Sonntag, 19. März 2017

Sunday Vibes 〖Köstlicher Mandelkuchen〗

jawohl, sonntage sind für kuchen. und für zweisamkeit, besuch, hobbies, faulenzen, sport, gemütlichkeit, freunde, draußen sein, daheim sein - sonntags darf man machen, was man will oder wofür die woche über keine zeit bleibt, hauptsache es macht spaß. mein sonntag stand heute ganz im zeichen von messy bun and getting stuff done. ich war nämlich ziemlich produktiv: zum beispiel habe ich heute 2 kleine kuchen gebacken, einen davon gemeinsam mit dem mann verspeist, die neuen blumentröge auf der terrasse mit den ersten kräutern bepflanzt - obwohl das wetter zu wünschen übrig ließ. anschließend hab ich fotos für den blog gemacht und den zweiten kuchen zum verzehr frei gegeben, allerdings waren die kapazitäten erschöpft und der kuchen wird uns morgen erfreuen. die restliche zeit wurde darüber sinniert (auch gemeinsam mit dem mann), ob wir wirklich ein haustier wollen, oder nicht. jetzt gleich wird dann noch pizza gebacken - ein klarer fall von "was unter der woche auf der strecke blieb". wir mussten den pizzadonnerstag diese woche nämlich auf pizzasonntag abändern. 


vermutlich interessieren dich hier unsere gedanken rund um die vor- und nachteile einer katze weniger, als das rezept für diesen sehr köstlichen, fluffigen kleinen mandelkuchen, der zukünftig auch deine sonntage versüßen sollte könnte. darum komm ich auch gleich zum wesentlichen. vorher musst du dich aber noch durch die bilderflut scrollen. kuchen muss man sich schließlich verdienen, nicht wahr?


und eins noch: wenn du alle zutaten daheim hast, gehts ruckzuck. der mandelkuchen ist also bestens geeignet, wenn sich spontan gäste ankündigen. er schmeckt zudem auch lauwarm recht famos.


Mandelkuchen


50g Butter
2 Eier (M)
1 TL Vanilleextrakt
150g Zucker
70g dunkle Schokolade
150g Mehl
1/2 Pckg. Backpulver
80g geriebene Mandeln
65ml Milch
25ml Rum

Butter, Eier, Vanilleextrakt und Zucker cremig mixen. Schokolade schmelzen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen mit Milch und Rum unterrühren. Teig in eine gebutterte kleine Kuchenform (∅ 18cm) geben und bei 180° ca. 30 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe nicht vergessen!

meine backform war sogar noch kleiner und deshalb sind sich 2 kuchen ausgegangen. du kannst das rezept auch verdoppeln (3 eier genügen aber) und zum beispiel in einer ringform oder einer normalen springform (∅ 26cm) backen.


wie verbringst du deine sonntage am liebsten?

Dienstag, 14. März 2017

Easy Cheesy Delicious! 〖Spinat-Käse-Hörnchen〗

klar, noch ist nicht ostern, aber auch klar, die eifrige foodbloggerin will selbstverständlich bestens vorbereitet sein. deshalb sammle ich bereits ideen für den osterbrunch und zwar branchentypisch und foodbloggeresk auf pinterest und co. tatsächlich gibt es neben der ansprechenden optik schon noch ein paar mehr kriterien, die erfüllt sein müssen, damit etwas für ausprobierwürdig empfunden wird. da wäre zum beispiel der "unkompliziert und leicht vorzubereiten"-faktor. ganz wichtig auch, es soll bitteschön gschmackig sein. das gilt für pikant und süß. du kennst das ja vielleicht - dinge, die schön ausschauen, schmecken leider nicht immer so. meine heutige ausbeute, zeig ich dir gern jetzt schon. auch wenn noch nicht ostern ist. schmeckt nämlich trotzdem.


erstmal hab ich mir was herzhaftes eingebildet. praktisch, zum mit den fingern essen. das finde ich nämlich auch ganz ideal beim brunchen. man nimmt sich einfach ganz unkompliziert, was einem ins auge springt. die kleinen hörnchen sind mit spinat und käse gefüllt und außerdem gut gewürzt.



Spinat-Käse-Hörnchen


(10 Stück)

500g Dinkelmehl
1 EL Salz
5 EL Olivenöl
250ml warmes Wasser
1 Würfel Germ

200g Ländle Rahmkäse*, grob gerieben (ersatzweise ein anderer gut schmelzender Käse)
100g frischer Spinat
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL dunkler Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
Chiliflocken

1 Ei
Sesam

Mehl mit Salz vermengen. Germ im warmen Wasser auflösen und mit dem Olivenöl zum Mehl geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 1 Stunde in einer mit Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel gehen lassen.
Für die Füllung den geputzten Spinat und die Frühlingszwiebeln fein schneiden, Knoblauch pressen und alles mit dem Rahmkäse vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Chiliflocken nach Belieben untermengen.
Backrohr auf 200° vorheizen.
Teig in 10 gleich große Stücke teilen. Teigstücke oval ausrollen und im unteren Drittel längs einschneiden (nicht ganz bis zum rand schneiden). Im oberen Drittel Füllung platzieren und etwas zusammendrücken. Teig über die Füllung legen, gut andrücken (evtl. mit etwas wasser bestreichen, dann hälts besser) und zu einem Hörnchen rollen. Die Enden etwas zusammendrücken und evtl. einzwirbeln. Die Hörnchen mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Das Ei verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Mit Sesam bestreuen und ca. 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

zum besseren verständnis kannst du dir hier die bebilderte anleitung anschauen:





auch wenn die anleitung ziemlich lang ist - eigentlich geht das ganz leicht. lass dich bloß nicht beirren und give it a try.
für dieses ostern habe ich mir noch mehr vorgenommen. zum beispiel will ich die perfekten waffeln backen. welche? keine ahnung. aber möglichst perfekt österlich sollten sie sein. außerdem darf ich heuer endlich mal NICHT vergessen, rechtzeitig radieschensprossen zu züchten. die letzten 3 jahre ist es mir immer erst während dem osterbrunch eingefallen. und ein marzipanstriezel muss natürlich auch sein. hast du eigentlich auch schon tolle ideen? lass es mich gern wissen - ich bin gespannt.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.
MerkenMerken

Montag, 6. März 2017

Hallo Frühling! 〖Mango & Mint Iced Tea〗

frühling, ich wär dann mal soweit. die letzte woche wurden wir hier total verwöhnt mit temperaturen bis um die 20 grad. da ist es echt ärgerlich, dass es diese woche wieder so grauslich ist. und das sage ich als absolut kälteresistente person. aber mal ehrlich jetzt, ich freu mich auf blumen auf der terrasse, abende draußen, laue frühlingsluft und barfuß gehen. gehts dir nicht auch so? und ich geb mir echt mühe. sprossen werden wie wild gezüchtet, um dem käsebrot frühlingsstimmung zu vermitteln. 5 hyazinthen erfreuen das auge (meine nase leider weniger - bah, die stinken!) und über osterdeko denke ich zumindest schon nach.


um die stimmung sozusagen auch auf andere haushaltsmitglieder überschwappen zu lassen, habe ich dem mann einen tee gekocht, mit mango und eiswürfeln vermischt und einen erfolg gefeiert. herausgekommen ist nämlich ein sehr fabelhafter eistee, der die frühlingsstimmung in nullkommanix ankurbelt. von null auf hundert in zwei sekunden, oder so. und die extravitamine können im kampf gegen die frühjahrsmüdigkeit auch nicht schaden.


ein bissl was hat das auch mit unserem marokko urlaub zu tun. ich merk grad, der hat uns doch ziemlich inspiriert. neben dem avocado-mandel-smoothie ist das hier schon das zweite getränk, an dem marokko erinnerungen hängen. wegen dem pfefferminztee natürlich. die marokkanische minze auf meiner terrasse treibt zwar schon aus, aber die hier habe ich gekauft. und zwar einen ganzen bund.




Mango & Mint Iced Tea


1/2 reife Mango
1 Liter Pfefferminztee (aus frischer oder getrockneter Minze zubereitet)
Eiswürfel

Den abgekühlten Pfefferminztee mit der halben geschälten Mango aufmixen und mit Eiswürfeln servieren. Falls nötig etwas süßen. (ich habe aber keinen zucker verwendet, meine mango war sehr süß.)


es ist wirklich ziemlich banal, dieses "rezept", das eigentlich gar keines ist. aber manchmal gehts ja nur um die idee und den gedankenanstoß - fruit infused iced tea kannst du ja aus unzähligen kombinationen herstellen. falls du es lieber hochprozentig und trotzdem fruchtig frühlingshaft magst - hier findest du meinem mango mojito: klick!


Sonntag, 26. Februar 2017

Spring Break Party ♡ 〖Baked Cinnamon Donuts, Karamell Popcorn & Mango-Lemon-Mojitos〗

ich bin bekennende faschingsgegnerin. deshalb musste kürzlich ein alternativprogramm her, oder wie meine freundinnen sagten: eine gegenveranstaltung zum faschingsumzug. ganz so war es aber eigentlich nicht. ich hatte lust auf farbe, frühling und urlaub. das nahm ich zum anlass für eine kleine spring break party mit ein paar freundinnen. farbe war reichlich dabei und ein bisschen tropische urlaubsstimmung auch. unterstützt wurde ich bei meiner party von RICE*, und so wurde es sehr schnell sehr bunt. die utensilien von RICE bringen farbe auf den tisch und versprühen sofort gute laune, das gefällt mir. 


für die party habe ich ein kleines buffet angerichtet. mit dabei waren zum beispiel gebackene zimtdonuts aus germteig. die schmecken lecker und erinnern sehr entfernt vielleicht auch an fasching. weil ich nicht gern frittiere (ich habe auch keine fritteuse), bevorzuge ich immer die im ofen gebackene variante. und diesmal wirds ganz einfach: für diese donuts brauchst du nämlich nicht mal ein donutblech, sie werden einfach aus germteig ausgestochen.


für sommerliches flair habe ich den donuts einen look verpasst, der an ananas erinnert. wegen der urlaubsstimmung und so. dafür habe ich aus karton eine "ananasfrisur" ausgeschnitten und in die donuts gesteckt.


zum trinken gab es köstliche mango-lemon-mojitos. die verströmen auch in nullkommanix tropisches spring break flair. und zum knabbern gab es karamell popcorn mit einer prise zimt. zimt geht nämlich immer und ist ziemlich sicher mein lieblingsgewürz.


natürlich verrate ich dir meine partyrezeptideen auch. ich habe mich extra bemüht, rezepte auszuwählen, die relativ wenig vorbereitungszeit in anspruch nehmen. das finde ich sehr praktisch, wenn ich eine party schmeiße.


Baked Cinnamon Donuts

(8 Stück)

250g Mehl
1 Pckg. Trockenhefe
25g Zucker
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
60ml Milch
30g Butter

2 EL geschmolzene Butter
Zucker
Zimt

Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. Mehl, Trockenhefe und Zucker mischen. Das Ei und die lauwarme Milchmischung zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in der mit Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel mind. 30 Minuten gehen lassen. Dann ca. 1cm dick ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen. Die Löcher mit einem kleineren Schnapsglas ausstechen. Die Donuts und die Donutholes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Frischhaltefolie abgedeckt wieder 30 Minuten gehen lassen. 
Backrohr auf 180° vorheizen und die Donuts ca. 12 Minuten backen. Die heißen Donuts mit der geschmolzenen Butter bepinseln und in Zimtzucker wenden.


viele der farbenfrohen produkte bekommst du übrigens in den geschäften von ediths*. wenn du nicht in vorarlberg lebst, hast du das glück, dass ediths auch einen online shop betreibt, indem du ebenfalls viele produkte von RICE bestellen kannst.


Mango-Lemon-Mojito


(4 Gläser)

1/2 Mango
1 Zitrone
4 TL brauner Zucker
Minzblätter
16cl weißer Rum
Soda
Eiswürfel

Die geschälte Mango in dünne Spalten schneiden, Zitrone heiß waschen und vierteln. Je 1 Teelöffel brauner Zucker, einige Minzblätter und ein Zitronenviertel auf 4 Gläser aufteilen und mit einem Stößel oder einem Holzkochlöffel zerquetschen und mischen. Rum, Mangospalten und Eiswürfel auf die Gläser aufteilen und mit Soda aufgießen.


Karamell Popcorn mit Zimt


130g Popcornmais
1 EL Kokosöl
2 EL brauner Zucker
1 Pr. Salz
1 EL Zimt (oder weniger, je nach Geschmack)
2 EL Honig

Kokosöl in einer großen flachen Pfanne mit Glasdeckel erwärmen. Mais zugeben und den Zucker darüber streuen. Maiskörner bei mittlerer Hitze poppen lassen und dabei den Topf mit Deckel oft (alle paar sekunden) schütteln, damit nichts anbrennt. Wenn fast keine Körner mehr poppen, den Zimt und das Salz einstreuen und kräftig durchschütteln. Dann den Honig darüber träufeln und nochmal schütteln.

das rezept für dieses popcorn habe ich so ähnlich bei Naturally Ella gesehen.


*dieser beitrag entstand in zusammenarbeit mit ediths und RICE.