Donnerstag, 7. März 2013

Pesto alla Genovese

ich esse total gerne grüne sachen. vor allem im frühling. salat, spinat, kräuter...und natürlich pesto. aber nur selbstgemachtes. gekauftes mag ich gar nicht. aber warum sollte ich es auch kaufen? ist ja schließlich im handumdrehen selbstgemacht. und vielseitig einsetzbar. wir mögen pesto mit nudeln (natürlich!), auf dem brot, warm oder kalt...
vermutlich weißt du wie es geht, aber zur sicherheit kommt hier meine version zum ausprobieren:

Pesto alla Genovese


75g Basilikum (ich nehme gerne gefrorenen)
2 Knoblauchzehen
2 EL Parmesan
2 El Pinienkerne
Olivenöl

Pinienkerne ohne Fett anrösten ( die kerne können natürlich auch durch andere nüsse ersetzt werden, original gehts aber halt so). Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen und mit genügend Olivenöl mit dem Pürierstab mixen (oder mit einem blitzhacker). So viel Öl zugeben, dass eine homogene Masse entsteht. In ein Marmeladeglas füllen und für längere Haltbarkeit mit Öl bedecken.

beim mixen wird die masse sehr hell. das ist mir vor allem mit gefrorenem basilikum aufgefallen. macht aber nix. sobald du es zu den warmen nudeln gibst schaut es ganz normal grün aus.
und kürzlich habe ich die erfahrung gemacht, dass manche olivenöle beim mixen bitter werden. also pass auf und probier das vorher vielleicht aus.

buon appetito!


Kommentare:

  1. Tolles Rezept!


    Marion Berger

    Genussboutique marenda
    "Die kulinarisch Geschenkeboutique"
    Bahnhofstraße 7
    A-6780 Schruns

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich wenns dir gefällt!
      glückliches wochenende wünsch ich dir!

      Löschen
  2. Ich liebe dieses Rezept!!!!
    Es ist soooo lecker, kann ich auch nur empfehlen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen