Donnerstag, 2. Oktober 2014

September zum Quadrat 〖Instagram Rückblick〗

diese "tschüss monat xy"-posts sind jetzt ja so richtig in mode gekommen. machen irgendwie alle. zu recht finde ich. ich lasse gern den letzten monat revue passieren. das ist so eine art reflexion mit mir selber. meistens bin ich ganz schön überrascht, was ich alles erlebt und längst wieder vergessen habe. und instagram ist einfach mein lieblings-social-media-kanal. bilder halten erinnerungen lebendig, finde ich. da fällt mir ein - mein nächstes handy braucht mehr speicherplatz...


1. zwetschkenknödel für den mann. ich mags nicht so. 2. rosa zuckerwattewölken. der ausblick von der terrasse ist unschlagbar. 3. mein tomatenfleck erfreute sich großer beliebtheit. und auch bei mir kommt der öfter ins rohr. 4. die überraschung des monats. mindestens. Die Glücklichmacherei schafft es unter die top 6 des AMA Foodblogawards (in der kategorie foodblog austria). gewonnen hab ich nicht, gefreut hab ich mich trotzdem riesig! 5. hashtag zu diesem bild: #weichgekochtisthalbgewonnen. 6. die form für die mini-madeleines liebe ich. es kommen kleine leckerbissen raus. 7. die zwetschken hab ich aus tirol importieren lassen. von mama und papa aus deren garten. da gibts so ziemlich alles. 8. nagellackliebe. 9. meine ersten selbstgezüchteten sprossen. radieschen. ein voller erfolg.


1. offiziell langweilig und/oder alt. samstagabendbeschäftigung... 2. ich war zum lokalaugenschein bei maggi. 3. wieder der blick von der terrasse. ganz schön abwechslungsreich. 4. diese gemütlichen gesellen habe ich quasi mitten in der stadt entdeckt. ich mag schafe. besonders die schwarzen. 5. die marzipanschnecke. jetzt schon legendär. weil so fabelhaft. 6. die zwetschken sind nicht umsonst vom baum geholt worden. ich habe diese galette gleich mehrmals gebacken wegen akuter herrlichkeit. 7. auch fabelhaft: die kleinen vanilla buns. 8. wieder ein import aus dem heiligen land (tirol): eierschwammerln. 9. große herbstliebe: hokkaidos an der bushaltestelle.


1. biscotti. mit schokolade und mandeln. gibts was feineres zum nachmittagskaffee? nein. 2. irgendein backwerk to be. also teig. 3. da fällt mir ein, der heidelbeercurd hats bisher nicht auf den blog geschafft. 4. der schokoladensirup schon. zu recht. der schmeckt himmlisch. 5. stippvisite auf der wiesn. im dirndl natürlich. 6. es herbstelt. darum hab ich shortbread gemacht. mit chaigeschmack. muss ich wieder mal machen. 7. nussgranola zum frühstück und es wird ein guter tag. 8. und abends dann ein schlummertrunk. banana banshee. damit lasse ich den urlaub revue passieren. 9. na und dann war ich noch wandern. mit dem mann. ganz klassisch am sonntagnachmittag.

da war ganz schön viel los. und manches hatte ich echt schon nicht mehr auf dem schirm. wie war dein september so? bist du gut in den herbst gestartet? ich mag den herbst ja. leuchtende farben, kühlere temperaturen, herbststiefel, zopffrisuren und strickjacken. genau mein ding...

Keine Kommentare:

Kommentar posten