Freitag, 18. Juli 2014

Es muss nicht immer Schokolade sein...〖Vanille Donuts〗

anscheinend hab ich es geschafft, und den sommer mit meinen lemon popsicles angelockt. naja, wahrscheinlich stimmt das nicht. aber heiß ist es trotzdem. sehr heiß. gut - ich will mich nicht beklagen. alles ist besser als 11 grad im juli und heizung beim duschen (im juli!). wenn es so heiß ist, hat man ja nicht wirklich lust auf schokoladiges, cremiges oder süßes generell. jedenfalls wir nicht. wenn besuch kommt, backe ich aber natürlich trotzdem was. bei der hitze aber nix mit schokolade. und wenn es grad mal nichts fruchtiges sein soll, passen diese donuts sehr gut.



Vanille Donuts

(6 Stück in diesem Blech)

40g Vanillezucker
1 Ei (M)
45g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
Mark von einer 1/2 Vanilleschote
15ml Öl
60ml Buttermilch

Vanillezucker zum Wenden

Donutblech buttern und mehlen. Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Zucker und Ei mit dem Vanillemark schaumig schlagen. Die trockenen Zutaten mischen und in die Ei-Mischung einrühren. Öl und Buttermilch zugeben und alles zügig vermengen. Teig (der ist sehr flüssig, aber das ist normal!) in einen Gefrierbeutel füllen, Ecke abschneiden und in die Donutmulden füllen (3/4 voll). 15-18 Minuten backen. Stäbchenprobe! Die heißen Donuts in Vanillezucker wenden.



diese fluffigen donuts schmecken am besten frisch mit einem glas milch. kalte milch natürlich :) übrigens, wenn du den vanillegeschmack nicht so gerne magst, könntest du die vanille natürlich auch durch andere gewürze ersetzen. zimt, muskat, kardamom - kann ich mir alles gut vorstellen. mein favorit (zumindest im moment) ist aber der vanilledonut.



wie immer: ein gebackener donut ist in wahrheit natürlich geschmacklich meilenweit entfernt von einem frittierten. macht aber nichts. ist eh viel gesünder.

Kommentare:

  1. mhmm die sehen super lecker aus!! tolle idee bei dem wetter <3
    x
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  2. Komplett egal ob die nun gebacken oder frittiert sind, sie sehen unglaublich gut aus. Die Fotos sind dir wieder super gelungen. Kompliment.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooooh! danke dir! komplimente zu meinen fotos freuen mich immer besonders ;)

      Löschen
  3. IMMER her mit de LECKEREN TEILCHEN:::
    KANNT I grad einibeissen,, FREU.. freu...
    hobs no fein...
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker und so einfach von den Zutaten her, fehlt mir nur noch das Donutblech ;)
    Vor einer Weile habe ich mir die Arbeit gemacht mal Donuts selbst zu frittieren. Die waren auch echt gut aber haben natürlich auch ein bisschen mehr Zeit gekostet.
    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau! backen geht viel schneller ;) du könntest den teig natürlich auch in anderen förmchen backen - als muffin oder so. du müsstest natürlich die backdauer anpassen.
      alles liebe!

      Löschen
  5. Ich frittiert schon lange nicht mehr, weil ichs nicht vertrage und schmeckt trotzdem gut ist reine Gewohnheitssache. Mir würden deine auf jeden Fall besser schmecken als die fettigen :DDD

    Liebe Grüße, Rose

    AntwortenLöschen
  6. Klingt total lecker! Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist mal ein tolles Rezept - die Zutaten ht man ja fast alle zu Hause. Toll!! Fehlt mir jetzt nur noch das Blech, hihi. ... Und wieder gaaanz tolle Fotos!!

    Liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen
  8. So ein Blech steht auch schon eeewig lang auf meiner Wunschliste.... wird mal Zeit das ich mir eins zulege und meine Donutliebe ordentlich auslebe :D

    AntwortenLöschen
  9. Wird jetzt ganz bald probiert :D hab mir nämlich gerade so ein Blech gekauft und ich brenne so darauf donuts zu machen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. perfekt! kleiner tipp: einfetten nicht vergessen. sonst kleben die donuts und gehen nicht aus der form. jedenfalls nicht ohne gewalt. und ja - ich spreche aus erfahrung ;)

      Löschen