Samstag, 28. Juni 2014

Very Berry 〖Mini-Tartelettes mit Beeren〗

vielleicht ist dir ja schon aufgefallen - ich hab ein wenig am design (zumindest an der schrift) meines blogs herum gebastelt. html und ich sind keine freunde, das schon mal vorweg. und ohne tutorials wäre ich noch öfter der weißglut nahe gewesen. und auch wenn ich mich unheimlich freue, wenn plötzlich doch alles so aussieht wie ich will, weiß ich manchmal nicht wie genau das passiert ist...
naja. im moment bin ich glücklich. und zur feier des tages gönn ich mir ein beeriges tartelett. in mini, versteht sich.


natürlich sind die heidelbeeren nicht frisch gepflückt, aber zumindest aus österreich. die himbeeren auch. du kannst aber nehmen, was dir schmeckt oder gefällt oder gerade saison hat.
und eigentlich gibts heute auch kein richtiges rezept. eher "gestaltungsvorschläge". das reicht nämlich - so einfach wie das ist.

Mini-Tartelettes mit Beeren


die menge des mürbteigs hängt davon ab, wie groß deine tartelette förmchen sind, und außerdem davon wie viele du machen möchtest.

Rezept Mürbteig: klick (bitte adaptieren, je nachdem wie viel du backen willst)
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Mürbteig mit einem Glas oder Ringausstecher ausstechen und in die Tartelette Förmchen legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und Hülsenfrüchte darauf streuen. Für ca. 15 Minuten bei 180° backen. Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen und evtl. noch einige Minuten weiter backen. Auskühlen lassen.

Füllung
Sauerrahm
Holundersirup (idealerweise selbstgemacht)
evtl. Staubzucker
Beeren

Pro Tartelette 2 EL Sauerrahm (oder mehr, wenn deine größer sind) mit Holundersirup und evtl. etwas Staubzucker süßen. In die Förmchen füllen und mit Beeren und Minzblättchen dekorieren. 



die tartelette böden halten sich luftdicht verpackt eine weile. praktisch, wenn du sie vorbereiten möchtest. und bei den beeren kannst du dich ja wirklich austoben. aber auch mango oder pfirsich könnte ich mir in der kombi mir sauerrahm sehr gut vorstellen.



sommerlich frisch eben. hast du auch einen unschlagbaren tipp für sommerliches gebäck? vielleicht passend zur beerenzeit? ich bin nämlich auf der suche...

Kommentare:

  1. Hmmmh … Das sieht wirklich sehr köstlich aus. Da ich alle Arten von Sommerbeeren liebe, treffen die Mini-Tartelettes genau meinen Geschmack. Mein Tipp für ein sommerliches Gebäck ist eine Tarte au Citron (extra ein Rezept, was nicht so süß und schön erfrischend ist) mit einem Beeren-Topping: http://www.frauherzblut.de/pinnwand/blog-post/2013/07/30/lemon-blackberry/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine tarte ist ja wunderschön! und geschmacklich sicher auch eine wucht! werd ich ausprobieren.
      danke für den tipp!

      Löschen
  2. Wie süß die ausschauen! Ich brauch' unbedingt noch kleine Tortenformen.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Wow. Die Fotos sind sehr schön und sieht total lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. great minds think alike - ich habe genau das gleiche auch gerade unter deinen post geschrieben :)
      danke dir!

      Löschen
  4. Die sehen super lecker aus :D Ich liebe Tartelettes auch total ;)
    GLG, rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Fotos. Sieht richtig lecker aus :)
    Ich bin der Tutorial-Seite oben auch sehr dankbar :D Mir geht es da genau wie dir.
    Jetzt im Sommer esse ich gerne Himbeer-Knusper Cookies, die ich von einem Sweet&Easy Rezept etwas abgewandelt habe. Kann man auch an sehr heißen Tagen genießen :)
    Am Dienstag werde ich mal einen Lemon Pie und Himbeeren gefüllt mit Schokolade ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      dann freu ich mich schon auf deinen lemon pie!

      Löschen
  6. sieht unglaublich lecker aus!! und die neue schrift ist auch toll :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  7. DE SCHAUN jaaaaa süüüüß aus..
    schmecka danns sicher genau soooo
    hobs no fein,,,,
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. hach, seufz. an tartelettes nervt mich tatsächlich dieses gefriemel und blindbacken am meisten. das befüllen ist ja am ende nur noch ein klacks. ich sollte wirklich mal welche auf vorrat backen, dann gäbe es die auch öfter bei mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. echt? ich fands gar nicht so viel arbeit. und ja, das befüllen ist dann nur noch ein klacks ;)

      Löschen
  9. hach die bilder sehen zuckersüß aus! schön fotografiert und jetzt bekomm eich gerade lust auf so ein küchlein!

    AntwortenLöschen
  10. Mhmmm, genau mein Ding. Alles mit Beeren ist im Moment unschlagbar! Ich habe vor Kurzem dieses einfache Törtchen mit Beeren gebacken, das suuuper lecker war:
    http://raspberrysue.wordpress.com/2014/06/22/skandinavian-lovestory-danische-lagkage-mit-beeren/

    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dein törtchen schaut ja fantastisch aus! das würde mir auch gefallen...

      Löschen
  11. Deine Schrift ist super geworden :-)
    Die Tartelettes sehen sehr lecker aus...
    Herzliche Urlaubsgrüsse aus der Bretagne,
    Sabine

    AntwortenLöschen