Samstag, 8. November 2014

Kindheitserinnerungen 〖Karamellen〗

früher war irgendwie alles manches besser. ich sag nur mini milk, alf, dreh und trink, mickey mouse pullover und manner stolli (das war der landläufige begriff für besonders köstliche karamellen von manner). natürlich verklärt die erinnerung die sicht der dinge etwas. wenn du jemals wieder ein dreh und trink probiert hast, wirst du genau wissen was ich meine. pfui. aber diesen karamellen trauere ich schon nach. die gibts seit 2013 nämlich offiziell nicht mehr. die gute nachricht ist, dass ich die jetzt selber mach. sie schmecken (mindestens) genau so gut, und auch die konsistenz passt. etwas härter als die originale, aber nach etwas lutschzeit im mund sind sie perfekt. ungefähr so, wie wenn du in deiner kindheit einen manner stolli aus der handtasche der oma bekommen hast. die lagen da üblicherweise schon ein weilchen drin. jedenfalls herrlich.



Karamellen

(ca. 50-60 Stück)

Zuckerthermometer
170g Zucker
100ml Sahne
3 EL Butter
1 Pr. Salz
2 EL Honig

etwas grobes Meersalz (wenn du magst)

Eine Form (meine ist mit 22x13cm ideal) mit Backpapier auslegen.
Die Hälfte des Zuckers und 2 EL Wasser bei mittlerer Hitze aufkochen. Sobald die Mischung goldbraun ist vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten zugeben (vorsicht, es kann spritzen!). Alles verrühren und das Zuckerthermometer in den Topf geben. So lange weiter köcheln bis die Temperatur "Hard Ball" oder ca. 127° erreicht. Ab und zu umrühren. Die Mischung in die vorbereitete Form leeren und wenn du magst mit ein wenig grobem Meersalz bestreuen (nicht zuviel, sonst schmeckt es später, als ob du ein stück salami lutschst, sagt der mann).
1 Stunde abkühlen lassen, dann in kleine Würfel schneiden und in Backpapier wickeln.

das rezept habe ich von hier abgewandelt .


die zubereitung mit dem zuckerthermometer hat wirklich perfekt funktioniert. ich bin aber auch nicht vom herd gewichen und hab ab und zu umgerührt, damit nichts anbrennt. fürs schneiden ist wichtig, dass du nicht zu lange wartest. sonst sind die karamellen womöglich zu hart und zerspringen beim schneiden. der richtwert von 1 stunde hat bei mir sehr gut geklappt.


die karamellen eigenen sich auch als adventkalender-füllmaterial. wenn du magst, kannst du sie etwas weihnachtlicher machen, indem du eine prise zimt oder lebkuchengewürz zugibst.





außerdem sind die karamellen auch ein nettes mitbringsel. in einer tüte hübsch verpackt machen die gleich was her, finde ich.
und wie schauts bei dir aus - hast du eigentlich auch tolle (kulinarische) kindheitserinnerungen?

Kommentare:

  1. Wow, Deine Karamellen schauen richtig lecker aus :-)
    Danke für das tolle Rezept ...
    Ich habe als Kind immer diese Muscheln zum schlecken und Brauner Bär Eis gekauft.
    Herz
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ahhja! An die kann ich mich jetzt auch wieder erinnern. Die waren soo lecker! Danke für das tolle Rezept, die muss ich auch unbedingt nachmachen :)
    Danke für die tolle, tolle Inspiration :)

    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nadin, lieben Dank für das tolle Rezept. Ich hab das ganze einmal (ok, ich geb's zu - zweimal) versucht als Beigabe zu unseren Dankeskarten herzustellen - allerdings mit Glykose und ohne Zuckerthermometer - Ergebnis: ungenießbar :-( Mal schauen ob es dieses Mal klappt! :)

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ach ist das toll, ich fühle mich gerade sehr motiviert sogleich in die Küche zu laufen um mir ein Stückchen Kindheit zurück zu holen, danke für den Input!
    Ich werde beim lutschen an dich denken ;D
    Herbstliche Grüße,
    Fräulein Laune

    Ps. Ich mag den Stil deiner Fotos sehr, mein Kompliment!

    AntwortenLöschen
  5. So Karamell-Zuckerl wollte ich schon öfter machen. Ich bin aber wirklich, wirklich nicht gut, wenn es um Karamell geht, deshalb hab ich die Aktion immer im letzten Moment abgeblasen...

    Wenn ich deine Süßigkeiten so seh, würd ich mir aber wünschen ich trau mich doch mal drüber :)

    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  6. Die Karamell-Zuckerl sehen super gut aus! Welches Butterpapier nimmst du hier zum Einwickeln? :) Meines dreht sich von alleine immer wieder aus und bleibt nicht so wie bei dir auf dem Foto oder machen die das auch mit der Zeit? danke schon mal für deine Antwort, lg Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich nehm ganz normales backpapier. bei mir dreht sich da nix auf. ich hoffe es klappt auch bei dir!

      Löschen