Montag, 25. Februar 2019

Snack Attack! Eine Kleinigkeit um die Lunchbox aufzupeppen:〖Granola Bars mit Mandeln〗


ich bin eigentlich immer auf der suche nach gesunden snacks, die ich dem mann und mir in die lunchbox packen kann. es macht mir total viel spaß neue kleinigkeiten auszuprobieren und leckere jausenboxen zu packen. müsliriegel oder hipsterdeutsch granola bars sind ideal, allerdings enthalten sie ganz oft sehr viel zucker und andere unnötige beigaben, auf die ich gerne verzichten kann. meine granola bars sind zwar nicht zuckerfrei, aber ich verzichte auf raffinierten zucker und verwende stattdessen ahornsirup. der besteht "nur" zu ca. 60% aus zucker. die granola bars sind übrigens zufällig auch vegan, falls das für dich wichtig ist. hauptsächlich sind sie aber ausgezeichnet.


wenn du, wie ich, selbermachen grundsätzlich toll findest, ist das eigentlich schon grund genug, eigene müsliriegel produzieren zu wollen. ein anderer vorteil ist eben, dass du selber bestimmen kannst, was alles rein soll. getrocknete früchte, nüsse, chocolate chips - whatever you want. meine variante schmeckt ein bisschen karamellig, sehr nussig oder besser mandelig und durch die groben haferflocken hat man ordentlich zu kauen. deshalb habe ich relativ dünne riegel abgeschnitten. so ein kleiner riegel langt leicht als zugabe in der lunchbox. natürlich kannst du einfach selber bestimmen, welche form du deinen granola bars geben magst.



Granola Bars mit Mandeln


100g Mandelbutter
80ml Ahornsirup
3 Datteln
1 TL Vanilleextrakt (wenn du magst)
170g grobe Haferflocken
80g grob gehackte Mandeln
35g Sesam

Mandelbutter, Ahornsirup, Datteln (entkernt natürlich) und Vanilleextrakt im Blender glatt mixen. Haferflocken, Mandeln und Sesam in einer Schüssel vermischen und mit der gemixten Mischung vermengen. Das ist eine klebrige Angelegenheit und geht am besten mit einem Gummispatel oder den Händen. Eine Auflaufform etwas einölen und die Masse fest hinein drücken. Für 2 Stunden in den Kühlschrank geben, anschließend mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen und auf ein Brett stürzen. In Riegel (Granola Bars) schneiden und am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren.

falls du die mandelbutter, so wie ich, selbermachen möchtest, notier ich dir hier noch meine anleitung. rezept kann man das nämlich wirklich nicht nennen, so einfach wie das geht. die mandeln müssen geröstet sein, dann klappt es wunderbar und du musst nichts weiter zugeben, wenn dein blender stark genug ist. ich habe diesen hier: klick*


Mandelbutter


100g Mandeln

Mandeln im Backrohr bei 170° 8-10 Minuten rösten, dann etwas abkühlen lassen. Im Hochleistungsblender ca. 1 Minute bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit cremig mixen.


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten