Sonntag, 29. Juli 2018

Brotzeit vom Grill〖Strammer Max deluxe〗


(werbung)

während ich diesen sommer einige wochen das dolce vita genieße und gemeinsam mit dem mann und unserem wohnmobil quer durch bella italia cruise, scheint es daheim ja auch ziemlich sommerlich zu sein. während der hitzewelle bleibt sicher auch bei dir ab und zu die küche kalt. wir verlagern in der warmen jahreszeit unseren alltag großteils in unser zweites wohnzimmer - auf die terrasse. dort steht auch ein großer grill, den zugegeben fast ausschließlich der mann bedient. das ist ziemlich praktisch - du kannst dir das zum beispiel so vorstellen: ich chille im liegestuhl und der mann grillt mir einen strammen max. geht nicht? geht doch! sogar in einer köstlichen deluxe variante.


alles was du für so einen köstlichen imbiss brauchst, sind einfache zutaten: speck, eier, tomaten, käse und ein paar andere kleinigkeiten. für das gewisse etwas, habe ich neben dem raclettekäse auch die barbeclette pfännchen meines kooperationsparters Vorarlberg Milch* verwendet. das sind raclette pfännchen, die man auf den grill stellen kann. dabei spielt es keine rolle, ob du einen gasgrill (so wie wir), eine feuerschale oder den grill des backrohrs verwendest. schließlich hat nicht jeder den luxus des outdoor-wohnzimmers.



Strammer Max deluxe


(2 Portionen)

2 große Scheiben Schwarzbrot
4 Scheiben Ländle Raclettekäse*
4 Scheiben Bauchspeck
1 Handvoll junge Spinatblätter oder Salat nach Wahl
4 Tomatenscheiben (am besten von der Ochsenherz-Tomate)
2 Eier
Salz
Pfeffer
scharfer Senf
Schnittlauch

Barbeclette Pfännchen zum Schmelzen des Raclettekäses auf dem Grill*

Die Brotscheiben kurz auf den heißen Grill legen und von beiden Seiten anrösten. Dann jeweils auf der Oberseite mit etwas Senf bestreichen und den Spinat darauf verteilen. Je 2 Raclettekäsescheiben in die Barbeclette Pfännchen geben und auf dem Grill schmelzen lassen, bis der Käse Blasen wirft. (alternativ den käse in einer kleinen beschichteten pfanne bei geringer hitze langsam schmelzen.) Gleichzeitig die Speckstreifen knusprig grillen. Den geschmolzenen Raclettekäse auf den mit Spinat belegten Broten verteilen und mit Tomaten und Speck belegen. 2 Spiegeleier braten (klappt auch in den barbeclette pfännchen!) und auf die Brote geben. Mit Salz, Pfeffer und fein geschnittenen Schnittlauchröllchen würzen.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Kommentare:

  1. Hui, das sieht aber lecker aus! Ich liebe Grillen ja, aber meistens grillt man ja eher "typisch". Dein Rezept finde ich daher mal besonders und das muss ich beim nächsten Grillabend mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen