Dienstag, 22. Januar 2019

Achtung, es wird mal wieder würzig! 〖Labaneh mit Dukkah-Kruste〗


sag mal, kennst du labaneh? und wie siehts mit dukkah aus? ja, nein, vielleicht, schon mal gehört, noch nie gegessen? ganz egal eigentlich, meine version von beidem solltest du unbedingt mal ausprobieren. labaneh ist eine art frischkäse und kommt aus dem arabischen raum. aus abgetropftem joghurt kann labaneh ganz einfach selbst gemacht werden. original ist er würzig, aber mit einem hauch vanille und honig wird daraus ganz schnell ein köstlicher begleiter für nüsse, obst oder brioche. sehr vielseitig also. und echt einfach in der herstellung, du brauchst lediglich ein wenig zeit dafür. easy cheesy.


ich liebe die arabische/orientalische küche. dukkah passt da gerade auch perfekt. das ist eine orientalische würzmischung mit nüssen, die sich vielseitig einsetzen lässt. du kannst sie vor dem backen auf grissini, aufs  butterbrot oder auf grillgemüse streuen. dukkah schmeckt auch als panade, im salat oder auf dips. und traditionell wird dukkah mit olivenöl vermischt und zu fladenbrot gegessen. alles sehr super. und das beste: dukkah kannst du super auf vorrat machen und als geschenk macht die würzmischung auch noch ordentlich was her. zum beispiel als alternatives house warming geschenk. ist eh salz drin, passt also.



Labaneh mit Dukkah-Kruste



Dukkah
1 Handvoll Haselnüsse (in meinem Fall waren sie geschält)
2 EL Sesam
1 EL Koriandersamen
1 TL Cumin
1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 TL Chili
1 EL Oregano
1 TL Salz
1 EL Zwiebelsamen

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Auskühlen lassen und dann im Blitzhacker zerkleinern. Sesam zugeben und weiter zerkleinern bis die Konsistenz sandig ist. Koriandersamen ebenfalls trocken anrösten und auskühlen lassen. Dann Koriandersamen, Cumin, Pfeffer, Chili und Oregano im Mörser zerstoßen und mit der Nuss-Sesam-Mischung vermengen. Salz und Zwiebelsamen untermengen. Dukkah luftdicht verschlossen aufbewahren.

Labaneh
500g Naturjoghurt
Salz
1 Knoblauchzehe

Dukkah zum Rollen

Joghurt mit Salz würzen und eine gepresste Knoblauchzehe unterrühren. Ein Küchensieb mit einem sauberen Tuch (Stoffwindel, Geschirrtuch, Käsetuch) auslegen und auf eine Schüssel stellen. Joghurt in das Sieb geben und mindestens über Nacht, besser 24 Stunden abtropfen lassen - am besten wäre im Kühlschrank, jedenfalls aber an einem kühlen Ort. Die Schüssel muss groß genug sein, so dass das Sieb die abgetropfte Flüssigkeit nicht berührt.
Vom abgetropften Joghurt - jetzt Labaneh - kleine Portionen abstechen und mit den Händen vorsichtig zu Kugeln formen. Dann in Dukkah rollen und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern. Falls es mit dem Rollen nicht richtig klappt, einfach die Portionen in ein Schüsselchen mit Dukkah geben und darin wälzen. Anschließend vorsichtig zu Kugeln formen.

wenn du keine kugeln rollen magst, schmeckt labaneh auch als cremiger brotaufstrich köstlich. und mit dukkah bestreut noch besser!


Keine Kommentare:

Kommentar posten