Sonntag, 11. Januar 2015

Sonntagsfrühstück 〖Cinnamon Buns〗

sonntags wird gefrühstückt. und zwar nicht wirklich zeitig in der früh, sondern gerne auch als ersatz fürs mittagessen. also bleibt genug luft, um selber schnell was in den ofen zu schieben. heute habe ich nach längerem mal wieder cinnamon buns gemacht. mit dem gewissen etwas. new and improved, sozusagen. ich weiß noch nicht genau was es ist - entweder die prise kardamom, oder der vanille guss. beides passt ganz hervorragend zu den zimtschnecken.


der duft, den gebackene zimtschnecken verströmen ist wirklich unbezahlbar. kann man so nicht kaufen. aber sollte jemals ein zimtschnecken parfüm auf den markt kommen - ich kauf es.



zimtschnecken ohne glasur schmecken lecker. vor dem backen etwas hagelzucker drauf - herrlich. der mann bevorzugt aber zuckerguss. so dick wie möglich am liebsten. und sonntags kann man das schon mal machen.



Cinnamon Buns


200g Mehl
1 Pckg. Trockenhefe
25g Zucker
1 Ei
30g Butter
60ml Milch

2 EL geschmolzene Butter
2 TL Zimt
1/2 TL Kardamom
Vanille
2 gehäufte EL Zucker

3 gehäufte EL Staubzucker
1 EL geschmolzene Butter
3 TL Milch
Mark von 1/2 Vanilleschote

Mehl, Hefe und Zucker mischen. Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. Ei und Milchmischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort mindestens 30, besser 60 Minuten gehen lassen. Der Teig soll sich etwa verdoppelt haben.
Backrohr auf 180° Umluft vorheizen.
Zucker, Zimt, Kardamom (frisch im mörser gemahlen ist am besten) und etwas Vanille vermischen. Den Teig rechteckig ausrollen (etwas auf a4 größe) und mit geschmolzener Butter bepinseln. Zuckermischung darauf streuen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in mind. 12 Scheiben schneiden. Die Scheibchen entweder in Muffinförmchen oder in eine gefettete bemehlte Kuchenform geben und weitere 15-30 Minuten gehen lassen. 15 Minuten backen.
Für den Guss alle Zutaten vermengen, die Masse soll sehr dickflüssig sein. Die Zimtschnecken damit beträufeln.


lauwarm und mit einer tasse milch schmecken sie am besten, finde ich. und am sonntag verbreiten zimtschnecken gemütlichkeit. vor allem, wenn der wind ums haus pfeift und die schneeflocken tanzen lässt.




wenn du sonntags gerne lang schläfst und trotzdem nicht auf zimtschnecken verzichten möchtest, kannst du den hefeteig am samstag abend vorbereiten und in den kühlschrank stellen. wichtig ist dann nur, dass du dem teig am sonntag morgen etwas zeit gibst, sich zu "aklimatisieren". wenn er aus dem kühlschrank kommt ist er sehr fest. entweder du stellst den teig in der schüssel kurz ins backrohr - 45° reichen, oder du lässt ihn ein wenig stehen, so dass er sich "entspannen" kann.

Kommentare:

  1. Ein Zimtschnecken Parfüm? Ich wär dabei :-)
    Es gibt nichts besseres wie Zimtschnecken zum Frühstück. Lecker sehen deine aus.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Jammy! Das ist mal was besonders leckeres zum Frühstück!! Da sich fürs nächste Wochenende Gäste angekündigt haben, wäre das Rezept sicher eine gute Sache und wird ausprobiert!
    LG!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Zimtschnecken lieebe ich. Die könnte ich immer essen, aber doch am liebsten zum Kaffee=)
    Dein Bilder sind sind wunderschön, die machen richtig Hunger!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Zimtschnecken :-)
    Bis jetzt habe ich sie immer auseinander gebacken, die Anordnung in der Springform gefällt mir sehr.
    Danke für den Tipp mit dem Hefeteig im Kühlschrank!!!
    Bach sieht das lecker aus...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Zimtschnecken sind wirklich das Beste. Ich liebe sie auch heiß und innig. Aber bei mir darf's nicht zu süß sein, der Zuckerguss sieht zwar klasse aus, wär aber nichts für mich. Mag's auch lieber mit Hagelzucker und viiiiel Zimt :)

    Liebe Grüße,
    Pixi.

    AntwortenLöschen
  6. Ich sollte auch mal wieder Zimttschnecken machen... nächstes Wochenende habe ich zum Glück frei, da dürfte sowas drin sein :)

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmm einmal die mit Hagelzucker bitte.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Schaut wirklich lecker aus! Noch ein Häferl Kaffee dazu und der Tag kann starten :-)

    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  9. Mhhm, das ist wirklich mal ein feines Sonntagsfrühstück!!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sehen ja richtig lecker aus!

    Liebe Grüße
    Helge & Céline

    http://secretdefille1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen