Sonntag, 8. März 2020

Fingerfood deluxe! 〖Kräuter-Käse-Zupfbrot〗


(werbung)
es war ein bisschen still hier. aus gutem grund - unsere familie ist gewachsen und der neuankömmling hat seitdem meine volle aufmerksamkeit. schön langsam pendelt sich hier alles ein und ich finde ab und zu auch wieder zeit für den blog. es liegt vermutlich auf der hand, dass ich mich momentan eher auf schnelle gerichte konzentriere. mit dem neuen familienmitglied kommt gleichzeitig ein steter besucherstrom, weil natürlich alle das baby bewundern und willkommen heißen möchten. so ist es echt praktisch, wenn man unkompliziert einen kleinen snack aus dem ärmel schütteln kann. das heutige rezept ist ein echter crowd pleaser. erstens ist es schnell gemacht, und zweitens (und das ist das allerwichtigste) schmeckt es so gut, dass bisher alle begeistert waren, die in den probiergenuss kamen.


alles was du für diesen fulminanten snack brauchst, sind ein laib brot (selbstgebacken oder einfach gekauft, je nach zeit und lust), ein außerordentlich gutes stück käse (in meinem fall der Ländle Weinkäse*, mein absoluter liebling aus der käsetheke), ein paar kräuter (die bei mir auf der terrasse  schon wieder aus dem winterschlaf erwacht sind), und ein paar kleinigkeiten, die man sowieso daheim hat. klingt einfach und gut? ist es auch.


der brotlaib wird eingeschnitten und mit käse und co gefüllt. so dass man es nach dem backen ganz einfach mit dem fingern auseinander zupfen kann. daher auch der name. es können also einfach alle ganz beherzt zulangen. fingerfood vom feinsten!

Kräuter-Käse-Zupfbrot


200g Ländle Weinkäse*
2 kleine Schalotten
80g Ländle Butter*
2 Zweige Rosmarin
etwas frischer Thymian
1 Knoblauchzehe
1 EL Rotweinessig
Salz
Pfeffer
1 Laib Brot, gekauft oder selbstgebacken, zum Beispiel nach diesem Rezept: klick!

Backrohr auf 180° Heißluft vorheizen.
Ländle Weinkäse reiben. Schalotten und Kräuter fein schneiden, Knoblauch pressen. Ländle Butter schmelzen und mit Schalotten, Knoblauch und Kräutern verrühren. Mit Rotweinessig, Salz und Pfeffer würzen. Brot kreuzweise einschneiden, aber nicht durchschneiden. Den geriebenen Käse im Brot verteilen und dann mit der Kräuterbutter bestreichen.
Das Brot im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten