Dienstag, 13. Dezember 2016

Advent, Advent... 〖Eggnog〗

eierlikör polarisiert, das weiß ich. und ich rede von dem gekauften zeugs. mit der selbstgemachten variante (das rezept findest du hier: klick!) konnte ich bisher nämlich noch alle überzeugen. und selbstgemachter eierlikör gehört einfach zur vorweihnachtszeit wie die vanillekipferl oder zimtsterne oder päckchen einpacken oder christbaum schmücken. eierlikör ist also nicht optional sondern ein garant für plötzliche weihnachtsstimmung und vorfreude. und ich hab ab ende november immer mindestens ein (na gut, eher zwei) fläschchen davon im kühlschrank. weil so ein stamperl doch ziemlich klein und dementsprechend rasch geleert ist, habe ich nach alternativen mit gleichem geschmack gesucht. und gefunden!


zu studienzeiten waren wir fast täglich relativ häufig gäste am christkindlmarkt. dort gab es die sogenannte milchstraße. leider waren die milchigen drinks, die dort verkauft wurden, nie teil der happy hour und deshalb gönnten wir uns die nur ganz, ganz selten. kürzlich habe ich mich wieder daran erinnert: heiße schokolade mit kaluah oder rum, milch mit baileys oder amaretto und noch viele andere köstliche leckereien gabs da.


und weil eierlikör eben mein favorit ist, habe ich an eine variante des eggnogs gedacht. weil wie schon die oma eines freundes zu sagen pflegte: ein cognacchen ist immer noch das wärmste jäckchen. und cognac ist ja immerhin auch drin im eierlikör.


Eggnog


(2 Tassen)

500ml Ländle Bio-Vollmilch*
1 Sternanis
2 Zimtstangen
Mark von ½ Vanilleschote
2 Stamperln Eierlikör, unbedingt selbstgemacht
125ml Ländle Rahm*

Ländle Bio-Vollmilch mit den Gewürzen und dem Mark der ½ Vanilleschote aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Ländle Rahm steif schlagen. Sternanis und Zimtstangen entfernen, Milch nochmal aufkochen. Eierlikör zur Milch geben (nicht mehr aufkochen!) und umrühren. Eggnog auf 2 Tassen verteilen und mit Sahnehäubchen garnieren.

wenn du deinen eggnog hochprozentiger bevorzugst, gibst du noch einen extraschuss cognac oder weinbrand hinein.


weil heißgetränke für mich bekanntlich nur im freien und bei kalten temperaturen gehen, schlage ich dir folgendes vor: du kochst dir und einer ausgewählten lieblingsperson einen schönen eggnog, richtest einen plätzchenteller mit bevorzugt selbstgemachten oder alternativ selbstgekauften keksen, ihr setzt euch mützen auf und zieht die dicken jacken an, nehmt die tassen und den teller und stellt euch (wenn es dunkel ist) auf die terrasse, den balkon oder einfach nur vor die haustür. das nennt man pop up weihnachtsmarkt und macht wirklich spaß. der mann und ich haben das letztens getestet! ☆


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten