Dienstag, 8. Dezember 2015

Advent, Advent... 〖Butter-Marzipan-Stollen〗

nachdem ich die weihnachtsbäckerei läääängst erledigt habe (ja wirklich, ich bin selber ganz überrascht), habe ich heuer noch ganz viel zeit für andere vorweihnachtliche dinge. zum beispiel gemeinsam mit dem mann lampen bei der schwiegermutter aufhängen. an über 3 meter hohen decken wohlgemerkt. kein spaß, vor allem, wenn man nicht gerne auf leitern steigt und die mini-zweitritt-staffelei, die ich immer für fotos benutze, schon eine herausforderung ist. aber gut, was tut man nicht alles. und der glühwein im anschluss war wenigstens wohlverdient. was ich aber eigentlich meinte - ich hatte endlich zeit, einen köstlichen stollen zu backen, bzw. eigentlich 3 ministollen. weil - du weißt - in mini ist einfach alles viel schöner!


bei diesem rezept ist es ganz wichtig, dass du wirklich echte butter verwendest. ich greife beim backen gerne mal auf margarine zurück, aber nicht beim butterstollen! da würde das ganze feine aroma verloren gehen. und wenn du marzipan nicht magst, ist das wahrscheinlich leider nichts für dich.


stollen eignet sich auch perfekt zum verschenken - er bleibt ein weilchen frisch, wenn du ihn gut einwickelst. und durch den großen anteil an füllung ist er richtig schön saftig, auch nach ein paar tagen noch.



Butter-Marzipan-Stollen


(3 kleine Stollen)

60ml Ländle Biomilch*
100g Ländle Teebutter*
1 Würfel Germ
200g Mehl
50g geriebene Mandeln
1 TL Zimt
30g Zucker
1 Pr. Salz
2 Dotter (bio)

Füllung
2 EL Rum
200g Marzipan
60g Staubzucker
40g Orangeat
60g Zitronat

Mandelblättchen
Ländle Teebutter*
Staubzucker

Milch erwärmen und Butter darin zerlassen. Germ in die lauwarme Flüssigkeit bröseln und unter Rühren auflösen. Mehl mit Mandeln, Zimt, Zucker und Salz mischen. Dotter und Milch-Hefe-Mischung zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mindestens 1h an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung Marzipan mit Rum, gesiebten Staubzucker, Orangeat und Zitronat verkneten.

Teig dritteln und jedes Teil etwas flach drücken. Marzipanmasse zu drei Rollen formen und mit dem Teig umschließen. Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Mandelblättchen bestreuen und diese etwas andrücken.
Backrohr auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen.
3 ca. 50cm lange Stücke Alufolie abreißen und von der langen Seite her zu schmalen Streifen zusammenlegen. Die Alufolienstreifen jeweils mehrfach rund um die Stollen wickeln, damit der Teig nicht auseinanderlaufen kann. Blech auf der zweiten Schiene von unten ins Backrohr schieben und die Temperatur auf 170° reduzieren. Ca. 25 Minuten backen.

Etwas Butter schmelzen, die heißen Stollen damit bepinseln und mit Staubzucker bestreuen.


stollen ist für mich ein absolutes muss und ein genuss in der adventszeit. für dich auch?


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Kommentare:

  1. Wie lustig - ich habe gerade erst gestern wieder meine Liebe zu Marzipan entdeckt. Deine Fotos machen richtig lust drauf sofort in die Küche zu stürmen und zu backen.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße Patricia - gogreeneatclean.at

    AntwortenLöschen