Dienstag, 7. Juni 2016

Mehlspeistraum 〖Erdbeerknödel〗

im moment kann ich von erdbeeren gar nicht genug bekommen. richtig schön reif, süß und aromatisch sind die erdbeeren aktuell. und außerdem müssen sie nicht mehr von spanien oder griechenland hergekarrt werden. sie wachsen mittlerweile schon vor der haustür. das gefällt mir natürlich sowieso. und deshalb habe ich heute schon wieder ein erdbeerrezept im gepäck. das kam so:
der mann hat vor etwa gefühlten 2 jahren den wunsch nach obstknödeln geäußert. ich bin leider überhaupt kein fan von knödeln, in egal welcher form. naja, die form ist immer rund, aber ich meine egal ob speck-, semmel- oder obstknödel, ich mag die einfach nicht so gerne. durch den momentanen erdbeerüberfluss hat sich der mann jedenfalls wieder an mein versprechen erinnert, und erdbeerknödel gefordert. die hatte ich noch nie vorher probiert. also gab ich mir einen ruck und den knödeln eine chance. zum glück!


topfenteig, saftige erdbeerfüllung und nussbrösel scheinen eine gelungene kombination zu sein. die erdbeerknödel haben schließlich sogar mich überzeugt. und das will was heißen! der mann war auch begeistert, aber das war sowieso klar.


topfenteig hat einen riesenvorteil gegenüber kartoffelteig: er ist im handumdrehen (aka 5 minuten) fertig. ab sofort gibt es also keine knödelprokrastination mehr.


Erdbeerknödel mit Nussbröseln

(etwa 7 mittelgroße Knödel)

250g Magertopfen
125g Mehl
2 EL Weizengrieß
1 Ei
1 Pr. Salz
7 mittelgroße Erdbeeren

Butter
Semmelbrösel
geriebene Haselnüsse
Zucker

Für den Teig alle Zutaten mit den Knethaken des Handmixers vermengen. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Kurz rasten lassen, dann den Teig mit wenig Mehl zu einer Rolle formen und in etwa 7 gleiche Teile schneiden. Die Teigstücke mit bemehlten Händen flachdrücken, je eine Erdbeere einwickeln und zu Knödeln formen, evtl. in etwas Mehl wälzen. Wasser in einem großen Topf aufkochen, die Knödel hineingeben und in wallendem Wasser ca. 5 Minuten ziehen lassen (bis die knödel oben schwimmen). In der Zwischenzeit Butter in einer Pfanne schmelzen und Brösel, Nüsse und Zucker anbraten. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und sofort in den Bröseln wenden.

die mengenangabe für die nussbrösel ist schwierig. der mann liebt brösel, deshalb müssen es für ihn ganz viele sein. als anhaltspunkt: ich verwende semmelbrösel und haselnüsse zu gleichen teilen. zucker gebe ich nach geschmack zu. die knödel werden sonst nicht gesüßt.


der mann träumt indes schon von nougatknödeln. gleicher teig, gefüllt mit nougat oder einer mozartkugel. und ich? ich könnte mir mittlerweile schlimmeres vorstellen...


Kommentare:

  1. Mhmm die sehen total gut aus!
    Also ich liebe Knödel ja sowieso in jeglicher Form: Semmelknödel, Kartoffelknödel (bei uns Klöße) und und und... :D
    Meine liebste süße Variante sind Zwetschgenknödel mit Vanillesoße - hmmm!
    Deine Idee mit Erdbeeren klingt aber vor allem jetzt im Sommer auch sehr verlockend!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja traumhaft aus, wow! Ich esse zwar nicht oft Knödel und hab noch nie selbst welche Hergestellt, jetzt bekomme ich aber Lust darauf!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. OMG wie lecker!

    Die muss ich unbedingt mal machen...
    gleich auf die To do liste gesetzt..
    mir ist ja sowas von das Wasser im Mund zusammengelaufen!

    Danke fürs Teilen!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  4. hmmmm yummy!!!! koch sie grad nach! über Dampf, mal svhauen wie sie werden!!!

    glg nora

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das super leckere Rezept! Ich habe die Knödel gestern mit Vanillesoße serviert, wir waren begeistert! 😄😍
    Allerdings hat mein Teig unheimlich geklebt & ich brauchte Unmengen an Mehl an den Händen um die Erdbeeren einzuwickeln. Sollte man vielleicht Hartweizengrieß nehmen? Ich habe Weichweizengrieß benutzt...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Dein Rezept wurde auch von mir schon nachgekocht! Nur kosten konnte ichs dann nicht, musste sie gleich nach dem Rollen einfrieren, weil mir was dazwischen gekommen ist. Und somit werd ichs wohl in den nächsten Tagen dann mal wirklich verkosten :)

    Deine Fotos find ich toll, so klar und hell!
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen