Dienstag, 14. März 2017

Easy Cheesy Delicious! 〖Spinat-Käse-Hörnchen〗

klar, noch ist nicht ostern, aber auch klar, die eifrige foodbloggerin will selbstverständlich bestens vorbereitet sein. deshalb sammle ich bereits ideen für den osterbrunch und zwar branchentypisch und foodbloggeresk auf pinterest und co. tatsächlich gibt es neben der ansprechenden optik schon noch ein paar mehr kriterien, die erfüllt sein müssen, damit etwas für ausprobierwürdig empfunden wird. da wäre zum beispiel der "unkompliziert und leicht vorzubereiten"-faktor. ganz wichtig auch, es soll bitteschön gschmackig sein. das gilt für pikant und süß. du kennst das ja vielleicht - dinge, die schön ausschauen, schmecken leider nicht immer so. meine heutige ausbeute, zeig ich dir gern jetzt schon. auch wenn noch nicht ostern ist. schmeckt nämlich trotzdem.


erstmal hab ich mir was herzhaftes eingebildet. praktisch, zum mit den fingern essen. das finde ich nämlich auch ganz ideal beim brunchen. man nimmt sich einfach ganz unkompliziert, was einem ins auge springt. die kleinen hörnchen sind mit spinat und käse gefüllt und außerdem gut gewürzt.



Spinat-Käse-Hörnchen


(10 Stück)

500g Dinkelmehl
1 EL Salz
5 EL Olivenöl
250ml warmes Wasser
1 Würfel Germ

200g Ländle Rahmkäse*, grob gerieben (ersatzweise ein anderer gut schmelzender Käse)
100g frischer Spinat
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL dunkler Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
Chiliflocken

1 Ei
Sesam

Mehl mit Salz vermengen. Germ im warmen Wasser auflösen und mit dem Olivenöl zum Mehl geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 1 Stunde in einer mit Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel gehen lassen.
Für die Füllung den geputzten Spinat und die Frühlingszwiebeln fein schneiden, Knoblauch pressen und alles mit dem Rahmkäse vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Chiliflocken nach Belieben untermengen.
Backrohr auf 200° vorheizen.
Teig in 10 gleich große Stücke teilen. Teigstücke oval ausrollen und im unteren Drittel längs einschneiden (nicht ganz bis zum rand schneiden). Im oberen Drittel Füllung platzieren und etwas zusammendrücken. Teig über die Füllung legen, gut andrücken (evtl. mit etwas wasser bestreichen, dann hälts besser) und zu einem Hörnchen rollen. Die Enden etwas zusammendrücken und evtl. einzwirbeln. Die Hörnchen mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Das Ei verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Mit Sesam bestreuen und ca. 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

zum besseren verständnis kannst du dir hier die bebilderte anleitung anschauen:





auch wenn die anleitung ziemlich lang ist - eigentlich geht das ganz leicht. lass dich bloß nicht beirren und give it a try.
für dieses ostern habe ich mir noch mehr vorgenommen. zum beispiel will ich die perfekten waffeln backen. welche? keine ahnung. aber möglichst perfekt österlich sollten sie sein. außerdem darf ich heuer endlich mal NICHT vergessen, rechtzeitig radieschensprossen zu züchten. die letzten 3 jahre ist es mir immer erst während dem osterbrunch eingefallen. und ein marzipanstriezel muss natürlich auch sein. hast du eigentlich auch schon tolle ideen? lass es mich gern wissen - ich bin gespannt.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Wow Nadin. Die sehen wunderschön aus. Und danke für deine "Erklär-Bilder", so kann ich mir zumindest vorstellen das auch mal zu versuchen :) Der Osterbrunch kann also kommen. Ich schick dir liebe Grüße nach Dornbirn, Gitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadin,
    die Hörnchen habe auch ich immer wieder bei Pinterest gesehen und ich glaube, es wird nun endlich Zeit diese auszuprobieren! Danke dir für die Anleitung.

    Gruß Elena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadin!
    Ich habe dich heute Morgen auf FM4 gehört- sehr sympathisch :-)
    Deine Hörnchen sehen super aus! Käse und Spinat...eine unschlagbare Kombi- nicht nur zum Osterbrunch.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen