise beschriftet, natürlich sind aber auch gefärbte eier ganz toll und sehr österlich.


germteig gehört für mich genau so zu ostern, wie eier färben, nougat-schokolade-eier, karottenkuchen, essen mit der familie und bockbier trinken mit freunden (ja wirklich, das macht man bei uns so!). bisher verschenkte ich meistens germteig-hühner, die ich mit einer schablone ausgeschnitten habe. diese häschen gefallen mir mindestens gleich gut und sind deutlich flotter gemacht. ideal also, wenn du nicht unfassbar viel zeit investieren willst und trotzdem eine selbstgemachte kleine aufmerksamkeit verschenken möchtest.



Osterhäschen aus Germteig

(8 Stück)

300g Mehl
1 Pr. Salz
1/2 Würfel Germ
30g Butter
120ml Milch
30g Zucker
1 Dotter
1 EL Rum

8 ausgeblasene oder hartgekochte Eier
1 Dotter
etwas Milch
Hagelzucker nach Belieben

Backrohr auf 150° Heißluft vorheizen.
Mehl mit Salz vermischen. Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. Wenn die Mischung handwarm ist, Germ dazubröseln und unterrühren. Zucker, Dotter und Rum ebenfalls einrühren. Milchmischung zum Mehl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Evtl. etwas mehr Mehl zugeben, wenn der Teig noch zu klebrig sein sollte (das ist zum beispiel abhängig von der größe des dotters). Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 45 Minuten rasten lassen.
Die ausgeblasenen Eier dünn mit etwas Öl bepinseln, damit sie sich später besser vom Teig lösen. 2 Bleche mit Backpapier belegen.
Teig in 8 Portionen teilen und zu Teigsträngen rollen. Diese dann um je ein ausgeblasenes Ei wickeln, so dass eine Häschenform entsteht. Dotter und Milch vermischen und damit die Häschen bepinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Wenn du viel Zeit hast, kannst du die Häschen nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. Dabei die Bleche abdecken.
Osterhäschen ca. 18-20 Minuten backen - je nach Größe. Bitte im Auge behalten, sie dürfen nicht zu dunkel werden. Nach dem Auskühlen die ausgeblasenen Eier evtl. vorsichtig ablösen und durch gefärbte Eier ersetzen.


Freitag, 23. März 2018

Comfort Food 〖Banana Bread mit Walnüssen〗



es gibt tage, an denen hat man richtig lust auf comfort food. aus unterschiedlichen gründen natürlich. in meinem fall hat der kälteeinbruch damit zu tun. und die tatsache, dass ich mal wieder bananen in hülle und fülle eingekauft habe, die ihr trauriges dasein in der speisekammer fristeten, bis sie zwar braun und unansehnlich, aber perfekt für banana bread waren. und genau so ist es auch wirklich immer. banana bread ist immer nur eine notlösung für bananenüberschuss. schade eigentlich, es schmeckt nämlich viel zu köstlich für einen notnagel.


du musst also ein bissl vorausplanen. ohne gammelbananen wird das nämlich nix. weil das bei mir relativ oft einfach so passiert - ich sag nur obst-messie - ist das eh kein problem. und übrigens, den zucker im rezept kannst du auch getrost weglassen, vor allem, wenn die bananen nicht nur braun gepunktet sondern eher schon recht schwarz sind. dann sind die wirklich süß genug. da fällt mir grad ein, wie ich vor jahren das erste mal banana bread gegessen habe. eine amerikanische freundin von mir hat uns sozusagen bekannt gemacht. zuckerschock beim ersten kosten inklusive. aber es war love at first bite!


Bananabread mit Walnüssen


3 sehr reife Bananen, plus 1 (ebenfalls reife) Banane für die Deko
75g Zucker (könntest du auch weglassen)
1 TL Vanilleextrakt
1 Ei
40g flüssige Butter
180g Mehl
1/2 Pckg. Backpulver
80g grob gehackte Walnüsse

Backrohr auf 175° Heißluft vorheizen. 
3 Bananen mit einer Gabel in einer Rührschüssel zerquetschen. Alle Zutaten bis auf die Walnüsse miteinander vermixen. Walnüsse unterrühren. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Das funktioniert am besten, wenn man das Backpapier zusammenknüllt und kurz unter den Wasserhahn hält. Dann das Backpapier sorgfältig ausdrücken, vorsichtig auseinanderfalten und in der Kastenform ausbreiten. Teig einfüllen und etwas glattstreichen. Die übrige Banane der Länge nach halbieren und leicht in den Teig drücken. 40-45 Minuten backen - Stäbchenprobe nicht vergessen.

Sonntag, 25. Februar 2018

How To Beat The Winter Blues〖Chocolate Chip Doughnuts〗


wird dir das grad ein bisschen zu viel mit dem winter und der kältewelle namens hartmut? hattest du dich auch schon so auf den frühling gefreut? wenns hilft: du bist nicht allein. ich habe schon seit wochen mit großer freude und argusaugen meinen im herbst mit tulpen bepflanzten blumentrog beobachtet und mich über jeden zentimeter grün gefreut, der aus der erde wuchs. hartmut sorgt im moment für stillstand. und weils drinnen grad viel gemütlicher ist, als draußen, hab ich den backofen angeworfen und mal wieder doughnuts gebacken. ich bevorzuge ja die gebackene "kuchenversion" gegenüber den frittierten kringeln. aber natürlich ist es eben eigentlich kuchen in doughnutform und schmeckt schon etwas anders, aber auf alle fälle nicht fettig.


zum überwinden des akuten winter blues schlage ich vor, du befolgst die folgenden tipps ganz genau. dann kann nämlich nichts mehr schief gehen und deine stimmung wird sich in nullkommanichts bessern.
tipp 1: kauf dir ein paar tulpen, hyazinthen oder anderes frühlingshaftes grünzeug. 
tipp 2: backe dringend diese extrem fluffigen chocolate chip doughnuts. 
tipp 3: platziere die vase mit den eben gekauften blümchen so, dass du sie beim doughnut-mampfen sehen kannst. 
tipp 4: genieße mit offenen augen. 
easy peasy, oder? auf einer gute-laune-skala von null bis zehn müsste eine glatte 7 locker drin sein. abhängig von der intensität der miesen laune vorher.


Chocolate Chip Doughnuts


(6 Stück in diesem Blech*)

25g geschmolzene Butter
80g Mehl
35g Zucker
1 Ei
1/2 TL Backpulver
45g Joghurt
1 Handvoll Schokoladetröpfchen

Schokoladenglasur

Backrohr auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
6 Mulden des Doughnutblechs buttern und leicht mit Mehl bestäuben.
Alle Zutaten bis auf die Schokotröpfchen vermixen. Schokotröpfchen untermengen und den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Die Doughnutmulden gleichmäßig befüllen und im vorgeheizten Backrohr 10-12 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Doughnuts auskühlen lassen und in Schokoglasur tunken.


übrigens, wenn du kein doughnutblech besitzt und dir auch keines kaufen möchtest, kannst du den teig auch in muffinförmchen backen. eventuell variiert die backzeit ein wenig.


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.
MerkenMerken

Montag, 12. Februar 2018

Manchmal hilft nur noch Kuchen... 〖Brownies mit karamellisierten Cashews〗


endlich wieder ein lebenszeichen von mir! die funkstille war weder gewollt, noch geplant, aber ich musste mich meinem schicksal fügen. 10 tage war ich von der umwelt aka dem internet und tv-netz abgeschlossen. ich sags dir - da merkt man erst, wie abhängig man sowohl von internet als auch von fernsehen ist. und die stunden lebenszeit, die der mann oder ich in der serviceline verschwendet haben, bekommen wir auch nicht wieder. wirklich frustrierend. zum trost hab ich uns brownies gemacht. es war ja auch sonst nicht viel zu tun. spätestens am dritten tag ist die wäsche gewaschen, die wohnung geputzt, die betten sind frisch bezogen und die buchhaltung ist auch erledigt. da hilft dann nur noch kuchen. oder eben brownies. in meinem fall besonders köstliche mit karamellisierten cashews im teig. die sind wirklich eine crunchige bereicherung und machen sich sehr gut im ultraschokoladigen brownie.


jetzt könnte es natürlich gut sein, dass du unter einem karamellisierungstrauma leidest. macht aber nichts - ich biete dir gerne die gelegenheit, dieses hier und jetzt gleich zu überwinden. einfacher wurden nie nüsse karamellisiert. und weil sie sowieso unter den teig gerührt werden, müssen sie auch keinen schönheitspreis gewinnen. kann also nichts schiefgehen. ganz anders als bei meinem ersten versuch karamellisierte mandeln herzustellen. ich fragte die mama und die oma um rat und beide gaben so kryptische oma-/mama-antworten: ungefähr soundso viel, das siehst du dann schon, man merkt wenns so weit ist, usw. das ergebnis war ein komplettes desaster und eine pfanne, die ich mitsamt dem holzkochlöffel am liebsten postwendend entsorgt hätte. zucker löst sich zum glück im wasser aber eh rasch auf und die pfanne hat sich erholt. der holzkochlöffel musste aber dran glauben. äh ja - diese gefahr gibts hier eigentlich gar nicht. du kannst also ganz beruhigt sein.


Brownies mit karamellisierten Cashews


200g dunkle Schokolade
175g Ländle Bio Butter*
150g brauner Zucker
130g Mehl
3 Eier

100g Cashewkerne
50g Zucker

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. 50g Zucker zugeben und die Kerne damit karamellisieren (zucker schmelzen lassen und die nüsse damit verrühren) und dann rasch mit einem Kochlöffel auf dem Backblech verteilen und auskühlen lassen.
Eine kleine Backform (ca. 25x25cm) mit Backpapier auslegen. Backrohr auf 170° vorheizen. Schokolade klein hacken und mit Ländle Bio Butter in einem Topf bei maximal mittlerer Temperatur schmelzen. Braunen Zucker einrühren, dann das Mehl gut unterrühren. Die Eier einzeln zugeben. Die ausgekühlten Cashewkerne zerbrechen und rasch unter den Brownieteig rühren. Teig in die vorbereitete Form geben und ca. 30 Minuten backen.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.
Merken

Sonntag, 21. Januar 2018

Selbstgebacken schmeckt am besten! 〖Baguette〗


dieses wunderbare brot hat für ordentlich furore gesorgt - erstens im eigenen haushalt, zweitens auf instagram, wo ich es schon mal gezeigt habe. ursprünglich war es gar nicht für den blog gedacht, aber nur, weil ich nicht sicher war, dass es richtig gut wird. zwar backe ich relativ häufig brot und brötchen, aber in dieser ausführlichkeit war es mein erstes mal. wenn du das rezept liest, wirst du wissen, was ich meine. es war überhaupt nicht viel arbeit und eigentlich auch kinderleicht, aber die wartezeiten sind schon ziemlich lang. es lohnt sich jedoch mehr als, versprochen.


jedenfalls kamen die beiden baguettes aus dem ofen und es war klar, die müssen abgelichtet und für die nachwelt aka den blog festgehalten werden. keine angst - es sind nicht nur fotoschönheiten, sondern tatsächlich schmeckt das brot auch richtig, richtig gut. es überzeugt außen mit einer tollen knusprigen kruste und innen ist es herrlich weich, da stimmt wirklich alles.


Baguette


(2 kleine Baguettes)

Poolish  (zur Erklärung: ein Poolish ist ein lang geführter weicher Vorteig)
65g Weizenmehl
2g Germ
65ml Wasser

Hauptteig
240g Weizenmehl
135ml Wasser
10g Salz
5g Germ

Mehl oder Hartweizengrieß zum Bestäuben
Sieb
Baguetteblech (ich verwende dieses hier: klick!*)

Für den Poolish alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Mit Frischhaltefolie abdecken und 2,5 Stunden gehen lassen.
Für den Hauptteig das Mehl mit dem Wasser in der Küchenmaschine einige Minuten langsam vermengen. Poolish, Salz und Germ zugeben und alles rasch 5 Minuten kneten lassen. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
Teig in 2 gleichgroße Portionen teilen und länglich formen. Weitere 20 Minuten rasten lassen. 
Baguetteblech mit Backpapier belegen. Anschließend die Teiglinge zu Baguettes formen (du kannst dir bei youtube ein video zum "langwirken" ansehen) und auf das Baguetteblech* legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 1,5 Stunden gehen lassen. 
Backrohr auf 230° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine feuerfeste Schale auf den Boden des Backrohrs stellen.
Dann die Baguettes mit Mehl oder Hartweizengrieß besieben und der Länge nach (nicht besonders tief) einschneiden. Dabei zu den Enden jeweils ein paar Zentimeter Abstand halten. Blech in den Ofen schieben. Eine Tasse Wasser in die feuerfeste Form am Boden schütten und die Ofentür sofort schließen. Die Baguettes ca. 25 Minuten hellbraun backen.

das rezept habe ich abgewandelt aus diesem großartigen buch: klick!*


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.

Samstag, 13. Januar 2018

Was fürs Frühstück 〖Resteküche: Frühstück Sunny Side Up〗


ich gebs zu - ein klitzekleines bisschen freue ich mich schon auf den frühling. die blumen, das gemüse, die farben, frühling ist schon auch toll. gegen den winterblues habe ich neulich ein herzhaftes, buntes frühstück gekocht, aus allem, was der kühlschrank so hergab. der mann und ich haben eine bio-gemüsekiste abonniert und manches war noch übrig und sollte verwertet werden. natürlich waren keine tomaten drin, aber ich oute mich: tomaten sind mein gemüselaster. ich kaufe sie auch im tiefsten winter (mit schlechtem gewissen) aus spanischen gewächshäusern importiert und hoffe, dass sie wenigstens ein bissl an tomaten erinnern. meistens schmecken sie ja nach nicht gerade viel. bei den kleinen datterinis habe ich aber oft glück. ich kann einfach nicht darauf verzichten...


und ich mein, wenn du an einem trüben sonntagmorgen in diese pfanne schaust, kannst du doch nur lächeln. sunny side up eben.



Frühstückspfanne Sunny Side Up

(für 2 Personen)

1 kleine Zwiebel, halbiert und in feine Streifen geschnitten
1 Kartoffel, in sehr dünne Scheiben gehobelt
8 Cocktailtomaten, die Hälfte davon halbiert
10 Kohlsprossen, halbiert
6 Stengel Mangold, in Streifen geschnitten
1 Handvoll Radieschen, je nach Größe halbiert oder geviertelt
2 Eier, bio
1/2 roter Apfel, in dünne Scheibchen geschnitten
Salz
Pfeffer

Zwiebelstreifen in einer kleineren gusseisernen Pfanne (der mann hat mir die hier zu weihnachten geschenkt: klick*) bei mittlerer Hitze anbraten bis sie weich werden. Kartoffelscheiben zugeben und alles zusammen nochmal 5 Minuten anbraten. Kohlsprossen in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten braten. Dann die Mangoldstreifen, Radieschen und die halbierten Tomaten dazugeben. Solange weiterbraten, bis der Mangold zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die restlichen Tomaten untermengen. Wenn die Kartoffelscheiben weich sind, mit dem Kochlöffel 2 Mulden machen und die Eier vorsichtig hineinschlagen. Hitze reduzieren, damit nichts anbrennt und nicht mehr umrühren, bis das Eiweiß stockt. Mit den Apfelscheibchen belegen und dann das Frühstück direkt in der Pfanne servieren. Dazu passt selbstgemachtes Ketchup, Tabasco oder Sriracha.


das rezept habe ich so ähnlich in diesem buch gesehen: Die grüne Küche für jeden Tag*.
natürlich bleibt aber massig spielraum für reste aus dem kühlschrank oder das, was dir schmeckt. rosenkohl polarisiert ja bekanntlich.
dieses buch war übrigens ebenfalls ein weihnachtsgeschenk, und ich kann es wirklich wärmstens empfehlen. auch wegen der gemüsekiste bin ich oft auf der suche nach besonderen vegetarischen gerichten, und darin hab ich schon einige gefunden. generell kochen wir (ja, der mann kocht auch ziemlich oft) von montag bis freitag zu mindestens 80% vegetarisch. deshalb bin ich immer auf der jagd nach neuen rezepten und inspiration.


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.