Mittwoch, 9. Mai 2018

Fast Food 〖Kumpir: gebackene Süßkartoffel mit Bergkäse〗


(werbung)
ich stehe total auf schnelle (und drüber hinaus natürlich leckere) mittagssnacks. quasi fast food, das überhaupt nichts mit ungesund und fettig zu tun hat. neben dem zeitfaktor spielt hauptsächlichlich eine rolle, was grad im kühlschrank ist. wir abonnieren eine bio-gemüsekiste, deshalb kaufen wir selten gemüse zu (außer tomaten, die sind wirklich meine guilty pleasure und ich muss ehrlich zugeben, dass ich die fast das ganze jahr über einkaufe...). ergo knackiges gemüse ist immer da. was es auch immer gibt, ist eine randvolle käsedose. ich liebe käse in jeglicher form: stinkig und würzig, mild oder cremig - you name it, i love it.


und außerdem, je bunter der snack, desto besser. diesmal habe ich mich für eine rasante variante von kumpir entschieden. falls du kumpir nicht kennst - das ist eine art türkische gebackene kartoffel. ich habe daraus mein eigenes ding gemacht und eine süßkartoffel verwendet. gefüllt habe ich die kartoffel natürlich erstens mal mit geriebenem Ländle Bergkäse Kubus*. dieser zeichnet sich durch eine wunderbare cremige würze aus und passt hervorragend zur (süß)kartoffel. 


und dann habe ich gemüsige toppings darauf gegeben, die mir schmecken und die zuhause waren. tomaten (eh klar), radieschen, frühlingszwiebel - du nimmst einfach, was du daheim hast und was dir schmeckt.


nicht fehlen darf für mich außerdem ein dip. ich dippe nämlich liebend gern und ungefähr alles, aber besonders gerne kartoffeln. ich bin ziemlich kreativ, wenn es darum geht mir neue sößchen zu überlegen, aber mein go-to-rezept ist eigentlich gar kein richtiges. ich schnipple einfach diverse kräuter, die auf meiner terrasse wachsen klein, vermische sie mit sauerrahm, salz, pfeffer und etwas knoblauch - fertig. passt zu gegrilltem fleisch oder gemüse, und auch zu sonst ganz vielem.



Kumpir mit Süßkartoffel und Ländle Bergkäse Kubus


(2 Portionen)

2 große Süßkartoffeln
100g Ländle Bergkäse Kubus*
1 Frühlingszwiebel
4 Radieschen
4 Cocktailtomaten
125g Ländle Sauerrahm*
Knoblauch
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Kresse, Sprossen

Flotte Variante:
Süßkartoffeln gründlich waschen, die Schale mehrmals mit einer Gabel einstechen und in feuchte Küchenrolle einwickeln. In der Mikrowelle bei höchster Stufe garen – dafür am besten mit 3 Minuten beginnen und dann immer 1 Minute zugeben. Dauer je nach Größe der Süßkartoffeln und Leistung des Geräts 5-8 Minuten. 
Herkömmliche Methode:
Backrohr auf 180° vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und ca. 1 Stunde im Ofen garen.
In der Zwischenzeit Ländle Bergkäse Kubus reiben. Radieschen, Tomaten und Frühlingszwiebel klein schneiden. Für den Dip Ländle Sauerrahm mit fein geschnittenem Schnittlauch und etwas gepresstem Knoblauch vermischen und mit Salz würzen. 
Sobald die Süßkartoffeln gar sind (mit einem Messer oder einem Zahnstocher testen), diese auf Teller legen und auf der Oberseite aufschneiden. Etwas auseinander drücken und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Gemüse darauf verteilen und mit etwas mehr Käse, Kresse oder Sprossen bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Dip servieren.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Kommentare:

  1. Man, das sieht ja wirklich aus, als würde es dem Gaumen eine riesen Freude tun. Ich mag Kartoffeln und Salat im Sommer auch richtig gern. Allerdings gehört für mich auch immer Fleisch dazu. Am liebsten machen ich mir da eine schöne Entenbrust von Aumaerk.at/shop/ dazu. Wenn man die ein Mal gegessen hat, will man eigentlich nichts anderes mehr - so war es zumindest bei mir. ;) Vielen Dank dir jedenfalls für diese super leckere Beilage! Wird morgen direkt gemacht. :)

    LG
    Kay-Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das klingt auch köstlich - ich hoffe es hat gemundet!

      Löschen