Freitag, 8. Februar 2019

Der gesunde grüne Snack für zwischendurch〖Edamame〗


edamame, das sind quasi vegane weißwürste. naja, das ist leicht übertrieben, aber es gibt da zumindest diese eine gemeinsamkeit: edamame werden genau wie weißwürste aus der schale gezuzelt. zugegeben, das wars dann aber auch schon mit den ähnlichkeiten. und ganz ehrlich - für diese grünen böhnchen lasse ich jede weißwurst stehen. meine liebe zu den unreif geernteten sojabohnen habe ich bei unserer japanreise vor ein paar jahren entdeckt. dort gab es die an jeder ecke, natürlich meistens very convenient bereits vorgekocht, geschält und in plastiktüten verschweißt. in den überall präsenten getränke- und snackautomaten am straßenrand in tokio, im hotel, am bahnhof, am flughafen, im flugzeug. jedenfalls habe ich da gerne zugeschlagen. andere essen chips, ich nicht. nie. aber salziges oder pikantes knabberzeugs mag ich schon ab und zu mal. nüsse zum beispiel. oder eben bohnen. und mittlerweile habe ich auch ein paar freunde damit angefixt.

Tokio, die berühmte Shibuya Kreuzung

japan hat mich übrigens nicht nur wegen den edamame total beeindruckt. wir sind damals ehrlich gesagt relativ spontan in japan gelandet. es war genau so, wie schon bei meinem letzten reisebericht erwähnt: eigentlich wollten wir im sommer ein paar wochen durch die usa tingeln, aber die flugpreise waren derart unverschämt und veränderten sich über monate nicht. der mann hat dann zufällig eine doku über japan gesehen und mir davon berichtet. hat alles ganz interessant geklungen und der urlaubsplanungsfrust war groß. also haben wir kurzerhand alle usapläne über den haufen geworfen und einen flug nach japan gebucht. der war relativ günstig und es hat sich extrem gelohnt. eben nicht nur wegen der edamame.


hier in der (kulinarischen) provinz ist das mit ausgefalleneren zutaten ja manchmal nicht so einfach. falls du den leckeren bohnen auch mal eine chance geben willst, aber nicht so genau weißt, wo du die auftreiben könntest - ich hab einen heißen tipp für dich. schau doch mal im asiashop in der tiefkühltheke. und in gut sortierten supermärkten gibts edamame manchmal sogar frisch, öfters auch tiefgekühlt. aber im asiashop echt fast immer. notfalls kannst du natürlich auch ausgelöste sojabohnen nehmen, aber das ist schon nicht das gleiche esserlebnis.



Edamame


500g Edamame, tiefgekühlt mit Schale
1 EL Sesam weiß
1 EL Sesam schwarz
etwas geröstetes Sesamöl
Chiliflocken
Meersalz

frischer Kren (Meerrettich)
Fleur de Sel

Edamame in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Dann abseihen und je die Hälfte in eine Schüssel geben und mit unterscheidlichen Toppings vermengen: frisch geriebener Kren und Fleur de Sel sowie gemischte Sesamsamen, Chiliflocken, Meersalz und etwas geröstetes Sesamöl. Die Edamame werden direkt aus der Schale gegessen, die Schale isst man allerdings nicht mit.

selbstverständlich sind auch ganz viele andere toppings möglich und köstlich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten