Montag, 18. November 2013

Vorweihnachtswahnsinn #2 〖Zimtdonuts〗

hast du auch schon den duft von zimt in der nase? zimt und weihnachten gehören ja untrennbar zusammen, zumindest für mich. findest du auch? ich hab mir da was einfallen lassen. für kekse ist es in meinen augen noch zu früh, die heb ich mir für die adventszeit auf. da bleibt derweil noch zeit den backofen für was anderes zu nutzen. für zimtdonuts zum beispiel...


Zimtdonuts

(12 Stück)

260g Mehl
100g brauner Zucker
1 1/2 TL Backpulver
2 TL Zimt (mindestens)
1 Pr. Salz
2 Eier
4 EL Rapsöl
150ml Milch

Donutblech buttern und mehlen. (ich verwende dieses hier.) Backrohr auf 180° vorheizen.
Die trockenen Zutaten mischen. Eier, Milch und Öl verquirlen und mit dem Rest vermixen. Den Teig in einen Gefrierbeutel geben und in die Mulden spritzen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Die Donuts komplett auskühlen lassen. Dann kopfüber in Schokoladenglasur tunken und hübsch verzieren (winterlich-weihnachtlich, wenn du magst).

und jetzt - achtung - kommen viele fotos. ich fand die kringel einfach hübsch...



natürlich kannst du die donuts auch mit zuckerguss glasieren, bunte streusel verwenden, schokoflocken drauf streuen - was immer du magst. ich bin eben schon ein bisschen in vorweihnachts-/winterstimmung...




Kommentare:

  1. Ohhh die sehen so lecker aus.. Ich bin ja ein Donut-Fan aber mach sie nie selbst. Muss ich dringend mal ausprobieren, vor allem mit so einem tollen Rezept wie deinem!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allerdings schmecken gebackene donuts ja eigentlich nicht nach donut. eher nach kuchen...
      :) lecker sind sie aber natürlich trotzdem!

      Löschen
  2. Ach wie süß! Brauch ich jetzt ein Donut-Blech? ;)
    Ich habe bis dato einmal Donuts selber gemacht, die waren ganz okay aber haben eher nach Plätzchen als nach Donut geschmeckt (ich hatte sie außerdem frittiert). Vielleicht probiere ich Donuts nochmal nach deinem Rezept. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weil die donuts gebacken und nicht frittiert sind, schmecken sie natürlich eher wie kuchen. du könntest sie also ohne weiteres auch in einer muffinform backen...

      Löschen
  3. Die Bilder sehen traumhaft aus! Sehr schön <3! Und das Rezept habe ich mir gleich mal notiert :). Dir noch einen schönen Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Wow ... die sehen toll aus. Da will ich am liebsten sofort abbeißen.
    Ich finde Deine Foto´s immer super genial. Ich mag Deinen Blog sehr.

    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja klasse aus- wie in einem Bilderbuch!
    Yummy!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja wirklich lecker aus. :)

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  7. Soooooo tolle Bilder von soooo tollen Teilchen :-) Die sehen absolut verführerisch aus!!

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hey, ich habe eine Frage! Kann man die auch ohne Zimt machen, oder fehlt dann was? :)
    Ganz liebe Grüße und ein großes DANKESCHÖN für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar kannst du ihn weglassen. aber das schmeckt dann bestimmt langweilig. du könntest den zimt aber auch ersetzen. zum beispiel durch vanille, kardamom (experimentell), muskat, ein paar heidelbeeren...
      vielleicht hast du selber noch eine tolle Idee?
      alles liebe

      Löschen