Sonntag, 18. Januar 2015

Sonntagsfrühstück 〖Schokoladen Madeleines〗

wir sind uns einig - sonntags kann es schon mal was besonderes geben. auch zum frühstück besonders zum frühstück. heute hab ich madeleines gemacht. nicht wirklich die ganz traditionellen, sondern mit kakao. und lecker. fluffig, nicht zu süß und klein. und klein ist auch immer gut. vor allem, wenn man in einem 2 personen haushalt lebt und nicht die ganze woche von madeleines leben will...


ich hab eine mini-madeleines form für 20 sehr kleine madeleines. natürlich funktioniert das rezept auch für eine normale form. du musst einfach die menge vervielfachen.


Schokoladen Madeleines


50g Butter
1 Ei
45g Zucker
1 Pr. Salz
55g Mehl
5g Kakao
1/2 TL Backpulver
etwas frisch gemörserter Kardamom

Butter schmelzen. Ei, Zucker und Salz schaumig mixen. Mehl, Kakao, Kardamom und Backpulver mischen und auf die Ei-Zucker-Mischung sieben und mit einem Gummispatel unterrühren. Geschmolzene Butter einrühren und den Teig mindestens 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
Backrohr auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Masse in einen Spritzbeutel füllen und in die Madeleines-Mulden spritzen. 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene backen.



durch ein wenig staubzucker werden die madeleines noch hübscher und durch den kardamom noch besser. und natürlich kann man sie nicht nur zum frühstück essen. die gute nachricht ist, dass du den teig auch locker schon am abend vorbereiten kannst. über nacht im kühlschrank kann der teig rasten. dann geht alles ganz schnell in der früh. 



sag mal, wie schaut dein lieblings-sonntagsfrühstück aus? ich freue mich auf inspirierende tipps :)

Kommentare:

  1. Die sehen einfach zum Anbeißen aus! : ) Ich liebe Madeleine-Formen, immer wenn ich noch etwas Teig übrig habe, gieße ich ihn einfach in die Förmchen und ruckzuck hat man kleine Küchlein : )
    Auch die Schoko-Variante habe ich schon ausprobiert. Mit geriebenen Haselnüssen. So lecker!

    Viele Grüße
    Patricia

    P.S. Ein direktes Lieblingsfrühstück habe ich gar nicht, das ändert sich dauernd. Aber was eigentlich immer geht, ist Müsli! Haferflocken mit Milch oder Joghurt und dazu Banane und Apfel. Simpel, aber toll : )
    Obwohl ich gegen die Zimtschnecken auch nichts einzuwenden habe ;D

    AntwortenLöschen
  2. Wow,
    sehen die köstlich aus! :)
    Das Rezept muss ich unbedingt, unbedingt nachmachen!
    Ich brauche nur noch eine Madeleine Form :D
    Danke für die Inspiration!
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sehen richtig toll aus. Fast wie kleine Gemälde :)
    Madeleines habe ich noch nie gegessen. Sie klingen auf jeden Fall sehr, sehr gut!

    Lieber Gruß,
    Miri

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe heute das erste mal Madeleines gemacht. Bei mir sind noch Haselnüsse in den Teig gewandert, aber eine Variante mit Schokolade muss ich definitiv auch mal probieren.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hach schaut das lecker aus :-)
    Tolles Rezept...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Schoko und Kardamom zusammen klingt total super! Werde ich ausprobieren. Madeleines sind sowieso toll. Am liebsten esse ich zum Sonntagsfrühstück Ofenpfannkuchen oder Schmandwaffeln :) Lg Carina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadin,

    das sind sehr schöne Bilder,
    auch dein neu bestückter Header
    gefällt mir total!

    Herzliche Grüße zu dir*

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Perfekt. Habe nämlich vor Kurzem genau die passende Form für nur wenige Euro im Angebot gekauft. Jetzt wird sie möglichst bald ausprobiert.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Meinst du mit dem Kakao den ungesüssten?

    AntwortenLöschen