Freitag, 13. April 2018

Von Null auf Hundert! Der Frühling ist da, und zwar so richtig! 〖Brotchips mit Hummus〗


auf grund der anhaltend frühsommerlichen (abend)temperaturen und wegen dem ersten abendlichen schanigarten besuch, müssen rezepte und ideen für laue sommerabende her. ab sofort kann man nämlich das social life abends auch daheim nach draußen verlegen und dafür will man schließlich vorbereitet sein, nicht wahr? mein all time classic und seit einigen jahren eine meiner absoluten lieblingsspeisen ist hummus. ich liebe kichererbsen in allen möglichen variationen so richtig, seitdem ich in israel war und dort aus nächster nähe gesehen habe, was man alles leckeres daraus zaubern kann. ob falafel, salat, knuspersnack oder eben mein heißgeliebter hummus - kichererbsen sind einfach köstlich. und seit hummus haufenweise von den hipstern (offentsichtlich gehöre ich auch dazu...) dieser welt verzehrt wird, hat dieses uraltgericht richtig viel aufschwung erlebt.


am liebsten mag ich hummus im moment als dip. man kann natürlich alles mögliche eindippen, und meistens nehme ich karottensticks. für einen abend mit freunden auf der terrasse, bei dem auch das eine oder andere bierchen gezischt wird, schlage ich aber was substanzielleres vor. brotchips for example. 


für diese brotchips brauchst du nicht viel, vor allem nur ganz wenig zeit. ein altes baguette wäre gut. hauptsächlich aus dem grund, weil ein frisches nicht so gut zum dünn aufschneiden geht. wenn du natürlich eine brotschneidemaschine besitzt (ich hab keine), kannst du auch frisches brot verwenden.


Brotchips mit Hummus


Brotchips
1 Baguette vom Vortag oder älter
2 gehäufte TL Za'tar
1 Knoblauchzehe, gepresst
100ml Olivenöl

Backrohr auf 180° Heißluft vorheizen.
Baguette in 3mm dünne Scheibchen schneiden. In einer kleinen Schüssel Za'tar, Knoblauch und Olivenöl vermischen. Die Brotscheibchen damit bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Backrohr ca. 10 Minuten backen. Die Brotchips sollen knusprig und gebräunt sein, dürfen aber nicht zu dunkel werden. (je trockener das brot vorher war, desto schneller geht es.)

Hummus
250g Kichererbsen, abgetropft (bio, aus der dose)
3 großzügige EL Tahini
Saft von 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
Salz
eiskaltes Wasser

Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und Knoblauch in einen Blender geben und mixen. Mit so viel kaltem Wasser aufgießen, dass eine cremige Paste entsteht und mit Salz abschmecken.


ich verwende einen hochleistungsblender*, deshalb wird mein hummus wirklich sehr sehr cremig. wenn du einen stabmixer, einen blitzhacker oder einen etwas schwächeren blender verwendest, kann es helfen die kichererbsen zu schälen. das it zwar ganz schön was zu tun, lohnt sich aber wirklich. ich spreche aus erfahrung, das habe ich nämlich früher auch immer gemacht (bevor der mann den blender kaufte). wenn du die kichererbsen auf küchenpapier gibst und dann rubbelst, löst sich die schale von vielen kichererbsen. dann musst du nur noch ein paar aus der schale flutschen. und wie gesagt: das rentiert sich auf alle fälle!


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog stecke. du bezahlst aber natürlich nicht mehr.

Montag, 9. April 2018

Was fürs Frühstück 〖Apple Crumble mit Sesam Granola〗


sobald es warm genug ist, dass man es auf der terrasse aushalten kann (also quasi direkt nach der schneeschmelze, wenn es nach mir geht), liebe ich es, am wochenende draußen zu frühstücken. da gebe ich mir dann auch gleich noch viel lieber mühe, ein schönes frühstück zu zaubern. aus bekannten gründen, wird unter der woche ja nicht gefrühstückt, sondern was eingepackt. aus frühstück to go von unter der woche, wird am sonntag gern frühstück to stay. wir verbummeln da schon mal die zeit und lassen es uns gut gehen. wie gesagt, ich bemüh mich aber auch gerne, zumindest ab und zu was neues auf den tisch zu bringen. applecrumble, der nicht gebacken wird, zum beispiel.


mein applecrumble wird mit granola getoppt und deshalb so richtig schön crunchy. aber klar - das  ist kein crumble im klassischen sinn. keine buttrigen streusel weit und breit, dafür aber knuspriges granola mit dem gewissen etwas. und das schmeckt natürlich nicht nur zu äpfeln lecker, sondern auch sonst im frühstücksmüsli.


Apple Crumble mit Sesamgranola


Granola (ergibt eine größere Portion auf Vorrat)
300g grobe Haferflocken
160g weißer Sesam
80g Leinsamen
120g grob gehackte Walnüsse
50g brauner Zucker
1 kräftige Prise Salz
2 EL Agavendicksaft
2 EL geröstetes Sesamöl
40ml Rapsöl

2 große Äpfel
1/2 TL Zimt
Saft von 1/2 Zitrone
1-2 EL Ahornsirup
125ml Wasser

Joghurt zum Servieren

Backrohr auf 150° Heißluft vorheizen.
Für das Granola die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die restlichen Zutaten miteinander verrühren und über die Granolamischung gießen. Alles sehr gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 40 Minuten backen, dabei alle 10 Minuten durchrühren. Granola vollständig auskühlen lassen und dann luftdicht verpacken.
Äpfel schälen, entkernen und würfelig schneiden. In einer flachen Pfanne mit Zimt und Ahornsirup mischen und mit Wasser aufgießen. Zum Kochen bringen und so lange köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind und die Flüssigkeit einreduziert ist.
Für den Applecrumble 2-3 Löffel von den Apfelwürfeln mit Sesamgranola in eine kleine Schüssel geben und mit Joghurt servieren.

Montag, 26. März 2018

Happy Easter! 〖Osterhäschen aus Germteig〗


kurz vor ostern, aber auf alle fälle noch rechtzeitig, melde ich mich mit einer easy peasy idee für den osterbrunch oder das osternest. ich habe kleine fluffige häschen gebacken, die sich um ein ei wickeln. in meinem fall sind die eier ausgeblasen und teilweise beschriftet, natürlich sind aber auch gefärbte eier ganz toll und sehr österlich.


germteig gehört für mich genau so zu ostern, wie eier färben, nougat-schokolade-eier, karottenkuchen, essen mit der familie und bockbier trinken mit freunden (ja wirklich, das macht man bei uns so!). bisher verschenkte ich meistens germteig-hühner, die ich mit einer schablone ausgeschnitten habe. diese häschen gefallen mir mindestens gleich gut und sind deutlich flotter gemacht. ideal also, wenn du nicht unfassbar viel zeit investieren willst und trotzdem eine selbstgemachte kleine aufmerksamkeit verschenken möchtest.



Osterhäschen aus Germteig

(8 Stück)

300g Mehl
1 Pr. Salz
1/2 Würfel Germ
30g Butter
120ml Milch
30g Zucker
1 Dotter
1 EL Rum

8 ausgeblasene oder hartgekochte Eier
1 Dotter
etwas Milch
Hagelzucker nach Belieben

Backrohr auf 150° Heißluft vorheizen.
Mehl mit Salz vermischen. Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. Wenn die Mischung handwarm ist, Germ dazubröseln und unterrühren. Zucker, Dotter und Rum ebenfalls einrühren. Milchmischung zum Mehl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Evtl. etwas mehr Mehl zugeben, wenn der Teig noch zu klebrig sein sollte (das ist zum beispiel abhängig von der größe des dotters). Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 45 Minuten rasten lassen.
Die ausgeblasenen Eier dünn mit etwas Öl bepinseln, damit sie sich später besser vom Teig lösen. 2 Bleche mit Backpapier belegen.
Teig in 8 Portionen teilen und zu Teigsträngen rollen. Diese dann um je ein ausgeblasenes Ei wickeln, so dass eine Häschenform entsteht. Dotter und Milch vermischen und damit die Häschen bepinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Wenn du viel Zeit hast, kannst du die Häschen nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. Dabei die Bleche abdecken.
Osterhäschen ca. 18-20 Minuten backen - je nach Größe. Bitte im Auge behalten, sie dürfen nicht zu dunkel werden. Nach dem Auskühlen die ausgeblasenen Eier evtl. vorsichtig ablösen und durch gefärbte Eier ersetzen.


Freitag, 23. März 2018

Comfort Food 〖Banana Bread mit Walnüssen〗



es gibt tage, an denen hat man richtig lust auf comfort food. aus unterschiedlichen gründen natürlich. in meinem fall hat der kälteeinbruch damit zu tun. und die tatsache, dass ich mal wieder bananen in hülle und fülle eingekauft habe, die ihr trauriges dasein in der speisekammer fristeten, bis sie zwar braun und unansehnlich, aber perfekt für banana bread waren. und genau so ist es auch wirklich immer. banana bread ist immer nur eine notlösung für bananenüberschuss. schade eigentlich, es schmeckt nämlich viel zu köstlich für einen notnagel.


du musst also ein bissl vorausplanen. ohne gammelbananen wird das nämlich nix. weil das bei mir relativ oft einfach so passiert - ich sag nur obst-messie - ist das eh kein problem. und übrigens, den zucker im rezept kannst du auch getrost weglassen, vor allem, wenn die bananen nicht nur braun gepunktet sondern eher schon recht schwarz sind. dann sind die wirklich süß genug. da fällt mir grad ein, wie ich vor jahren das erste mal banana bread gegessen habe. eine amerikanische freundin von mir hat uns sozusagen bekannt gemacht. zuckerschock beim ersten kosten inklusive. aber es war love at first bite!


Bananabread mit Walnüssen


3 sehr reife Bananen, plus 1 (ebenfalls reife) Banane für die Deko
75g Zucker (könntest du auch weglassen)
1 TL Vanilleextrakt
1 Ei
40g flüssige Butter
180g Mehl
1/2 Pckg. Backpulver
80g grob gehackte Walnüsse

Backrohr auf 175° Heißluft vorheizen. 
3 Bananen mit einer Gabel in einer Rührschüssel zerquetschen. Alle Zutaten bis auf die Walnüsse miteinander vermixen. Walnüsse unterrühren. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Das funktioniert am besten, wenn man das Backpapier zusammenknüllt und kurz unter den Wasserhahn hält. Dann das Backpapier sorgfältig ausdrücken, vorsichtig auseinanderfalten und in der Kastenform ausbreiten. Teig einfüllen und etwas glattstreichen. Die übrige Banane der Länge nach halbieren und leicht in den Teig drücken. 40-45 Minuten backen - Stäbchenprobe nicht vergessen.