Sonntag, 23. Juni 2013

Sonntagssüß: Topfenbrötchen

ich schreibe nicht nur ein blog, ich lese natürlich auch gern die von anderen leuten. eh klar. und ich lasse mich auch gern inspirieren. meistens bewundere ich die bilder (ich bilde mir sogar ein dadurch schon einiges übers "in szene setzen" von leckereien gelernt zu haben...) und die kreativität der (meistens) bloggerinnen. ganz oft finde ich auch schöne rezeptideen, die ich sofort ausprobieren will. die traumhaften bilder auf diversen blogs lassen mich beim betrachten und lesen der rezepte oft schon im geiste in meiner küche mit mixer und schneebesen rotieren. und immer hoffe ich, dass es auch leute gibt, denen es beim lesen meines blogs (zumindest) so ähnlich geht.
so, soviel dazu. warum erzähle ich dir das? naja, ich hab mich wiedermal inspirieren lassen und was nachgebacken. von Clara von tastesheriff. und ich sage dir, ich wurde nicht enttäuscht! du solltest auch mal in ihren rezepten und so stöbern, es lohnt sich.


Topfenbrötchen

(12 Stück)

500g Mehl (evtl. etwas mehr)
1 Pckg. Backpulver
100g Zucker
1 Pr. Salz
2 Eier
500g Topfen
etwas Milch
evtl. 1 Hand voll Rosinen (wenn du magst)

Alle Zutaten verkneten. Nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig zu klebrig. Evtl. Mehl oder Milch zugeben, je nachdem ob der Teig zu nass oder zu trocken ist, der Teig soll aber eher feucht und klebrig sein. Mit feuchten Händen 12 Teigbällchen formen, mit einem Messer einschneiden und mit Milch bepinseln. Bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

wie gesagt, das rezept ist von Clara. da kann echt nichts schief gehen, ihre rezepte sind prima. die topfenbrötchen gehen ganz schnell, schmecken hervorragend, aber nicht zu süß. sie sind fürs sonntagsfrühstück wirklich perfekt. du kannst sie ganz frisch machen und noch warm mit etwas marmelade genießen... herrlich!

übrigens, ich habe die hälfte des teiges mit rosinen verknetet, die andere hälfte ohne. auch das geht - falls es in deinem haushalt auch geteilte meinungen über rosinen gibt...

Kommentare:

  1. Na super, jetzt hab ich Hunger, aber nicht alle Zutaten daheim :).

    Sieht saulecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. topfen gibts auch in der gut sortierten tankstelle :)

      danke!
      alles liebe

      Löschen
  2. Die hätte ich heute gerne zum Frühstück gegessen- LECKER!!!
    Liebe Grüße, Cathi von http://kruemelmonstersuess.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du machst sie einfach nächsten sonntag :)

      liebe grüße!

      Löschen
  3. Toller Food Blog...folge dir jetzt über BC.
    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh.... frische Brötchen am Wochenende sind wirklich was ganz besonderes!!!
    Und mit dem Duft in der Nase steht man auch viel lieber auf oder? ;)

    Lieben Gruß
    Ohne die Küche meiner Frau wäre ich nicht so alt geworden.
    (Sir Winston Churchill)

    AntwortenLöschen