Mittwoch, 24. Mai 2017

Hello Summer: Die Grillsaison ist eröffnet! 〖Homemade Ketchup〗

so ganz stimmt die überschrift ja nicht, muss ich zugeben. der mann und ich, wir grillen nämlich nicht nur im sommer und auch nicht ausschließlich bei sonnenschein. wir gehören auf alle fälle zur sorte der ganzjahresgriller. unsere terrasse ist teilweise überdacht, so bekommt man auch keine nassen füße und der grill wird mit gas betrieben (weil auf der terrasse und nicht im garten). beste voraussetzungen für grillvergnügen all year long. trotzdem gibt es manches, das im sommer einfach besser schmeckt, wie zum beispiel das meiste frische gemüse. und weil ich grillgemüse nie nie niemals nicht ohne dip esse (na gut, ich dippe ohnehin alles wahnsinnig gerne), verrate ich dir heute das rezept für das allerbeste hausgemachte ketchup. es ist ziemlich beliebt bei freunden und bekannten, und ich bin mir relativ sicher, dass es da einige gibt, die schon länger auf das rezept warten. natürlich passt das ketchup nicht nur zu grillgemüse, sondern auch zu fleisch oder in einen richtig leckeren burger. so einen zeige ich dir übrigens in kürze. aber jetzt erst einmal zum ketchup.


du musst wissen, hausgemachtes ketchup hat geschmacklich und auch was die konsistenz betrifft, relativ wenig mit gekauftem ketchup zu tun. macht aber nichts, finde ich. es schmeckt einfach köstlich und ist fein gewürzt. und die gewürze sind ziemlich sicher auch der größte unterschied.


die tomaten habe ich übrigens aufs bild drapiert, weils mir gefiel. in wahrheit verwende ich im moment noch dosentomaten. die schmecken zu dieser frühsommerlichen jahreszeit besser. im sommer verwende ich fürs ketchup natürlich gerne frische tomaten. es ist sogar eine ganz ausgezeichnete idee zur tomatenverwertung, wenn man mit einem ordentlichen schwall an selbstgepflanzten tomätchen und tomaten gesegnet ist. zumal das ketchup auch eine ganze weile haltbar ist, wenn es heiß in sterile gefäße abgefüllt wird.


Ketchup


400g Dosentomaten (= 1 Dose)
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
2 EL brauner Zucker
1/2 TL Fenchelsamen
1/2TL Piment
½ TL Kümmel
3 EL Tomatenmark
5 EL weißer Balsamico
Salz
Olivenöl


Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in einem Topf anbraten. Zucker zugeben und leicht karamellisieren. Dosentomaten und Essig zugeben. Tomatenmark und Gewürze einrühren. Mit dem Stabmixer pürieren (das ketchup nach belieben auch etwas stückig lassen) und ca. 15 Minuten einkochen. Abschmecken und kochend heiß in sterile Gläser abfüllen.


magst du auch so gerne grillsaucen und dips, wie ich? ich finde ja, dass eine feine grillerei maßgeblich von den beilagen beeinflusst wird. mein plan wäre, dass ich dir diesen sommer da noch so manches zeige, was dazu passt. der blog spiegelt nämlich eigentlich immer noch nicht so richtig das wieder, was bei uns im alltag auf die teller kommt. offenbar habe ich mir da ein süß-blogger-image zugelegt, das ich in wahrheit eigentlich nicht unbedingt haben will. ich kann nämlich auch anderes. das "problemchen" ist bloß, dass ich öfters den eindruck habe, dass du das nicht sehen willst.  süß kommt beim publikum besser an, das erzählen mir auch bloggerfreundinnen. warum ist das eigentlich so? keine ahnung, aber ich probiere zukünftig öfter mal was anderes und bin gespannt auf feedback.


Kommentare:

  1. Mhhh, lecker! Das muss ich mir gleich für den nächsten Grillabend merken. :)

    AntwortenLöschen
  2. Super auch wenn man noch etwas Mango mit püriert!
    Jesse Gabriel

    AntwortenLöschen