Sonntag, 3. November 2013

Herbstliebe 〖Cranberrymarmelade〗

er liebt beeren. nicht nur, aber auch deshalb hab ich mich gefreut, als ich kürzlich ein halbes kilo allerschönste cranberries ergattern konnte. frisch schmecken die aber genau gar nicht, deshalb hab ich marmelade draus gemacht.


das köstliche rezept habe ich bei Fräulein Klein gefunden. ich bin ja bekanntlich ein großer fan von Yvonne. die marmelade wird verfeinert mit winterlichen aromen und passt perfekt zu schokoladigem gebäck (oder dazu: klick). wenn du den säuerlichen geschmack magst, kannst du die marmelade natürlich auch aufs frühstücksbrötchen schmieren oder ins joghurt rühren.

Cranberrymarmelade

(für 3-4 kleine Marmeladengläser)

500g Cranberries
250g Gelierzucker 2:1
2 Bio-Orangen
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
2 EL roter Portwein

Cranberries und Gelierzucker in einen großen (hohen) Topf geben. Orangen heiß abwaschen und die Schale abreiben. Saft auspressen. Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen. Orangensaft und -schale, Vanilleschote und -mark zu den Cranberries geben. Zimtstange in den Topf geben, alles gut vermengen und zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen. Dann aufkochen und unter ständigem Umrühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Orangenschale, Vanilleschote und Zimtstange entfernen und den Portwein einrühren. In sterile Gläser füllen und verschließen.



beim einkochen ist ein köstlicher duft durch die wohnung "gewabert". richtig gemütlich winterlich. ich mag das. ich mag auch kleine mengen obst einkochen. so habe ich viele verschiedene marmeladesorten, aber eine für 2 menschen überschaubare menge an gläsern in der vorratskammer.

der marmeladenanhänger ist von Avie-Art und ziemlich ideal, weil er (in meinem fall) einfach ganz weiß ist. das mag ich sehr gern, da kann ich mich selber noch ein wenig kreativ austoben. aber es gibt ganz viele verschiedene, es lohnt sich also bei Avie-Art vorbeizuschauen!



die grauen sterne hab ich übrigen selbst gefaltet. wenn dich interessiert wie das geht - in kürze gibts einen post dazu!

Kommentare:

  1. mmmmhhhhhhh.......... wie lecker!!!!!
    Ich liebe Cranberrys - das muss ich ausprobieren!!! Aber erst ran an die Quitten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. quitten sind ziemlich unbekanntes terrain für mich...ich finde sie hübsch - näher ist unsere beziehung noch nicht. aber das wäre schon mal eine gut basis ;)

      Löschen
  2. Oh wie lecker. Ich hab sowas noch nie gemacht und das einkochen von Apfelmus hat mir gestern gereicht :D ich nehm mir einfach eins von diesen wunderhübsch verpackten Gläsern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, da ist echt nichts dabei! wer backen kann, kann locker auch marmelade einkochen :)

      Löschen
  3. Mit Cranberries hab ich auch noch nicht wirklich was gemacht, aber das wäre mal eine Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bisher auch nicht. die marmelade überzeugt mich aber!

      Löschen
  4. Ich hab noch nie was mit Cranberries gemacht, aber ich liebe den Saft. Also ich glaub das steht jetzt auf meiner To Do Liste :)

    AntwortenLöschen