Freitag, 30. August 2013

Kleine Kraftpakete 〖Müsliriegel〗

ich hatte dieses jahr fast den ganzen sommer frei. er auch. nächste woche beginnt (zumindest für mich) wieder der "ernst des lebens". wenn ich arbeite, nehme ich mir meistens eine schicke lunchbox mit. und rechtzeitig vor arbeitsbeginn habe ich diese kleinen energiebündel gemacht - müsliriegel. sie schmecken sehr köstlich, nicht zu süß, passen als kleine leckerei in die lunchbox und das beste: ich weiß genau was drin ist. und drin ist, was schmeckt.


die müsliriegel sind fix gemacht und können freilich deinem individuellen geschmack angepasst werden. ich habs jedenfalls so gemacht:

Cranberry Müsliriegel

(14 Stück)

100g Mandelblättchen
50g Kürbiskerne, gehackt
75g Haferflocken (die kernigen)
50g Cranberries
50g Amaranth, gepoppt
1 Pr. Salz
50g Butter
50g Ahornsirup
50g brauner Zucker
1 EL Honig

Mandelblättchen, Kürbiskerne und Haferflocken mischen und auf ein Backblech streuen. Im Backrohr bei 175° ca. 10 Minuten rösten. Die Mischung soll auf keinen Fall zu braun werden, nur leicht Farbe nehmen. Aus dem Ofen holen und mit den Cranberries, dem Salz und dem Amaranth in einer Schüssel vermischen. 
Eine kleine Form (20x30cm) mit Backpapier auslegen.
Butter, Sirup, Zucker und Honig in einem kleinen Topf aufkochen. Umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und alles zu einem Sirup eingekocht ist. Den entstandenen Sirup über die Müslimischung geben und alles kräftig umrühren.
Die Mischung in die vorbereitete Form geben und mit einem Gummispatel festdrücken. (die feuchten hände gehen auch gut.) Die Form für ca. 20 Minuten zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden und evtl. über Nacht im Kühlschrank lassen, damit die Riegel richtig fest werden. 


die müsliriegel eignen sich natürlich auch hervorragend als kleines mitbringsel. du kannst sie ganz nach deinem geschmack machen: kokosflocken, andere trockenfrüchte, schokostückchen, nüsse.... nimm einfach, was dir schmeckt! ich hab mich bei meinem versuch etwas an einem rezept aus diesem buch orientiert

Kommentare:

  1. Yummy! Ich bin absoluter Müsli-Freak und finde auch, dass selbstgemachte Riegel einfach die besten sind. Für ein gutes Müsli lasse ich sogar Schokolade liegen. Cranberries sind nicht ganz so meins, aber wie Du selbst schreibst, lassen sich Müsliriegel leicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, die schmecken sicher auch mit mango, apfel, dattel, aprikose... oder schokolade ;)

      Löschen
  2. Ich liiiiiebe selbergemachte Müsliriegel! Die schmecken einfach tausendmal besser als gekaufte. Hm, sollte ich bald mal wieder machen :) Und deine Bilder sind wunderschön!
    Liebe Grüße!
    Assata

    AntwortenLöschen