Sonntag, 26. August 2018

Der beste Apfelkuchen seit Langem!〖Apfelkuchen mit Walnuss-Frangipane und Tonkasahne〗


gerade gings noch um ein sommerpicknick, jetzt habe ich irgendwie schon lust auf herbst. auf kühlere tage, gemütlichkeit, nebelige wochenenden und apfelkuchen. zufällig gibts dieses wochenende gerade alles davon. sehr zum leidwesen des mannes, aber zur sehr großen freude meiner wenigkeit. die grauen tage versüße ich uns also mit apfelkuchen, den zimt lasse ich aber noch weg, das wäre dann doch etwas übertrieben herbstlich. stattdessen habe ich walnüsse und tonkabohne ins rennen geworfen. die kombi passt perfekt mit apfel und ist der richtige einstieg in die herbstküche. durch den tollen sommer sind viele obst- und gemüsesorten heuer deutlich früher reif: äpfel, birnen, zwetschken und auch kürbisse häufen sich bereits.


und eigentlich bin ich überhaupt kein apfelfan. im gegenteil, ich finde äpfel sind das langweiligste obst am platz. allerdings denke ich da nur an rohe äpfel. als apfelmus, strudel, kuchen oder bratapfel liebe, liebe, liebe ich äpfel! ein bisschen seltsam, ich weiß. aber was wäre man, oder besser gesagt ich ohne special effects? genau. langweilig, wie ein roher apfel.



Apfelkuchen mit Walnuss-Frangipane und Tonkasahne


200g Mehl
100g geriebene Walnüsse
1 EL Zucker
1 Prise Salz
150g kalte Butter
50ml kaltes Wasser

100g geriebene Walnüsse
1 Ei
50g brauner Zucker
1 Pr. Salz

3 säuerliche Äpfel
1 EL brauner Zucker

250ml Sahne
etwas Abrieb von einer Tonkabohne

Für den Mürbteig die trockenen Zutaten mischen und die Butter in kleinen Flocken zugeben und abbröseln. Wasser zugeben und alles rasch zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf etwas Mehl zugeben. Teig Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde rasten lassen.
Tipp: Der Teig kann ohne Probleme am Vortag vorbereitet werden.
Für das Walnuss-Frangipane Walnüsse, Ei, Zucker und Salz gut verrühren. Dann die Äpfel entkernen und in Scheibchen schneiden.
Backrohr auf 210° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Teig aus dem Kühlschrank holen und auf Backpapier und Mehl rechteckig ausrollen. Mit Walnuss-Frangipane bestreichen, dabei rundum einen Rand von etwa 2cm lassen. Apfelscheibchen dekorativ darauf verteilen und die Ränder einklappen. Nach Belieben den Rand mit Wasser bepinseln und mit braunem Zucker bestreuen. Apfelkuchen auf ein Blech geben und auf der 2. Schiene von unten ca. 20-25 Minuten backen.
Sahne mit dem Tonkabohnenabrieb vermischen und mit dem Handmixer luftig-cremig aufschlagen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen