Dienstag, 29. Juli 2014

Kleine Leckerei 〖Strawberry Handpies〗

die erdbeersaison ist zwar vorbei, aber die marmelade ist noch nicht aufgemampft. praktisch - als füllung in diesen handpies schmeckt erdbeermarmelade nämlich ganz hervorragend. überhaupt sind diese handpies ganz ideal im sommer. schnell gemacht, perfekt geeignet für ein picknick oder als proviant fürs schwimmbad.


Strawberry Handpies

(10 Stück)

250g Mehl
65g kalte Butter
65g Zucker
1 Ei
1 Dotter
1 Pr. Salz
1 EL kaltes Wasser

Erdbeermarmelade

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in kleinen Flöckchen zugeben und abbröseln. Ei und Dotter zugeben und mit dem kalten Wasser zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 30 Minuten kalt stellen.
Backrohr auf 180° vorheizen.
Teig ausrollen und mit einem Ausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen. Aus der Hälfte der Teigscheiben mittig ein Herzchen (oder was anderes) ausstechen.
Etwas Marmelade mittig auf die Böden geben (nicht zu viel!) und mit den Deckeln verschließen. Ränder zuerst mit den Fingern festdrücken und dann mit einem Zahnstocher gleichmäßig verschließen. Ca. 15 Minuten backen.



das mit der füllung ist so eine sache. meistens rinnt sie nämlich aus. macht aber nichts, finde ich. die handpies schauen dann etwas "rustikaler" aus, aber das tut dem geschmack keinen abbruch. 



während ich vermutlich gerade durch kambodscha tingle, und meine küche bestimmt schon ziemlich vermisse, kannst du diese herrlichen handpies genießen (also, wenn du den backofen anwirfst). ist doch auch ganz okay, oder?

Dienstag, 22. Juli 2014

Zum Wohl und Tschüss!

heute geht es endlich los. wir starten unsere hochzeitsreise nach asien. über 4 wochen werden wir unterwegs sein. thailand, kambodscha und laos wollen erkundet werden. das bedeutet, dass es hier ein wenig ruhiger werden wird. du vestehst das sicher. ich hab zwar ein bisschen was vorbereitet, aber trotzdem. 



ich verabschiede mich mit einem erfrischenden eistee. ratz fatz gemacht, und mit persönlicher note schmeckt der wirklich lecker. keine künstlichen aromen - ein natürlicher durstlöscher also. besonders in der feuchten hitze von asien wäre so ein schluck eistee herrlich... die teebeutel werden aber wohl oder übel zuhause bleiben. der rucksack ist ohnehin schon viel zu voll. schließlich träume ich von einkäufen auf diversen märkten. und die gewürze, ohrringe und co wollen ja auch noch verstaut werden.


es gibt heute nicht wirklich ein rezept, eher eine anleitung.

Eistee


Teebeutel, geeignet zum Kaltaufguss (zum beispiel Kühle Kanne von Sonnentor*)
Zitronenscheiben
Holundersirup
Eiswürfel

Eiswürfel mit Beeren, Basilikum- oder Minzblättchen einfrieren.
Tee laut Packungsanleitung aufgießen. Zitronenscheiben und Holundersirup in ein Glas geben. Eiswürfel und Tee zugeben und genießen.



ich stoße also nochmal mit dir an und verabschiede mich dann. in ein paar wochen melde ich mich dann hoffentlich zurück mit vielen tollen fotos, geschichten und auch ein paar leckeren rezepten. ich freu mich schon. tschüss!

*sponsored

Freitag, 18. Juli 2014

Es muss nicht immer Schokolade sein...〖Vanille Donuts〗

anscheinend hab ich es geschafft, und den sommer mit meinen lemon popsicles angelockt. naja, wahrscheinlich stimmt das nicht. aber heiß ist es trotzdem. sehr heiß. gut - ich will mich nicht beklagen. alles ist besser als 11 grad im juli und heizung beim duschen (im juli!). wenn es so heiß ist, hat man ja nicht wirklich lust auf schokoladiges, cremiges oder süßes generell. jedenfalls wir nicht. wenn besuch kommt, backe ich aber natürlich trotzdem was. bei der hitze aber nix mit schokolade. und wenn es grad mal nichts fruchtiges sein soll, passen diese donuts sehr gut.



Vanille Donuts

(6 Stück in diesem Blech)

40g Vanillezucker
1 Ei (M)
45g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
Mark von einer 1/2 Vanilleschote
15ml Öl
60ml Buttermilch

Vanillezucker zum Wenden

Donutblech buttern und mehlen. Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Zucker und Ei mit dem Vanillemark schaumig schlagen. Die trockenen Zutaten mischen und in die Ei-Mischung einrühren. Öl und Buttermilch zugeben und alles zügig vermengen. Teig (der ist sehr flüssig, aber das ist normal!) in einen Gefrierbeutel füllen, Ecke abschneiden und in die Donutmulden füllen (3/4 voll). 15-18 Minuten backen. Stäbchenprobe! Die heißen Donuts in Vanillezucker wenden.



diese fluffigen donuts schmecken am besten frisch mit einem glas milch. kalte milch natürlich :) übrigens, wenn du den vanillegeschmack nicht so gerne magst, könntest du die vanille natürlich auch durch andere gewürze ersetzen. zimt, muskat, kardamom - kann ich mir alles gut vorstellen. mein favorit (zumindest im moment) ist aber der vanilledonut.



wie immer: ein gebackener donut ist in wahrheit natürlich geschmacklich meilenweit entfernt von einem frittierten. macht aber nichts. ist eh viel gesünder.

Dienstag, 15. Juli 2014

I Scream For Ice Cream 〖Lemon Popsicles〗

falls sich der sommer auch mal wieder aus seinem versteck traut, bin ich vorbereitet. und er soll ja anscheinend kommen. mit allem drum und dran. hoffentlich noch bevor wir nächste woche endlich ins flugzeug steigen. 5 wochen asien - wir kommen! aber noch ist es ja nicht so weit - darum versuch ich den sommer wenigstens ein bisschen in unsere 4 wände zu holen. ziemlich gut gelungen ist mir das mit diesen popsicles. herrlich cremig und angenehm säuerlich schmecken die nämlich.


ich hab gleich meinen selbstgemachten Lemon Curd verwendet. wenn du den schon zur hand hast, geht es wirklich blitzschnell. wenn nicht, dauert es zwar etwas länger, aber es lohnt sich. versprochen.



und sprinkles gehen sowieso immer.

Lemon Popsicles

die mengen sind abhängig davon, wie viele popsicles du machen möchtest.

Lemon Curd
Naturjoghurt
Schokoladenglasur, zartbitter
Sprinkles

Lemon Curd und Naturjoghurt 1:1 mischen und in die Eisförmchen füllen. Holzstiele hineinstecken und am besten über Nacht einfrieren. Glasur wärmen. Eis aus den Förmchen lösen und in die Glasur tauchen. Sofort mit den Sprinkles bestreuen.

mit den sprinkles musst du schnell sein. die glasur wird in 2 sekunden fest. und ich empfehle wirklich zartbitter schokoglasur. was anderes würde nicht so richtig passen.



dieser lemon curd ist echt ein leckeres zeugs. und vielseitig einsetzbar. wie eben hier in diesem eis. köstlich sag ich dir. besonders erfrischend wärs natürlich, wenn die temperaturen entsprechend heiß wären, so dass man nach einer kleinen abkühlung lechzt. aber es geht auch so.




und auch wenn der mann sagt, dass eis auf einem brett bizarr aussieht - mir egal. ich lutsch noch ein eis am stiel.

Sonntag, 13. Juli 2014

Zitroniges〖Lemon Curd〗

auf instagram hab ich letztens wunderschöne bilder von cremigstem curd (wenn du dir die frage stellst was ist curd eigentlich? klickst du hier) gesehen. und schwuppdiwupps war ich urplötzlich motiviert so einen curd in angriff zu nehmen. eigentlich hatte ich ja bereits damit abgeschlossen. eigentlich. ich hab nämlich mal versucht rhabarber curd herzustellen. nicht gut. gar nicht gut. aber vermutlich war einfach das rezept mist. ich war jedenfalls abgeschreckt. nie, nie wieder wollte ich curd machen. die bilder von trickytine und Anett von herznah auf instagram haben mich dann aber ins wanken gebracht. zum glück!


ich habs mal klassisch und simpel gehalten. nicht wirklich mutig. aber ich wurde sowas von belohnt! und das, obwohl ich ja bekennende zitronen-skeptikerin bin. aber lemon curd ist so ziemlich das köstlichste, was ich in letzter zeit in marmeladegläser abgefüllt habe. ich bin jetzt also offizielles mitglied in der gruppe der "curdaddicts".


das rezept für den lemon curd habe ich von einem rezept von trickytine abgewandelt. es ist wirklich gelingsicher - kein wasserbad, kein firlefanz. so gefällt mir das. überhaupt solltest du unbedingt mal bei trickytine vorbei schauen (falls du ihren blog noch nicht kennst). nicht nur wegen dem curd. in ihren bildern möchte ich wohnen, ihre texte amüsieren mich und ihre rezepte sind toll...
genug geschwärmt. jetzt kommt das rezept.


Lemon Curd


75ml Zitronensaft (ca. 2 zitronen)
Abrieb von 1 Biozitrone
110g Zucker
2 Dotter (am besten bio)
1 Ei (natürlich auch bio)
85g Butter

Dotter und Ei verquirlen. Zitronensaft, Abrieb und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Etwa 1/3 der heißen Flüssigkeit ganz langsam und unter ständigem Rühren zu den Eiern geben. Die Eiermischung dann in die restliche Flüssigkeit einrühren. Auf kleiner Flamme (bei mir war das stufe 3 von 9 auf dem induktionsherd) unter ständigem Rühren mit einem kleinen Schneebesen (ich hab so einen kleinen spiralbesen, der war perfekt) so lange "einkochen" (es darf aber nicht wirklich kochen!) bis die masse deutlich eindickt (dauert bestimmt 15-20 minuten). Die Butter einrühren und alles nochmal gut durchrühren. Die Konsistenz muss ähnlich sein, wie "noch flüssiger Pudding". Der Curd dickt nach dem Abkühlen noch ein.


wenn du dann noch einen hübschen anhänger (ja, ich hab mich bemüht!) an das glas bindest, macht so ein lemon curd ordentlich was her. ein mitbringsel über das sich jeder freut, oder? 




die menge hat bei mir genau diese beiden gläser ergeben. reicht auch fürs erste - schließlich will ich jetzt auch noch anderes obst "curdisieren"!

Freitag, 11. Juli 2014

Kokos Marshmallows 〖Homemade〗

vor kurzem ist die neue Lecker Bakery erschienen. das heft wird in bloggerkreisen ja total gehypt. und ich bin bekanntermaßen unglaublich leicht zu beeinflussen - logisch also, dass ich immer die erste bei der trafik bin, wenn das neue heft erscheint. und diesmal hat es sich gelohnt. es war nämlich ein rezept für selbstgemachte marshmallows drin. ich konnte erst gar nicht glauben, dass das rezept funktioniert. es ist nämlich eins ohne eiweiß. nachdem ich aber extra bei Lecker auf facebook nachgefragt hatte, hab ich die marshmallows gleich ausprobiert.


und wie du siehst war ich erfolgreich :)
es hat so gut funktioniert, dass ich mir schon unzählige geschmacksvarianten überlegt habe, die ich alle noch ausprobieren will. das problem ist nur - wer will so viele marshmallows essen?


ich bin stolze besitzerin einer moustache-silikon-eiswürfelform. die hab ich zweckentfremdet. es hat mich interessiert, ob man marshmallows auch in formen gießen kann. man kann! aber auch das schneiden hat perfekt funktioniert.

Kokos Marshmallows

(ca. 25 Würfel)

2 Pckg. gemahlene Gelatine (Instantgelatine)
250g + 1 EL Staubzucker
1 EL Speisestärke
etwas neutrales Öl
150ml kaltes Wasser
1 Handvoll Kokosflocken

Je 1 EL Staubzucker und Speisestärke mischen. Eine Form (20x20cm) leicht einölen und mit der Zucker-Stärke Mischung ausstäuben (bei der silikonform habe ich es genauso gemacht). Staubzucker in eine Schüssel sieben. Gelatine in einem kleinen Topf mit dem kalten Wasser verrühren. Kurz quellen lassen und dann unter Rühren aufkochen. Gelatinemischung zum Staubzucker geben und mit der Küchenmaschine (geht viel besser!) oder dem Mixer 5 Minuten mixen.
Mischung in die Form gießen und evtl. mit einem (geölten) Gummispatel glatt streichen. Mit Kokosflocken bestreuen. Mindestens 2h trocknen lassen. Dann mit einem geölten Messer aus der Form lösen und in Würfel schneiden. Das Messer dazwischen immer wieder reinigen und neu ölen. Die Würfel in Kokosflocken wälzen und luftdicht verpacken.

ich hatte übrigens keine passende form. ich hab einfach einen eckigen backrahmen auf die entsprechende größe eingestellt und auf backapier gestellt. backpapier und rahmen habe ich geölt und gestäubt.



die konsistenz der marshmallows ist herrlich luftig. sie schmecken außerdem lecker "kokosig" und somit für meinen geschmack recht sommerlich.


die marshmallows sind auch ein tolles mitbringsel. natürlich nur für jemanden, der die süßen dinger auch mag. hübsch verpackt machen sie gleich noch mehr her. dazu braucht es auch gar nicht viel. ich hab ein paar der kleinen schnurrbärte einfach in eine fesche tüte gesteckt und passend dekoriert. die tüte und den moustache stempel gibt es bei Avie Art*.


wie stehts mit dir? magst du marshallows? und was hältst du davon, die selbst zu machen?

*sponsored

Montag, 7. Juli 2014

BBQ für 2 〖...und ein Gewinnspiel *Closed〗

eigentlich ist ja sommer. (eigentlich, weil das wetter im moment mal wieder nicht sehr sommerlich ist.) und im sommer wird hier gegrillt. würstel, fleisch, gemüse, halloumi - egal was, hauptsache gegrillt. am besten schmeckts natürlich, wenn das grillgut lecker mariniert ist. der mann tüftelt gerade an der perfekt ausgewogenen kombination der gewürze für die ideale marinade. (wenn er zu einem ergebnis gekommen ist, werde ich eventuell berichten - wenn ich darf...) derweil hab ich heute ein ganz einfaches, aber sehr köstliches rezept für euch.


zugegeben, das rezept stammt gar nicht von mir, sondern es wurde mir zugeschickt. zusammen mit einem paket voll mit feinem BBQ zubehör. inklusive mini-grill für 2.


einer kleinen romantischen grillerei würde also nichts im weg stehen. wenn das wetter mitspielen würde, sag ich jetzt mal. den grilleimer kann man nämlich super einpacken und sogar auf dem fahrrad transportieren. (auf der terrasse brauch ich ihn nicht, da steht natürlich schon ein riesengriller. extra männlich, versteht sich.)

fritz-kola Marinade


1 EL Ketchup
1 EL Senf
1 EL Honig
gehackte Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin - oder was dir schmeckt)
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Schluck fritz-kola 
Salz
Pfeffer

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Fleisch oder vegetarisches Grillgut darin mindestens 1 Stunde einlegen und dann grillen.




wie unschwer zu erkennen ist - das paket wurde mir von fritz-kola* zugeschickt. und das beste? es gibt noch ein zweites grillspaß-garantierendes paket, das du gewinnen kannst!


und wie kannst du gewinnen?

ganz einfach - du hinterlässt mir bis zum 15. juli 2014 einen kommentar unter diesem beitrag und erzählst mir, warum genau du das BBQ für 2 gewinnen musst. außerdem solltest du follower von Die Glücklichmacherei sein (per email, bloglovin, facebook...). schreib mir bitte einfach im kommentar dazu wie/wo du mir folgst. natürlich brauche ich auch eine kontaktmöglichkeit (email adresse).

ein (zusätzliches) "gefällt mir" für meine facebook seite wäre schön, dafür bekommst du aber kein zusätzliches los. das gibt es nämlich nicht.
viel glück! ♥

Teilnahmebedingungen:
Der/Die Gewinner/in wird am 15.7. 2014 per Zufallsprinzip (random.org) ausgelost. Der/die Gewinner/in wird schnellstmöglich hier bekannt gegeben und gebeten, sich innerhalb der nächsten 7 Tage nach Bekanntmachung bei mir zu melden und mir die Adresse für die Zusendung des Grillpakets bekannt zu geben. Der/die Gewinner/in erklärt sich bereit, dass ich seine/ihre Adresse für den Versand weiterleite.
Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr mit einem Wohnsitz in Österreich oder Deutschland. Personen unter 18 Jahren können mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten teilnehmen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausbezahlt oder durch andere Produkte ausgetauscht werden. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.
Das Gewinnspiel wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
Der/die Gewinner/in wird gebeten sich innerhalb von 7 Tagen bei mir zu melden. Meldet sich der/die Gewinner/in nicht, wird der Gewinn neu verlost.

die glückliche gewinnerin des pakets von fritz-kola ist

christina muther


herzlichen glückwunsch - nachricht ist unterwegs!

*die grillpakete wurden mir von fritz-kola kostenlos zur verfügung gestellt. dafür danke!