Mittwoch, 6. Mai 2015

Sommerküche 〖Panzanella mit gegrilltem Zucchini und Büffelmozzarella〗

italien und vor allem das italienische essen sind für mich der inbegriff von sommer (und urlaub). alle arten von pasta gehen immer, pesto auch und pizza sowieso. aber auch caprese, risotto & co liebe ich. und einen ganz besonderen salat liebe ich auch. erst recht bei schlechtem wetter (und davon haben wir im moment ja reichlich) und wenn weit und breit kein kurztrip nach italien in sicht ist. er schmeckt halt einfach gut. und sommerlich leicht.


drin ist, was gut ist, und das schmeckt man. außerdem ist der salat eine gute verwertung für übriges brot. wir mögen diesen brotsalat gerne einfach so ohne was dazu, er ist aber auch eine tolle beilage zu gegrilltem. die grillsaison haben wir eh längst eröffnet (oder besser, nie beendet), da ist ein ruck-zuck-salat, der auch gäste beeindruckt immer gut. aber wie gesagt - wir mögen den auch gerne abends als imbiss oder im sommer als leichtes mittagessen.


Panzanella mit gegrilltem Zucchini und Büffelmozzarella


1 kleines Ciabatta (vom Vortag)
1 kleine rote Zwiebel
2 Handvoll Cocktailtomaten
einige Kapernbeeren
Basilikum
250g Büffelmozzarella
1 Zucchini
Olivenöl
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Zucker

Dressing
4 EL Olivenöl
2 EL Rotweinessig
Salz
Pfeffer

Zucchini längs in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zucker, Chiliflocken und Olivenöl vermischen und Zucchinistreifen darin marinieren und anschließend in einer Grillpfanne auf beiden Seiten anbraten. Ciabatta in kleine Stücke zupfen, Basilikum und Zwiebel in feine Streifen schneiden, Tomaten vierteln und den Büffelmozzarella in Stücke rupfen. Brot, Mozzarella, Tomaten, Zwiebelstreifen, Kapern und Basilikum vermischen. Zucchinischeiben zugeben. Für das Dressing alle Zutaten vermengen und ca. 1 Stunde vor dem Essen über den Salat geben.

das rezept habe ich aus einem meiner absoluten favourites unter den kochbüchern: Love to cook: Kochen mit Ravinder Bhogal*



ich habe übrigens nie altes ciabatta daheim. und überhaupt gibts bei uns nie altes brot. ich nehm deshalb einfach frisches und das geht natürlich auch. altes brot saugt sich natürlich nicht so schnell mit der salatsauce voll - wenn du also frisches verwendest, so wie ich, dann muss der salat ganz einfach nicht so lange durchziehen.


was ist dein lieblings-vorfreude-auf-den-sommer rezept?

*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.

Kommentare:

  1. Mmmmhhh das hört sich köstlich an und sieht total lecker aus und wird sicherlich ganz schnell nachgearbeitet, genauso wie die Kecksle aus dem letzten Post.

    Ganz lieben Dank für die Inspiration und liebe Grüße

    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hhmmm das klingt lecker! Danke für das tolle Rezept!
    Ich habe gerade auch mit dem bloggen angefangen und würde mich riesig freuen, wenn du mal auf meinem Blog vorbeischaust!
    Liebe Grüße, Joanimo
    https://joanimokocht.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. Brotsalat ist ein absoluter Sommerklassiker bei uns.
    Aber du hast völlig recht! Warum warten?
    Sieht so lecker bei dir aus. * :)

    Liebste Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. das verstehe ich, dass das deine absolute lieblings-vorfreude-auf-den-sommer-rezept ist! sieht toll aus und schmeckt sicher himmlisch! kommt definitiv auf meine liste "muss-ich-unbedingt-ausprobieren" :)
    liebe frühlingsgrüsse, karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freu mich! bin gespannt, wie dir mein panzanella schmeckt!

      Löschen
  5. Oh jaaaa das würde mich auch sehr glücklich machen. Sehr sehr lecker.
    Schönen regnerischen Tag. GLG

    AntwortenLöschen
  6. Wie witzig...ich bin gerade in der Toskana, und habe gestern Brotsalat, nur eeetwas anders, zubereitet :) die Zucchini und Kapern werd ich mir beim nächsten altbackenen Ciabatta, das nicht in Pappa di Pomodoro verwandelt wird, abschaun. Danke und LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pappa di pomodoro? das muss ich mir mal anschauen...

      Löschen
  7. Hallo, ich finde deinen Blog ganz toll .. hab zufällig gestern einen Brotsalat gemacht, da ich das italienische Rezept nicht mehr gefunden habe - Panzanella - habe ich ein Tomaten-Ciabatta vom Vortag (bei Ciabatta Bregenz gekauft) in Stücke geschnitten und mit feingeschnittenem Knoblauch in Olivenöl gut angeröstet. Dazu dann nur noch Tomaten, Gurkenscheiben (entkernt und geschält), Oliven, Basilikum und die Marinade gemischt. Wir haben das frisch gemischt gegessen, dadurch war das Brot sehr knusprig. Es hat jedenfalls sehr, sehr gut geschmeckt. Alles Gute für deinen Blog weiterhin! Eva

    AntwortenLöschen