Sonntag, 5. Juli 2015

Durstlöscher 〖Hibiskus-Eistee mit Zitronenverbene〗

puh, ist das heiß hier! die hitzewelle hat uns momentan ja voll im griff. aber das passt schon, es ist schließlich sommer. leider gehöre ich zu der sorte, die dann am liebsten kalt duscht, getränke mit vielen eiswürfeln schlürft und die klimaanalage im auto voll aufdreht. alles nicht klug, sagt der mann. am besten wäre tee trinken und von zu viel klimaanlagenwind wird man krank. joah. vermutlich hat er recht, den kratzhals hab ich schon mal. also hab ich mir vorsorglich auch schon mal einen tee gemacht. aber natürlich einen eistee. heißer tee geht für mich ja nicht mal im winter. eistee dagegen schon, aber nur in der selbstgemachten variante.


der einzige nachteil ist, dass du den eistee nicht sehr spontan trinken kannst. tee muss ja erst einmal abkühlen. und der sirup will auch zuerst gekocht werden. genau - du brauchst sirup, selbstverständlich auch selbst gemacht. aber gut geplant ist halb gewonnen und der fertige eistee hält sich dann ein paar tage im kühlschrank.


idealerweise züchtest du auf deinem balkon zitronenverbene. so wie ich. mein kräutergarten ist in diesem jahr besonders üppig und vielseitig. und die zitronenverbene war ein geschenk der gärtnerin. zuerst war ich nicht so begeistert. wenn ich nämlich beim gießen aus versehen mit dem arm an den blättern streife, juckt es und ich bekomme rote punkte. aber die blätter duften so wie ein gelbes nimm2 schmeckt, wenn man sie ein wenig zwischen den fingern reibt. i like. darum hab ich der zitronenverbene eine chance in sirupform gegeben.
natürlich könntest du genau so zitronenmelisse, minze, oder was dein kräutergarten eben so her gibt zu sirup verarbeiten.

Sirup von der Zitronenverbene


500g Zucker
500ml Wasser
mindestens 2 Handvoll Blättchen der Zitronenverbene

Zucker mit Wasser aufkochen und die gewaschenen Blätter zugeben. Kurz mitkochen, dann die Hitze reduzieren und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und am besten über Nacht zugedeckt stehen lassen. Blätter abseihen, Sirup nochmals aufkochen und in ein steriles Gefäß geben.


zusätzlich habe ich noch eiswürfel mit blättern der zitronenverbene gemacht. schon allein für die optik musste das sein. aber die blätter geben beim auftauen einiges an aroma ab. eiswürfel mit kräutern (gerne auch gemischt - minze, basilikum, melisse...) sind sowieso ein hingucker, finde ich. auch in einer normalen wasserkaraffe mit ein paar zitronenscheiben zum beispiel.



Hibiskus-Eistee mit Zitronenverbene


1L Wasser
2 EL Hibiskustee lose, alternativ 2 Malventeebeutel
Sirup von der Zitronenverbene
2 Zitronen
Eiswürfel

Tee kochen und abkühlen lassen. Zitronen auspressen und den Saft zum kalten Tee geben. Sirup nach Geschmack zugeben, gut umrühren. Mit Eiswürfeln in ein Glas geben und genießen.


ich koche den tee übrigens immer schon am abend, so dass ich am nächsten tag eistee schlürfen kann. wenn du hibiskustee nicht magst, kannst du auch früchtetee oder eben deine lieblingssorte nehmen. statt kräutersirup könntest du auch holundersirup ausprobieren und so weiter.


ich mix mir dann mal einen eistee, freu mich über meine neue markise, die gerade zur richtigen zeit geliefert wurde und träller vor mich hin "36° und es wird noch heißer...". so lässt sich sogar die hitzewelle aushalten!

Kommentare:

  1. Tolle Idee, sieht super lecker aus!

    xx
    ani von ani-hearts

    AntwortenLöschen
  2. Davon würde ich gerade voll gern was trinken. Das sieht mega erfrischend aus und das Rezept mit Sirup klingt total interessant :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Zitronenverbene fehlt noch in meiner Sammlung. Und da ich jetzt weiß, dass ich nicht mit ihr kuscheln sollte, steht unserer Liebe nichts im Wege ;)!

    AntwortenLöschen
  4. Der hat ja mal eine super tolle Farbe. Zitronenverbene ist mir bisher noch fremd, muss ich mich wohl auch mal ranwagen.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen