Dienstag, 22. Dezember 2015

Advent, Advent... 〖Last Minute Lebkuchenstangen〗

kurz vor weihnachten (ja, wirklich! nur noch 2 tage!) hab ich mir ein paar gedanken gemacht. ich liebe ja weihnachten und ganz besonders den advent. backen, deko, kochen, weihnachtslieder (und ja, unbedingt auch Last Christmas), glühwein, familie, tannenzweige – alles genau mein ding. ich laufe in dieser zeit richtig zur höchstform auf. und ganz ehrlich, manchmal drehe ich auch durch. wenn die geschäfte zu voll sind (also eigentlich jedes wochenende ab ende november), ich im letzten moment drauf komme, doch nicht alles für die lieblingsplätzchen eingekauft zu haben, zu wenig geschenkpapier im haus ist oder der essbare baumbehang, den der mann sich wünscht, wieder nicht in silber und deshalb nur unpassend zu den christbaumkugeln erhältlich ist. die liste könnte ich noch endlos ausführen, aber das versteht sich wahrscheinlich von selbst. während so einer durchdreh-phase nützt nur eines: ein schlückchen eierlikör (oder lebkuchenlikör) und durchatmen. die stimme in meinem kopf murmelt dann leise „alles wird gut“ – not! das wäre zu schön, aber meine gedanken kreisen dann leider nur um den auslöser des ärgernisses. ich kann mich aber ziemlich gut mit backen ablenken. wenn alles im haus ist...und der eierlikör ist auch ganz wichtig. (an alle antialkoholiker: es geht dabei aber nicht um den alkohol, sondern um die weihnachtsstimmung, zu der eierlikör einfach dazu gehört.)


lebkuchen gehört natürlich auch in die (vor-)weihnachtszeit. und am liebsten esse ich den selbstgebacken. (mein motto ist ja immerhin #selbstgemachtschmecktambesten.)
das geht auch ganz einfach. selbst im größten stress und wenn du gar keine zeit zum plätzchen backen hast – lebkuchen gehen sich aus. in einer stunde ist nämlich alles erledigt, wenn es schnell gehen muss. inklusive abwasch.


mein mann hasst zuckerstreusel. nicht (nur) wegen der optik, sondern wegen dem kaugefühl. er hat immer angst, dass er sich einen zahn ausbeißt. ich rolle da nur mit den augen (hab ich doch 2 winzige mittelgroße böxchen gefüllt mit zauberhafter streuseldeko) und zücke die mandelblättchen. geht auch, ich bin ja rücksichtsvoll und kompromissbereit.



Lebkuchenstangen


(ca. 20 Stück)

70g Roggenmehl
175g Weizenmehl
1 ½ TL Lebkuchengewürz
1 TL Natron
60g brauner Zucker
2 Eier (M)
125g Honig
35g Butter

Schokoladenglasur
Streusel
Mandelblättchen

Butter schmelzen. Mehl mit Lebkuchengewürz, Natron und Zucker mischen. Honig, Eier und geschmolzene Butter zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Evtl. noch mehr Weizenmehl zugeben. (an manchen tagen braucht man viel mehr mehl, manchmal passt es genau. die oma sagt, es liegt am mond.) Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Wenn es schnell gehen muss, kann das Rasten ausfallen.
Backrohr auf 180° Umluft vorheizen.
Teig aus dem Kühlschrank holen und nochmal durchkneten. Auf Backpapier mit wenig (!) Mehl möglichst eckig ca. 1cm dick ausrollen (frischhaltefolie auf den teig, dann klappts prima). Den Teig mit einem scharfen Messer in Stangen schneiden (2x8cm) und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ca. 10 Minuten backen.

Die ausgekühlten Lebkuchenstangen mit Schokoladenglasur bepinseln und mit Mandelblättchen oder Streuseln dekorieren.


tipps:
- wenn du die lebkuchen in würfel schneidest, sehen sie auch sehr hübsch aus.
- sollten deine lebkuchen zu hart sein, leg einfach einen halbierten apfel in die dose dazu, so werden sie wieder weich.
- besonders toll an den geschnittenen lebkuchen finde ich, dass es gar keine teigreste gibt!


mit diesem beitrag war ich übrigens kürzlich zu gast bei den mädels von we love handmade. du solltest unbedingt mal bei denen vorbei schauen - das lohnt sich wirklich. da wartet nämlich ganz schön viel inspiration auf dich!

Kommentare:

  1. in der Weihnachtsbäckerei gibt´s so manche leckerei.....
    das sieht aber super aus.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm das ist ja wieder ein Augenschmaus!
    Wie gerne würd ich da jetz reinbeißen :)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen