Freitag, 21. Juni 2013

Dinkelbrot mit Nüssen

und wieder hab ich ein leckeres brotrezept für dich. ich bin momentan wirklich auf dem "brot-selber-backen-trip". aber selbstgebacken schmeckts einfach besser. ich weiß was drin ist und das tut gut. das einzige was du einplanen musst ist die zeit, die der teig zum gehen braucht. also etwa 1 stunde. alles andere geht ganz flott.


es ist immer das gleiche - es gibt den grundteig und du kannst mit den extras variieren: nüsse, gewürze, samen, usw. du bestimmst wie das brot schmeckt. das wird also nicht so schnell langweilig. im supermarkt oder der bäckerei greife ich immer gerne zum selben brot, beim hausgemachten improvisiere ich lieber.

Dinkelbrot mit Nüssen

500g Dinkelmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Salz
40ml Olivenöl
300ml lauwarmes Wasser (ungefähr)
Sonnenblumenkerne
Leinsamen
Walnüsse

Die trockenen Zutaten und Nüsse (nach deinem gefühl - ich nehm immer so ein, zwei hände voll) in einer Schüssel mischen. Öl zugeben und das Wasser nach und nach zufügen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten und an einem warmen Platz 1 Stunde gehen lassen.
Backrohr auf 220° vorheizen.
Eine Kastenform buttern und mehlen. Den Teig nochmal kneten und in die Kastenform geben. Die Oberfläche einschneiden (mehrmals schräg oder einmal der länge nach) und leicht anfeuchten. Mit ein paar Körnern bestreuen und bei 220° 20 Minuten backen. Dann die Hitze auf 200° reduzieren und weitere 20 Minuten backen.


hast du ein lieblingsbrotrezept? verrätst du es mir? ich würds vermutlich gerne nachbacken!

Kommentare:

  1. Welches Dinkelmehl verwendest Du? Normales oder Dinkelvollkorn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in diesem fall wars kein vollkornmehl, sonst würds dabei stehen. geht aber sicherlich auch - da stimmt dann die flüssigkeitsmenge nicht. die passt du einfach an.
      gutes gelingen!

      Löschen