Freitag, 30. Oktober 2015

Es herbstelt!〖Schokoladenwaffeln〗

es gibt so dinge, von denen ich manchmal vergesse, wie gerne ich sie mag. und es fällt mir erst wieder ein, wenn ich direkt darauf stoße. dazu gehören zum beispiel wollschals, nebel, buntes herbstlaub, kürbis und auch waffeln. die aufzählung ist (bis auf die waffeln) aus aktuellem anlass herbstlich inspiriert. mein hirn ist nämlich offensichtlich im jahreszeitenrhythmus programmiert. darum habe ich im frühjahr auch nie gusto auf kürbisflammkuchen. der fällt mir erst wieder ein, wenn ich die ersten kürbisse sehe. das gleiche gilt für alles andere auf der liste. ausnahme von dieser regel sind waffeln. die fallen mir ein, wenn ich das waffeleisen entdecke. für die zukunft muss ich mir merken, dass ich es an einen prominenteren ort im abstellraum stellen sollte. zum beispiel direkt vor den staubsauger. oder über die waschmaschine. jedenfalls auf augenhöhe. denn diese köstlichen waffeln schreien nach regelmäßiger wiederholung. nicht nur alle heiligen zeiten einmal...


bisher habe ich immer nur helle waffeln gemacht. und im nachhinein kann ich mir gar nicht erklären warum. schokoladenwaffeln sind nämlich mindestenst so gut. vielleicht sogar besser. aber entscheide am besten selbst.



Schokoladenwaffeln mit Preiselbeer-Joghurt

(6-8 Stück)

2 TL Backpulver
100g Mehl
1 Pr. Salz
40g Kakaopulver
40g weiche Butter
80g Zucker
60g Nussnougatcreme (= Nutella)
3 Eier
200ml Milch

200g griechisches Joghurt (oder Sauerrahm)
2-3 EL Preiselbeermarmelade

Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen. Eier trennen und Schnee steif schlagen. Butter und Zucker cremig hell mixen und Nutella unterrühren. Dotter nach und nach untermixen. Milch einrühren und Mehlmischung unterheben. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterziehen. Waffeleisen vorheizen und Waffeln nach Herstellerangaben backen. Die Waffeln auf einem Gitter auskühlen lassen. (sie werden beim abkühlen übrigens fester.) 
Die Waffeln nach Belieben mit Staubzucker bestreuen, Joghurt und Marmelade vermengen und mit den Waffeln servieren.

mir schmeckt der herbe geschmack von selbstgemachter preiselbeermarmelade zu den waffeln ganz hervorragend. aber du könntest natürlich auch sauerkirschen oder einfach eine andere marmelade verwenden.

dieses köstliche rezept habe ich abgewandelt aus dem österreichischen magazin Frisch gekocht 10/2015.


wie du siehst habe ich ein waffeleisen* (das ich dir ehrlich zu 100% empfehlen kann, auch wenn es ganz schön teuer ist. aber bald ist weihnachten und so...) für dicke, belgische waffeln. ich habe also keine ahnung, ob das rezept auch für dünnere waffelherzchen geeignet ist. ich denke aber schon. weil sie so köstlich sind, solltest du es aber auf alle fälle mal ausprobieren. es lohnt sich!


übrigens finde ich es nicht schlimm, wenn die waffeln nicht ganz perfekt gebacken sind. im gegenteil - ein paar unvollständige ecken sind rustikal, und rustikal ist gut.


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst aber natürlich nicht mehr.

Kommentare:

  1. Ui ui ui, das klingt fein!
    Es steht ja seit Monaten ein ungeöffnetes riesengroßes Nutellaglas bei mir rum. Dieses Rezept wäre ja mal ein Anlass… ;)

    Liebe Grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das wäre eine tolle Idee fürs Wochenende, so toll wie ausschauen!
    Meinst du man kann die Waffeln auch einfrieren? Weil alleine schafft man sicher nicht alle :D

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. waffeln einfrieren funktioniert normalerweise sehr gut. du kannst sie nach dem antauen einfach in den toaster stecken, dann sind sie fast wie ganz frisch. bei diesen hier habe ich es allerdings nicht selbst ausprobiert...
      du könntest aber auch nur die halbe menge machen ;)

      Löschen
  3. Das sind mal wieder erstklassige Fotos und Waffeln mit bestimmt erstklassigem Geschmack,
    es sieht soooo lecker aus, yumyum.

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh, manchmal wünschte ich, ich hätte ein Waffeleisen :D Zum Beispiel jetzt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh, manchmal wünschte ich, ich hätte ein Waffeleisen :D Zum Beispiel jetzt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht mega-lecker aus!!!
    Leider habe ich auch kein Waffeleisen... :-(
    Liebe Grüße,
    Kat

    AntwortenLöschen