Mittwoch, 18. März 2015

Happy Easter 〖Kürbiskernschokolade〗

ich habs eh schon öfters erwähnt - ich bereite mich schön langsam, aber sicher auf ostern vor. und außerdem liebe ich es, geschenke zu schenken. am liebsten natürlich selbstgemachtes. und zu ostern verschenkt man doch ganz klassisch schokolade. häschen oder eier normalerweise. ich hab mir da was ausgedacht. schokolade ja, hasen nein. eier auch nicht. ich wollte einfach kleine schokoladentafeln. und außergewöhnlich sollten sie sein. sicher nicht nullachtfuffzehn.


frühlingshaftes grün schwebte mir vor. und da erinnerte ich mich an die glasur der kleinen kürbiskerngugel von neulich. und plötzlich sah ich die täfelchen schon vor mir. zartgrün eben, natürlich gefärbt, mit knusprigen gerösteten kürbiskernen und hübschen rosenblättern (zugegeben, hauptsächlich für die optik).


ich habe keine schokoladentafel-förmchen (noch!). also habe ich die schokolade einfach frei hand gegossen. sie ist nicht ganz gleichmäßig dick geworden. macht aber nichts - das hat charakter und wirkt noch handgemachter, finde ich.



Kürbiskernschokolade mit Rosenblättern

(2-3 kleine Täfelchen)

200g weiße Schokolade
1-2 EL Kürbiskernöl
geröstete, gesalzene Kürbiskerne
getrocknete Rosenblätter (tipp: gibt es in der apotheke)

Ein Blech mit Alufolie auslegen. Die Schokolade im Wasserbad langsam und unter Rühren schmelzen. Kürbiskernöl nach und nach zugeben und einrühren, bis die gewünschte Färbung erreicht ist. Die Schokolade portionsweise auf die Alufolie gießen. Kurz antrocknen lassen und dann mit den Rosenblättern und den Kürbiskernen bestreuen. Trocknen lassen (bei kühleren temperaturen gerne auch vor die tür stellen, dann gehts schneller) und dann in Alufolie oder Pergamentpapier verpacken.


ich war in der apotheke (eigentlich sogar in 3 apotheken) auf der suche nach den schönsten getrockneten blüten und blättern. es gibt da echt eine große auswahl. für diese kombi haben mir die rosenblätter am besten gefallen. ich hätte aber auch noch malvenblüten, getrockneten hibiskus (eher hart), kornblumen, ringelblumen, malvenblätter (toller grünton) oder taubnesseln gefunden. haselnüsse und malven würden mir in kombination mit dunkler schokolade auch sehr gut gefallen. aber für ostern sollte es eben grün sein.


du kannst weiße schokolade natürlich auch mit lebensmittelfarbe (am besten pasten- oder gelfarben) einfärben. ich habe aber bewusst auf einen natürlichen farbstoff zurück gegriffen. man schmeckt sogar eine leichte kernölnote, wenn auch nur sehr dezent. überhaupt, was meinst du - müssen es zu ostern unbedingt schokoladehasen und eier sein? naja - wenn, dann könntest du deine persönliche schokoladenkreation natürlich auch zu einem anderen anlass verschenken...


und übrigens - ich freue mich natürlich trotzdem über hübsche kleine goldene (oder andere) osterhäschen. aber was selbstgemachtes (zusätzlich) im osternest zu finden ist toll!

Kommentare:

  1. Hallo! Die stell' ich mir sehr lecker vor! Und dann sieht sie auch noch richtig toll aus - ein wirklich schönes Geschenk! LieGrü; Anja
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. wow, sieht die toll aus! wir lieben ja kürbiskerne über alles, da kommt dein rezept wie gerufen <3
    alles liebe,
    laura & nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die kürbiskerne sorgen für das gewisse etwas, finde ich. und sie passen perfekt zu weißer schokolade ♡

      Löschen
  3. Das nenn ich ja mal eine coole Idee, Nadin! Kleiner Aufwand, groooße Wirkung.
    Wunderbar <3
    Liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wirklich mal eine tolle Idee für Ostern!! Die Kombination mit den Kürbiskernen klingt echt interessant :) Kann mir noch gar nicht so genau vorstellen wie das schmeckt :D Das heißt ich muss das Rezept wohl mal ausprobieren!

    Liebste Grüße und noch einen schönen Abend,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Du hast immer so tolle Ideen, was man kombinieren kann! Kürbiskerne mit Schoko, da wäre ich nie drauf gekommen, aber wenn ich es so sehe sieht es furchtbar lecker aus :))
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  6. Hi Nadin! Die Schokolade sieht so toll aus. Und geschmacklich ist die sicher auch genial! Ein wunderschöner Beitrag von dir!
    Bis bald, Gitte

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist soooo eine tolle Idee. Die wird die perfekte Ergänzung für's Osternestle.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen