Mittwoch, 27. März 2013

Tomaten-Oliven-Brötchen (zB. für den Osterbrunch)

meine neueste errungenschaft ist dieses buch mit passenden förmchen. Mini-Kuchen-Set heißt es, aber es kann mehr als nur kuchen. und das finde ich recht praktisch. immer nur süßes ist auch nichts, deswegen habe ich heute kleine brötchen gebacken. und mit klein meine ich wirklich klein.
klein und fein könnte man sagen, oder klein aber oho... mir würde noch mehr einfallen, aber nun zum wesentlichen:


Tomaten-Oliven-Brötchen

(12 Stück)

150ml Milch
1/3 Würfel Germ
1 TL Zucker
50g weiche Butter
1 Ei
1 Eigelb
250g Mehl
1 TL Salz
100g entsteinte grüne Oliven (schwarze gehen natürlich auch)
75g getrocknete Tomaten (ich hab welche ohne Öl. wenn deine mit Öl sind nimm 100g)
2 Frühlingszwiebeln
Thymian
Oregano
Pinienkerne

Milch lauwarm erwärmen, Zucker und Germ darin auflösen. Butter schaumig schlagen, Ei und Eigelb zugeben. Hefemischung, Mehl und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ca. 1h gehen lassen.
Backrohr auf 200° vorheizen (Umluft 180°).
Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Oliven und Tomaten klein schneiden. Zwiebeln, Oliven, Tomaten und Gewürze unter den Teig kneten, evtl. noch etwas Mehl zugeben.
Den Teig auf 12 Förmchen verteilen (du kannst auch muffinformen nehmen, wenn du die praktischen silikonförmchen nicht hast) und ein paar Pinienkerne darauf streuen und gut andrücken (oder hinein stecken). Im vorgeheizten Backrohr ca. 22 bis 25 Minuten backen.

das rezept kommt aus dem buch Mini-Kuchen, ich habe es aber etwas abgewandelt.

Kommentare:

  1. schaut gut aus - meine Frau möchte am liebsten gleich reinbeißen - wir werden das sicher einmal probieren.

    glg die5landecker

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns in der Stadt gibt es einen Händler der total leckeres Brot anbietet. Unter anderem auch Brot mit Tomaten und Oliven. Und was soll ich sagen wir lieben es. Vielleicht ist dein Rezept eine selbstgemachte Alternative dazu. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen