Sonntag, 19. Juni 2016

I Scream For Ice Cream 〖Amaretto-Kirsch-Eis〗

es ist so weit. die kirschensaison ist eröffnet. der kirschbaum im garten meiner eltern trägt wieder ordentlich viele früchte. ich bin zwar nicht der ultimative kirschfan (der mann schon), aber ein paar davon sind nicht schlecht. und wie ich herausgefunden habe, mag ich sie für meine verhältnisse außerordentlich gern in eisform. könnte am eis liegen. ich liebe eis nämlich. und seit mir der mann die eismaschine zu weihnachten geschenkt hat, gibts kein halten mehr. ich probiere total gerne neue kombinationen aus. und meistens mach ich nur eine kleine menge von einer sorte, damit ich bald wieder nachschub und was neues produzieren kann. in die eismaschine kommt ungefähr alles, außer vanille, schoko und erdbeer. ich habs nicht so mit den klassikern. viel zu langweilig. ach ja. sollte der tag kommen, an dem ich schlumpfeis zubereite (du weißt schon, das grauenvolle grellblaue eis), kannst du meine eismaschine haben. das wird im leben nicht passieren. nie und nimmer. 


weil ich eben diese wundervolle eismaschine besitze, kann ich dir nicht garantieren, dass das eis auch ohne gelingt. das ergebnis ist sicher nicht das gleiche, aber schmecken tuts bestimmt trotzdem köstlich. give it a try!


besonders wichtig finde ich außerdem knusprige eistüten. wenns an der eisdiele nur so papierartige dinger gibt, verzichte ich lieber und nehme ein kleines becherchen. das gilt natürlich auch für zuhause. wenn keine knuspertüten in sicht sind, wird das eis aus einer schüssel gelöffelt. daher mein tipp: frag doch einfach in deiner lieblingseisdiele, ob du tüten für zuhause kaufen kannst. ist sicher kein problem. meine tüten kommen allerdings sogar aus dem supermarkt. ich habe sie dann noch ein bisschen mit schokolade und mandelblättchen verschönert. das geht ganz leicht und sorgt für das gewisse etwas finde ich. easy peasy.


Amaretto-Kirsch-Eis


250g Mascarpone
75g Staubzucker
150ml Sahne
75ml Milch
60ml Amaretto

150g entsteinte Kirschen
1 EL Zucker
1 EL Amaretto

Die Kirschen mit 1 EL Zucker und 1 EL Amaretto mischen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln. Anschließend die Kirschen pürieren und kalt stellen.
Für die Eismasse die restlichen Zutaten im Blender vermixen. Masse in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Das fertige Eis abwechselnd mit der Kirschmasse in eine gefriertaugliche Form füllen und für mindestens 3 Stunden einfrieren.


für den fall, dass du zwar auf kirschen, aber eher auf eis am stiel stehst, habe ich hier ein rezept im archiv, das deinen geschmack treffen könnte: klick.


übrigens: ich durfte mir kürzlich ein paar dinge bei WestwingNow* aussuchen. die teller von House Doctor standen schon eine weile auf meiner wunschliste (ich hatte bisher nur einen davon), genau wie das tolle schneidbrett (ebenfalls House Doctor). der mann hat sich über den nachschub an geschirr in unseren küchenschränken weniger gefreut. aber dafür hab ich ihm ein eis gemacht. also alles gut.


*sponsored

Kommentare:

  1. Im Sommer könnte ich mich ja nur von Eis/Sorbet ernähren..

    Liebe Grüße
    Ann - http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht so klasse aus! Eine tolle Kombination :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen