Dienstag, 8. April 2014

Easy peasy Easter 〖Rezension & Rezept〗

wie schon angekündigt - ich hab ein paar österliche kleinigkeiten vorbereitet. dafür hab ich ein wenig nachgedacht und ausprobiert, recherchiert und geschmökert. dabei bin ich auf dieses tolle rezept für osterbrot gestoßen. eigentlich heißt es im original "brotkringel mit eiern", aber das macht irgendwie auch nichts her. für mich ist es ganz klar ein osterbrot.


hefeteig ist ja manchmal etwas unberechenbar - diese exemplare sind drum auch ein wenig lustig, was die form betrifft.

gestoßen bin ich auf dieses rezept in dem buch:


erschienen bei Callwey
960 Seiten
zu bestellen: hier
ISBN: 978-3-7667-2036-8

Dieser Wälzer ist bestimmt das dickste Kochbuch, das ich je gesehen habe. Und es ist wirklich speziell: 2000 Rezepte auf 960 Seiten und kein einziges Bild. Eigentlich keine guten Voraussetzungen um meine Gunst zu gewinnen. Trotzdem bin ich ziemlich beeindruckt - einerseits von der Vielfalt, andererseits von der Struktur des Buchs. Es ist in übersichtliche Kapitel gegliedert, 3 Lesezeichen in den italienischen Farben helfen den Faden nicht zu verlieren (so ein dickes buch klappt nämlich gern zu. blöd wenn man teig an den händen kleben hat.). Sehr toll finde ich auch die Gliederung des Index: nach Rezeptnamen, nach Regionen und nach Hauptzutaten. So verliert man kaum den Überblick. Natürlich dauert es ein Weilchen bis man sich diesen Überblick beim Umfang von La Cucina erst mal verschafft hat, aber es ist definitiv ein Nachschlagewerk für Liebhaber der italienischen Küche, die sich für mehr als nur Pasta interessieren!

eigentlich war ich ja auf der suche nach einer anregung fürs abendessen, als ich über das rezept fürs osterbrot gestolpert bin. aus dem italienischen abendessen wurde dann doch nichts - aber das brot (eigentlich ja auch italienisch) war fantastisch.


Osterbrot 

(4 Stück)

400g Mehl
1 TL Salz
1 TL Chiliflocken
1 Würfel Germ
40g Olivenöl
200ml lauwarmes Wasser
4 kleine Eier

Hefe zerbröckeln und im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Salz, Chili und Öl mischen. Hefemischung zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ca. 1h gehen lassen.
Backrohr auf 180° vorheizen.
Den Teig in 4 Portionen teilen, zu runden Kringeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (in der mitte der kringel muss genügend platz für ein ei sein!) Nochmal 15 Minuten gehen lassen. Je ein Ei in die Mitte eines Kringels schlagen und für 20 bis 25 Minuten backen bis die Kringel goldgelb sind.



mit einem leckeren schnittlauch-aufstrich sind diese brötchen ideal fürs osterfrühstück, finde ich. und das ei in der mitte versprüht irgendwie ganz besonderen charme...

übrigens, das buch La Cucina wurde mir vom Callwey verlag zur verfügung gestellt. dafür nochmal danke! meine meinung zu dem buch bleibt davon aber natürlich gänzlich unberührt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten