Donnerstag, 27. März 2014

Fast Food 〖Müsliriegel〗

diese schnellen hausgemachten müsliriegel setzen sich durch. eigentlich eh klar - sie sind ruckzuck gemacht, schmecken köstlich, du weißt was drin ist (und steuerst so zum beispiel den zuckergehalt selbst) und sie sind praktisch zum mitnehmen. so ein riegel als kleiner snack am vormittag oder nachmittag, zwischendurch als energielieferant bei der arbeit - perfekt!
der mann mag sie auch sehr gern. kein wunder - ich passe sie einfach seinem geschmack an (kein kokos! dafür mit schoki und trockenfrüchten. honig ist eh auch drin? und so weiter...)


Müsliriegel Aprikose-Schokolade

(ca. 16 Stück)

50g Haselnüsse
50g Mandeln
50g Walnüsse
50g Cashewnüsse
60g Haferflocken
150g getrocknete Aprikosen (meine waren sehr weich)
1 Handvoll Chocolate Chips / Schokotröpfchen
1-2 TL Zimt (wenn du magst)
1 Pr. Salz
2-3 EL Honig

Aprikosen in kleine Stückchen schneiden. Nüsse im Blitzhacker zerkleinern (grobe und feine stücke wären perfekt). Nüsse und Aprikosenstückchen, Haferflocken, Salz, evtl. Zimt und Schokotröpfchen in einer 
Schüssel mischen. Honig in der Mikrowelle kurz erwärmen, so dass er ganz flüssig ist, und über die Nussmischung geben. Mit einem Gummispatel alles sehr gut durchmischen. Die Mischung in eine kleine Auflaufform (mit backpapier ausgelegt) geben und gut andrücken. Im Backrohr bei 160° 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Danach in Riegel schneiden.

das rezept für die müsliriegel funktioniert im prinzip immer ganz gleich. einzelne zutaten tausche ich aus, der rest bleibt einfach gleich. übrigens 2 EL honig müssen mindestens sein, sonst klebt die masse nicht richtig zusammen.



die einzelnen riegel lassen sich auch sehr gut hübsch verpacken. sie sind also auch als kleine stärkung für liebe kollegen perfekt :)

ich freue mich übrigens über vorschläge für interessante kombinationen. demnächst versuche ich mich mal an kürbiskernen, vanille und evtl. auch kürbiskernöl. mal schauen wie das wird. ich werde vermutlich davon berichten...

AUSSERDEM:
du denkst eh an mein gewinnspiel? zur erinnerung, du kannst das tolle buch von Michelle von Sugar Stories gewinnen. bis sonntag hast du noch zeit!
zum gewinnspiel: klick!

Kommentare:

  1. Selbstgemachte Müsliriegel sind die BESTEN! Auf jeden Fall! Dieses Rezept klingt sehr gut, vor allem wegen den Cashewkernen und der Schokolade - meine Lieblinge :)
    Viele liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt wirklich! und es geht so schnell - ich weiß gar nicht, warum ich noch welche kaufen sollte ;)

      Löschen
  2. mhmm lecker! wollten wir auch schon seid ewigkeiten mal ausprobieren..:)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. los gehts! selbstgemachte müsliriegel sind nicht zu toppen ;)

      Löschen
  3. Oh wie lecker und tolle Zutaten. Wollte ich schon so lange ein mal selber ausprobieren, wird jetzt dringend Zeit das nicht länger vor mir her zu schieben;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das muss ich so schnell wie möglich ausprobieren.
    Ich liebe Cashewnüsse!
    Werde ich auf jeden Fall demnächst backen und mit in die Uni nehmen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die müsliriegel sind genau das richtige für einen kleinen snack zwischendurch :)

      Löschen