Dienstag, 5. August 2014

Süße Erinnerung 〖Mohnkuchen〗

heute hab ich was ganz besonderes für dich. ein rezept für einen kuchen, den ich bestimmt schon über 15 jahre nicht gegessen habe. und ja, das klingt wahnsinnig. vor allem so, als ob ich wahnsinnig alt wäre! bin ich aber nicht. ehrlich nicht. es ist nur echt lange her, seit ich diesen köstlichen kuchen gegessen hab. und ich weiß nicht warum, der kuchen ist nämlich wirkich ein genuss.


ich hab mich entschieden einen kleinen kuchen zu machen. du weißt schon - 2 personen haushalt und so. eigentlich wäre das rezept aber für eine größere form. dann wird der kuchen sehr flach. nicht, dass du dich wunderst.

Mohnkuchen

(∅ 18cm)

3 Eier
200g Zucker
250ml Sahne
150g Mehl
150g Mohn

Backrohr auf 180° vorheizen.
Alle Zutaten miteinander vermixen. In eine gebutterte und gemehlte Springform füllen und 50 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.



easy, oder? ein wenig staubzucker oben drauf - fertig. ein ganz entspanntes backvergnügen. keine ahnung also, warum es diesen kuchen so lange nicht gab. es werden jedenfalls nicht wieder 15 jahre bis zum nächsten bissen vergehen... 

Kommentare:

  1. Ich würde dieses Rezept gern ausprobieren. Muss der Mohn vorher gemahlen werden?
    Als Kind habe ich immer den Mohn zum Bäcker zum mahlen gebracht :)
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm lecker!! Ich liebe Mohnkuchen!! Muss ich mal ausprobieren!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen
  3. Hach, was für ein leckeres Rezept :-)
    Ich liebe Mohn...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Mohn und dieses Rezept klingt gut und einfach - perfekt! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Mhmm so ein tolles Rezept! und ich kann mir richtig vorstellen wie du dich über diesen Mohnkuchen gefreut hast, während des Backens und als du ihn aus dem Ofen geholt hast :-)
    Ich mag Mohn auch aber habe bisher nur ein einziges Rezept mit Mohn gemacht. Welchen Mohn hast du denn hier verwendet? (Marke evtl.?)
    Ich kann mir sehr gut vorstellen auch Zuckerguss statt Puderzucker zu verwenden.
    Der kommt direkt auf meine Nachbackliste, der sieht so schön fluffig, mohnig lecker aus hihi :)

    Liebste Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm der sieht fein aus, mit Mohn backe ich auch viel zu selten... glaube ich hab irgendwo noch bissl rumliegen ;) Sollte ich mal wieder hervorholen :D
    LG rebecca

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für das tolle Rezept! Mit nur fünf Zutaten ist es so simpel und genial, dass ich es schon auswendig kann. ;) Der Kuchen ist super saftig und nussig und schmeckt auch nach zwei Tagen ganz wunderbar (wir sind nur zwei Esser, weshalb wir glücklicherweise länger etwas vom Kuchen haben). Da ich es gern fruchtig mag, habe ich den Kuchen mit Marillenkonfitüre serviert - köstlich!
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen