Samstag, 5. April 2014

Kaffeeklatsch 〖White Chocolate Chip & Coffee Muffins〗

kürzlich dachte ich mir recht spontan, dass ich wieder mal schokomuffins backen könnte. hab ich schon länger nicht. und sonntags passen die so gut zum nachmittagskaffee. oder zum frühstück, oder als nachtisch. egal, jedenfalls sonntags. muffins sind ja auch echt dankbar - die zutaten hab ich eigentlich immer im haus, alles zusammen rühren und dann sind sie quasi schon fertig. beim backen hab ich über gründe nachgedacht, die dafür sprechen, dass man sich muffins kauft - mir ist echt keiner eingefallen...


wie du vielleicht auch, hab ich ein standardrezept für muffins, das ich ständig abwandle. diesmal hab ich kaffee und weiße schokolade verwendet. lecker.

White Chocolate Chip & Coffee Muffins

(6 Stück)

100g grob gehackte weiße Kuvertüre
42g Butter
1 EL Vanillezucker
37g Zucker
1 Pr. Salz
1 Ei
82g Mehl
1/2 Pckg Backpulver
1 EL Kakao
100ml Espresso

Backrohr auf 175° vorheizen.
Butter, Vanillezucker, Zucker und Salz cremig rühren. Ei zugeben und vermixen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und einrühren. Espresso und weiße Schokolade zugeben und gut vermengen. Masse auf 6 Muffinförmchen aufteilen und ca. 25 Minuten backen.



manchmal kanns von mir aus backtechnisch ruhig unspektakular sein. kein großes tamtam, topping oder deko müssen auch nicht immer sein - die "inneren werte" zählen. spontanes backen und genießen eben.



und wie gesagt - das rezept ist "adaptierbar". du könntest auch noch andere kombinationen probieren. kirschen würden gut passen. oder gewürze. oder was du eben magst.
übrigens - ich hab die menge des originalrezepts geviertelt - deshalb die eigenartigen mengenangaben. funktioniert aber ganz wunderbar.

Kommentare:

  1. Weiße Schoki und Kaffee!!! Das ist genau mein Ding :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sehen wirklich lecker aus und ich liebe Schokolade und Kaffee, also kommen die jetzt gleich mal auf meine muss ich nachmachen Liste :)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderbare Kombi! Stimmt! Es genügt ein Lieblings-Muffins-Rezept, das man je nach Gusto- oder "was der Kühlschrank hergibt" abwandeln kann. LECKER <3

    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen