Dienstag, 3. März 2015

Streetfood 〖Focaccia〗

das wetter lässt zu wünschen übrig. die anzeichen von frühling, die ich schon vor einiger zeit entdeckt hatte, waren wohl einbildung. die logische folge davon - ich fantasiere von urlaub, meer, sonne, dolce vita und vino bianco. und das, obwohl ich die kalte jahreszeit eigentlich bevorzuge. aber genug ist eben irgendwann genug. ein (weiterer) kurzurlaub in bella italia ist derweil nicht geplant, vor allem weil wir ja im oktober erst in rom waren. beim dortigen lokalaugenschein habe ich nicht nur pizza, pasta und gelato genossen, sondern auch focaccia. gibts ja in jedem supermarkt an der brottheke und überhaupt an jeder straßenecke. italienisches streetfood eben.


ich hab mich also an den herd geschwungen und focaccia gebacken. und wenn man beim essen die augen zumacht, könnte man meinen, man sei in italien. wenn da nur das prasseln des regens nicht wäre... aber gut, man kann nicht alles haben. ist auch egal - focaccia ohne sonnenschein schmeckt nämlich auch.


Focacchia mit karamellisierten Zwiebeln, Tomaten und Zwiebelsamen

(für eine Form mit 24cm ∅)

250g Mehl
1 Pr. Salz
1/2 Würfel Hefe
150g warmes Wasser
1 EL Olivenöl

Olivenöl
2 rote Zwiebeln
2 EL brauner Zucker
5 EL dunkler Balsamico
15-20 Cocktailtomaten
1 EL Zwiebelsamen
Salz

Hefe im warmen Wasser und Öl auflösen. Mehl mit Salz mischen. Hefemischung zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mindestens 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gut sichtbar gehen lassen.
Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in etwas Ölivenöl anbraten bis sie weich sind. Zucker und Balsamico darüber geben und so lange bei mittlerer Hitze dünsten, bis der Balsamico einreduziert ist.
Teig mit den Händen ausbreiten. Die Zwiebeln darüber geben und mit einer Gabel verteilen. Den Teig mehrmals zusammenfalten, dass die Zwiebeln gut in den Teig eingearbeitet sind. Die Form mit wenig Olivenöl bepinseln. Teig hineinlegen und mit den Fingern in die Form drücken. Den Teig in der Form weitere 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. 
Backrohr auf 200° vorheizen.
Tomaten waschen und halbieren. Mit den Fingern Mulden in den Teig drücken und die Tomatenhälften hineindrücken. Mit Olivenöl großzügig bepinseln und mit Zwiebelsamen und Salz bestreuen. Ca. 20 Minuten backen.

das rezept habe ich aus What Katie ate at the weekend* abgewandelt.


natürlich muss man focaccia überhaupt nicht in einer tarteform backen. aber die ist neu und wollte zum einsatz gebracht werden. und ich wär keine foodbloggerin, wenn ich mein gebäck nicht "color-coordinated" präsentieren würde. aber wenn du die mengenangaben verdoppelst kannst du auch ein ganzes blech focaccia backen.


ich war schon länger auf der suche nach einer schönen runden tarteform*. ich habe natürlich eine - ganz billig und aus metall. da hab ich einmal nicht aufgepasst und die form beim kuchen aufschneiden am boden mit dem messer zerkratzt. dieses übel kennst du bestimmt. jetzt löst sich die beschichtung. nicht gut. es musste also dringend eine neue her. am liebsten in schön und eben nicht aus metall. die neue ist von le creuset. die ist nicht nur hübsch, sondern auch kratz- und schnittfest. quasi unkaputtbar - perfekt also. fündig geworden bin ich bei der digitalen shoppingmall netzshopping**. die auswahl ist riesig, zum glück sind die shopping kategorien aber sehr übersichtlich gestaltet, so hab ich gleich gefunden, was ich wollte. und zwar hier, in der kategorie tarteformen (kein affiliate link).


die focaccia schmeckt nach sommer und die zwiebelsamen sorgen für das gewisse etwas. falls du keine hast, schlage ich vor du besorgst dir welche. die passen wirklich gut zu brot aller art. auf grissini schmecken sie auch ganz herrlich. sonst kannst du aber natürlich auch thymian oder rosmarin für eine mediterrane note auf der focaccia verwenden. und lauwarm finden wir sie übrigens am besten.

*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr. 

**dieser artikel entstand in zusammenarbeit mit netzshopping.

Kommentare:

  1. Sieht sau lecker aus,

    wird heute ausprobiert :) muss meine neue Tarteform auch einweihen :D

    nur die Zwiebelsamen, die muss ich mir noch besorgen

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhm, wie köstlich! Davon könnte ich jetzt auch ein Stück zum Frühstück essen ;)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch. blöd, dass schon alles aufgefuttert ist ;)

      Löschen
  3. Oh, das sieht aber wirklich toll aus! :) Hab es direkt mal meiner besten Freundin für den nächsten Mädelsabend vorgeschlagen. Meine neue Quiche-Form wartet schließlich auch schon sehnsüchtig auf ihren ersten Einsatz. ;) Kurze Frage dazu: Woher bekomme ich Zwiebelsamen? Steht das im Gewürzregal?

    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe bine, zwiebelsamen gibts meistens im asialaden. im gewürzregal im "normalen" supermarkt hab ich sie noch nie entdeckt...
      ich hoffe das hilft?
      liebe grüße!

      Löschen
    2. Ja, das ist sehr hilfreich. Schlimm, wenn man die weglässt? Oder durch etwas anderes ersetzt? Nur was... ;)

      Liebe Grüße, Bine

      Löschen
    3. wie ich ganz am schluss geschrieben habe - man kann die zwiebelsamen natürlich weglassen und durch thymian oder rosmarin ersetzen ;)

      Löschen
    4. Oh, hups - hab ich glatt überlesen. Sorry! :)

      Löschen
  4. Da sieht nach Sommer und Sonne auf der Terasse aus! :)
    Muss ich definitiv mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hhhhhmm sieht die gut aus! Nach Sommer, Pool und Salat dazu <3
    Kommt auf die Sommerkochliste!

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  6. Ein Muss für alle Italienfans, zu denen auch ich gehöre. Bis jetzt hab ich noch nie Focaccia gegessen, steht aber auf meiner To-Do-List!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Focaccia in der Tarteform habe ich noch nie gesehen, es sieht aber wirklich superlecker aus. Und ja, die Farbe passt super dazu, die Fotos sind wunderschön geworden!

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. Deine Focaccia ist ein Traum :-)
    Sehr schick Deine Tarteformen, ich bin großer le Creuset Fan ...
    Mit Zwiebelsamen habe ich noch nie gekocht bzw.was gehört, da muss ich mir unbedingt welche besorgen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen