Dienstag, 15. April 2014

Easy peasy Easter 〖Egg Pops〗

unlängst hatte ich wieder einmal eine kleine kulinarische "eingebung". in diesen momenten stürme ich in die küche und werfe wie wild mit zutaten um mich, bis ich habe, was mir vorschwebt. klitzekleines problem: hinterher ist oft ein bisschen schwierig zu rekonstruieren, wovon ich wie viel genommen habe...
deshalb muss ich heute mal schätzen.


egg pops - wie cake pops, nur in ei-form (falls du, wie der mann, nicht erkennen kannst, was das sein soll). für den teig habe ich keinen kuchen gebacken und zerbröselt. ich habs mir ganz einfach gemacht und allerhand zusammen gemixt.

Egg Pops


300g Biskotten (löffelbiskuits)
400g weiße Schokolade
50 ml Sahne
50ml Eierlikör
Schokoladenglasur

Schaschlikspieße oder Lollystiele
Styroporplatte oder hohe Gläser zum Trocknen

Biskotten im Blitzhacker (oder mit roher gewalt) fein zerkleinern. Biskottenbrösel und Eierlikör vermischen. Schokolade fein reiben, 1 EL Schokoraspel zur Seite legen. Die restliche geriebene Schokolade mit der Sahne in einem kleinen Topf sehr langsam erwärmen und schmelzen. Die geschmolzene Schokolade zur Biskottenmmischung geben und gut verrühren. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen. Sollte die Mischung dann noch zu weich zum Formen sein, einfach mehr Biskottenbrösel einkneten (du weißt schon, wegen der schätzung...).

Kleine Eier aus der Masse formen und auf Spieße (oder lollystiele) stecken. Glasur erwärmen und die Egg Pops darin tunken. Mit der restlichen weißen Schokolade verzieren.


falls du (wie ich) mit dem verzieren zu langsam bist, und die glasur schon zu fest ist, kannst du die oberfläche ganz kurz (!) mit einem küchenflambierer erwärmen. das funktioniert super.


wenn du die egg pops vorbereiten möchtest, kannst du sie sicher 3 bis 4 tage früher machen und luftdicht verpackt kühl aufbewahren. die glasur hält frisch.

*vergiss nicht bei meinem oster-gewinnspiel mitzumachen! KLICK!

und außerdem nehme ich mit diesem rezept am osterevent von küchenplausch teil.


Kommentare:

  1. die sehen richtig klasse aus und danke für den tipp mit dem Küchenflambierer, ich bin nämlich auch immer zu langsam beim überziehen und dann sieht es immer aus als hätten meine cake pops Orangenhaut :)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hm, ich meinte, falls du zu langsam bist und die deko nicht mehr hält, weil die glasur schon zu trocken ist... ich bin nicht sicher, ob du das auch so gemeint hast? nicht, dass das dann nichts wird :D

      Löschen
  2. Das geht ja ruck zuck und sieht super aus! Biskotten sind doch solche Biskuitplätzchen oder 😊? Ich glaube, dass probier ich mal... die Zutaten habe ich sogar da. Lieben Dank für's Rezept und Dir noch eine schöne Woche! Liebste Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja dann sind das schon solche, die ich da hab. Danke :)

      Löschen
  3. Uiuiui sehen die gut aus! Eine sehr süße Idee und mit Eierlikör kann ich mir das ganz toll vorstellen <3

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber eine tolle Idee, und noch dazu superschnell zu machen. Ich bin begeistert :)

    LG Kathi von
    Kipferl & Krapferl

    AntwortenLöschen
  5. tolles rezept, sticht mir besonders ins auge, weil kein frischkäsekuchenmagenfüller.... werde ich bestimmt nachbauen. lieben dank für das rezept

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit frischkäse mag ich auch nicht so gerne - das ist also eine echte alternative :)

      Löschen
  6. mhmm die sehen so gut aus!! tolle idee :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen richtig lecker aus und super Idee mit der Eierform :)
    Das habe ich auch noch vor, einfach mal alles zusammenwerfen was mir in den Sinn kommt. Vielleicht schaffe ich das mal nach Ostern :D

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  8. Super!! ★★★
    Schon nachprobiert und zusätzlich in der kindertauglichen Variante mit Vanillecreme statt Eierlikör ;-)

    FROHE OSTERN und GLG ins Ländle
    Silvia ♥

    AntwortenLöschen