Sonntag, 1. Dezember 2019

In der Weihnachtsbäckerei 〖Marzipanbrötchen〗


die erste kerze am adventkranz brennt, der erste keksteller ist schnabuliert und die schönste zeit des jahres hat ganz offiziell begonnen. das bedeutet natürlich auch, dass ich schon längst fertig bin mit der weihnachtsbäckerei und nun wieder etwas zeit habe, meine rezepte mit dir zu teilen. bei uns gilt ja, ab dem 1. advent dürfen plätzchen gegessen werden. das heißt gleichzeitig, dass ich vorher mit dem backen fertig sein will. was manche vielleicht als übertrieben früh betrachten, finde ich ziemlich herrlich - ich beginne mitte november mit der weihnachtsbäckerei und schaffe so ganz locker alles, was ich will. ergo: juhu - advent ohne stress! und das ist doch wunderbar.


mein glück ist natürlich, dass ich mir die arbeit mit meiner mama teile. ich backe, sie bäckt und dann teilen wir. so verdoppeln sich die plätzchen fast im handumdrehen. einige unserer lieblingsrezepte  der letzten jahre habe ich dir hier schon zusammen gesammelt und notiert: klick! und ein oder zwei rezepte möchte ich heuer gern ergänzen. ganz vorn dabei bei den anfragen, die ich auf instagrm bekommen habe, sind die marzipanbrötchen. die sind so einfach und flott gemacht - das schafft wirklich jeder neuling am backrohr. und das allerbeste: sie kommen fixfertig aus dem ofen und müssen nur noch verpackt werden. das sind doch die allerbesten kekse, wie ich finde!



Marzipanbrötchen


(ca. 100 Stück)

300g gemahlene Mandeln
200g Zucker
2 Eiweiß
8 Tropfen Bittermandelöl (oder mehr, je nach geschmack)
Staubzucker zum Wälzen

Backrohr auf 170° Heißluft vorheizen. 
Mandeln und Zucker vermengen. Mit Eiweiß und Bittermandelöl vermixen. Aus dem Teig sehr kleine Kugeln formen (maximal macadamianussgroß) und in Staubzucker wälzen. Die bezuckerten Kügelchen nach Belieben in einem Sieb schütteln, um den überschüssigen Zucker abzuschütteln. Dann mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche legen (die brötchen wachsen ein bisschen) und 10 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen und anschließend luftdicht verpacken. Die Marzipanbrötchen werden noch etwas fester, wenn sie kalt sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten