Montag, 20. November 2017

Was fürs Frühstück 〖Chiapudding mit Apfelmus und selbstgemachtem Mandelmus〗


in den herbstferien waren der mann und ich in kopenhagen. wind und wetter haben uns nicht beeinflusst - die stadt kann was. es gibt nicht unfassbar viele sightseeing hotspots, die man abklappern "muss", dennoch hat kopenhagen wirklich genug zu bieten. kulinarisch waren wir auch ziemlich begeistert, um ehrlich zu sein. abends kehrten wir sogar mehrmals wegen dem tollen streetfood in der alten papierfabrik Papierøen ein, und zum frühstück waren wir gerne bei Grød. der porridge dort war wirklich köstlich, ich mag aber lieber kaltes frühstück. deshalb habe ich mir lieber einen sweet blueberry chiapudding bestellt. und weil ich daheim auch nicht darauf verzichten mag, mache ich mir den jetzt öfters. 


chiapudding finde ich besonders praktisch, weil man den so schön herrichten kann. und ich liebe die konsistenz. ich esse ihn also, weil ich ihn mag und nicht unbedingt, weil ich auf das superfood chia schwöre. da gibt es bestimmt besseres heimisches superfood. aber neben geschmack und konsistenz von den eingeweichten chiasamen liebe ich eben besonders, dass der pudding so super vorbereitet werden kann. mir kommt es nämlich echt gelegen, wenn ich in der früh bloß die kühlschranktür aufmachen muss und das fertige frühstück einpacken kann. geht dir sicher ähnlich, oder?


Chiapudding mit Apfelmus und Mandelmus


Chiapudding
35g Chiasamen
200ml Milch
1 EL Ahornsirup

Apfelmus
1 Apfel
1 Zimtstange
2 Nelken

Mandelmus
200g Mandeln
evtl. 2 EL Mandelöl

2 EL Skyr oder Naturjoghurt
Heidelbeeren
5 Mandeln

Für den Chiapudding die Chiasamen mit Ahornsiurp und Milch vermengen. 10 Minuten stehen lassen und dann gut durchrühren. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. 
Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit wenig Wasser, Zimt und Nelken in einem kleinen Topf köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich sind. Gewürze entfernen und pürieren - nach Belieben etwas stückig lassen (wie in meinem fall, weil der mann das liebt).
Für das Mandelmus die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und anschließend im Hochleistungsblender zu Mus verarbeiten. Eventuell etwas Mandelöl zugeben, wenn die Mandeln geröstet sind, ist das aber eigentlich nicht nötig. Mandelmus in ein steriles Glas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren
In ein großes Marmeladeglas (ich nehme gern weckgläser oder mason jars) zuerst den Skyr oder das Joghurt geben, dann 3 EL Apfelmus darauf geben. Anschließend den Chiapudding einfüllen und mit Apfelmus, 2 Esslöffeln Mandelmus, frischen Heidelbeeren (oder anderem Obst) und gehackten Mandeln toppen.

wenn du keinen hochleistungsblender hast, kannst du das mandelmus natürlich auch kaufen. oder du hast ein wenig geduld und durchhaltevermögen. dann klappt es sicher auch mit dem stabmixer. das ergebnis ist halt nicht ganz so cremig, dafür aber selbstgemacht.


die nächsten beiträge werden dann winterlich weihnachtlich. ich stecke nämlich schon bis zu den ellenbogen im keksteig und bin ganz allgemein in sehr weihnachtlicher vorfreude!



Kommentare:

  1. Ich bin ja nicht so der Fan von Chiapudding, aber deine Kombination klingt sehr lecker.
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich shcon verstehen - die konsistenz ist nicht jedermanns sache...

      Löschen