Donnerstag, 19. März 2020

Süßes Krisenmanagement - dieser Kuchen geht immer! 〖Saftiger Nusskuchen mit Schokoglasur〗


zu allererst hoffe ich, dass es dir und deinen lieben gut geht und ihr alle gesund seid!? bei uns herrscht momentan schon ausnahmezustand. das merkt man, wenn man dringende einkäufe erledigt und lauter menschen mit handschuhen und mundschutz begegnet. oder wenn man schnell die großeltern besuchen möchte und einem einfällt, dass das auf keinen fall geht. oder wenn ich dran denke, dass meine familie in tirol unter quarantäne steht, wie eben alle aus tirol. schon beunruhigend, aber es könnte immer noch so viel schlimmer sein. zum glück sind auch meine lieben alle gesund und hoffentlich bleibt das auch so! 
was wir in diesen unheimlichen tagen dringend brauchen können, sind gute nerven, denke ich. die brauche zumindest ich, wenn ich an die täglich verschärften maßnahmen denke. kein wunder, dass manche ausflippen und nudeln und klopapier hamstern. ich merke, dass ich auch leicht nervös werde, wenn ich die vielen leeren regale von letzter woche denke und versuche mich davon nicht beirren zu lassen. deshalb nutze ich die gelegenheit mal wieder klarschiff in der speisekammer zu machen. da entdecke ich meistens ein paar verborgene "schätze", die ich dann zügig aufbrauchen will. diesmal ging es mir auch so, was mich wieder zu den guten nerven bringt. von der weihnachtsbäckerei sind noch einige nüsse über. nüsse sind nervennahrung, schokolade auch und kuchen sowieso. alles drei auf einmal kann also nur gut sein! und weil ich denke, dass nicht nur ich nervennahrung brauche, teile ich gerne mein rezept für einen nusskuchen, wie von der oma - oder eigentlich von meiner oma.


der kuchen hält sich mehrere tage und wird eigentlich immer saftiger. er schmeckt mit oder ohne glasur, oder einfach bestäubt mit staubzucker. ganz unkompliziert. und du brauchst nur eine einzige schüssel und hast dementsprechend wenig abwasch. auch praktisch, stimmts?



Saftiger Nusskuchen


(1 Kastenform)

250g Butter
200g Zucker
4 Eier
250g gemahlene Haselnüsse
250g Mehl
1 Pckg. Backpulver
1 Schuss Rum

100g dunkle Schokolade
100g Sauerrahm
2 EL Zucker
3 EL Wasser
gehackte Haselnüsse

Backrohr auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Kastenform ausbuttern und mit Mehl bestäuben.
Butter mit Zucker cremig mixen. Eier zugeben und alles sehr cremig aufschlagen. Erst die Haselnüsse und anschließend das Mehl mit dem Backpulver sowie den Rum untermengen. Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und auf der 2. Schiene von unten 70 Minuten backen. Nach etwa zwei Drittel der Backzeit mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen zu dunkel wird. Stäbchenprobe nicht vergessen!
Für die Schokoglasur Schokolade, Sauerrahm und Zucker in eine hitzebeständige Schüssel geben und über Wasserdampf schmelzen. Dabei ständig umrühren. Sobald die Schokolade geschmolzen und alles cremig vermengt ist, 3 EL vom Kochwasser des Wasserbads unterrühren. Die Glasur soweit abkühlen lassen, bis sie andickt und dann auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Mit gehackten Haselnüssen bestreuen.

STAY HEALTHY!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen