Montag, 17. Juni 2013

Holundersirup {Die Basis für laue Sommerabende}

das spritzige mischgetränk mit dem männlichen namen Hugo kennt ja nun wirklich jeder. und ja, ich weiß, man darf eigentlich nicht mehr "Hugo" sagen. sag ich aber trotzdem.
seit der Hugo vor ungefähr 3 jahren auch unsere gegend und alle balkone meiner freundinnen eroberte war klar: holundersirup muss man dringend mal wieder selber machen. der sirup war plötzlich wieder hip und am besten schmeckt er selbstgemacht. natürlich bin ich auch gleich auf den zug aufgesprungen und hab den holunderbusch (naja, es ist eher ein baum) im garten bei der omi abgeerntet. die war auch erfreut über so viel hausfrauliche qualitäten und gab mir gleich flaschen und gute tipps mit. die omi ist einfach die beste!
und viel arbeit ist es ja auch nicht. wobei ich da schon unterschiedlichste rezepte gesehen habe - mein sirup wird aber kalt angerührt und geht deswegen echt blitzschnell!


und so gehts:

Holundersirup

(ca. 6 Liter)

4L Wasser
4kg Zucker
Saft von 4 Zitronen
100g Zitronensäure
30 Holunderblüten
(1 großer Kübel)

Zucker und Zitronensäure im Wasser auflösen (umrühren), Zitronensaft und die Blüten dazugeben. Umrühren. Den Kübel 2-3 Tage zugedeckt an einem kühlen Ort stehen lassen und täglich mehrmals umrühren.
Blüten abseihen und den Sirup durch ein Tuch passieren. In sterile Flaschen abfüllen.

wichtiger tipp von der omi: 
die blüten AUF KEINEN FALL abwaschen oder nach einem regenguss abschneiden, dann schmeckt der sirup nach nichts. es muss kräftig blütenstaub dran sein für gutes aroma. 
ich würde die blüten also nicht direkt neben einer autobahn pflücken... und lausfrei sollten sie auch sein.



Kommentare:

  1. Huh der sieht aber hübsch aus :) hab das grad auch asprobiert, es ist mein erster blogpost auf www.somewhere.li.. bei mir wurde der sirup viel dünkler.. schmeckt aber wirklich hervorragend, wie früher halt! gefällt mir dein blog :)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh... lecker!!!
    Wird definitv getestet!!!!

    Lieben Gruß
    Ohne die Küche meiner Frau wäre ich nicht so alt geworden.
    (Sir Winston Churchill)

    AntwortenLöschen