Dienstag, 7. Oktober 2014

DIY 〖Chices Visitenkarten Täschchen〗

stell dir folgendes szenario vor: du unterhältst dich mit jemandem über deinen blog, über dein (neues) business oder deine homepage. dieser jemand fragt dich dann zufällig sogar nach einer visitenkarte und bei dir bricht hektik aus. du hast natürlich visitenkarten dabei. also irgendwo. in der tasche müssten sie sein. oder doch im portmonnaie? nein warte, du hast sie doch in deinen kalender gesteckt! na, wo sind sie denn? und während du noch quasi verzweifelt suchst, ist dieser jemand schon längst über alle berge und kann sich daheim vor dem computer natürlich nicht mehr an deine tolle seite und dich erinnern. die visitenkarte repräsentiert dich und deinen blog oder deine homepage. also solltest du sie immer griffbereit haben. am besten natürlich hübsch verpackt.


natürlich könntest du dir da was hübsches kaufen. aber selbermachen ist besser. eh klar. vor allem, weil es sehr leicht und flott geht. sogar wenn du kein bastelfan bist und wenig übung hast. versprochen!

DIY Visitenkarten Täschchen


Vorlage: klick
ein Stückchen Kunstleder oder Wachstuch
Bleistift
Schere
Druckknopf
Lochzange
Hammer

Die Vorlage ausdrucken, ausschneiden und mit Bleistift auf das Kunstleder oder Wachstuch übertragen. 


Ausschneiden und mit der Lochzange an den markierten Stellen kleine Löcher für den Druckknopf zwicken.


Druckknopf laut Anleitung befestigen.


easy, oder?

und dann muss ich noch meinen senf zu visitenkarten ganz allgemein abgeben. natürlich weißt du, dass deine visitenkarte quasi dein aushängeschild ist. eyecatcher, werbung und gedankenstütze in einem. sie soll also auffallen. meiner meinung nach nicht unbedingt durch quietschbuntes design und drölfzig verschiedene schriftarten auf 6cm². understatement heißt die devise - weniger ist mehr und wirkt professionell. natürlich sollte sich auch dein blogdesign und/oder dein logo darauf wieder finden. sonst braucht es nicht wirklich viele infos, finde ich. meine visitenkarte soll lust auf mehr machen - wer interessiert ist schaut selber nach weiteren infos. man findet schließlich alles wichtige auf dem blog. in meinem fall habe mich übrigens für hochformat entschieden. und sonst alles ziemlich schlicht gehalten. 



falls du jetzt nicht ständig irgendwelche visitenkärtchen verteilst, kannst du das täschchen natürlich auch für anderen sehr kleinen kleinkram verwenden. oder visitenkarten rein stecken, die du gesammelt hast. auch ganz praktisch. weil es so schnell geht, kannst du dir ja gleich mehrere basteln...

übrigens, falls dich interessiert wie ich zum bloggen gekommen bin und wie das überhaupt so ist mit mir und meinem blog, klickst du hier.

Kommentare:

  1. I HOB grod sooo glacht,,
    naaaaa nit wega DIR,,,
    sonder das i echt in PANIK kumm weil i immer
    mein BLOG auf an SCHMIERZETTEL schreib,,,
    auf SERVIETTEN,,,,, sogar scho auf KLOPAPIER
    wird ZEIT das i ma VISITENKARTL drucka lass
    und dann in dein scheeeens TASCHERL eini tua,,,
    FREU... freu:: HOB no an feinenTOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadin,
    Ein tolles DIY, das Etui ist klasse geworden :-)
    Dein Interview gefällt mir gut.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadin. Bei unserem letzten Treffen hättest du das Etui schon dringend gebraucht :) Super Idee!
    Und toller Bericht über dich! Ich freu mich, dass ich dich kennenlernen durfte! lg aus dem Wald, Gitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast sowas von recht! und danke dir! du bist ja auch ganz toll :)
      alles liebe!

      Löschen
  4. Liebe Nadin, süß , das kleine Etui ... gefällt mir sehr , auch weil es eben mal schnell gearbeitet ist .
    Dein Interview fand ich gelungen und interessant . Am meisten begeistert mich , dass alles "learning by doing" ist , Du viel Zeit und Arbeit in Deinen Blog steckst und wir immer wieder Deine Posts genießen dürfen . Und sie sind so schön abwechslungsreich :) ( Ich bin jetzt schon neugierig , auf all das was bald zum Thema Weihnachten kommt , .... hihi, ...da sprüht gerade ein wenig die Vorfreude :) )
    Alles Liebe aus Nordhessen, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui, der druck steigt ;) im ernst - danke für dein tolles feedback! ich freu mich ♡

      Löschen
  5. Hallo Nadin!

    Das Visitenkarten-Etui sieht wunderschön aus. Dies ist auch eine schöne Idee zum weiter verschenken an liebe Menschen, die ihre Visitenkarten lose in der Tasche rumfliegen haben. Dazu gehört ein Teil meiner Familie... :D Jetzt bekommt jeder, der lose Visitenkarten hat zu Weihnachten so ein Etui geschenkt. Irgendwann muss man dem ja mal ein Ende setzen! :D
    Lieben Dank für die Vorlage! ;)

    Liebe Grüße aus Hamburg!
    Lena

    AntwortenLöschen