Samstag, 13. Januar 2018

Was fürs Frühstück 〖Resteküche: Frühstück Sunny Side Up〗


ich gebs zu - ein klitzekleines bisschen freue ich mich schon auf den frühling. die blumen, das gemüse, die farben, frühling ist schon auch toll. gegen den winterblues habe ich neulich ein herzhaftes, buntes frühstück gekocht, aus allem, was der kühlschrank so hergab. der mann und ich haben eine bio-gemüsekiste abonniert und manches war noch übrig und sollte verwertet werden. natürlich waren keine tomaten drin, aber ich oute mich: tomaten sind mein gemüselaster. ich kaufe sie auch im tiefsten winter (mit schlechtem gewissen) aus spanischen gewächshäusern importiert und hoffe, dass sie wenigstens ein bissl an tomaten erinnern. meistens schmecken sie ja nach nicht gerade viel. bei den kleinen datterinis habe ich aber oft glück. ich kann einfach nicht darauf verzichten...


und ich mein, wenn du an einem trüben sonntagmorgen in diese pfanne schaust, kannst du doch nur lächeln. sunny side up eben.



Frühstückspfanne Sunny Side Up

(für 2 Personen)

1 kleine Zwiebel, halbiert und in feine Streifen geschnitten
1 Kartoffel, in sehr dünne Scheiben gehobelt
8 Cocktailtomaten, die Hälfte davon halbiert
10 Kohlsprossen, halbiert
6 Stengel Mangold, in Streifen geschnitten
1 Handvoll Radieschen, je nach Größe halbiert oder geviertelt
2 Eier, bio
1/2 roter Apfel, in dünne Scheibchen geschnitten
Salz
Pfeffer

Zwiebelstreifen in einer kleineren gusseisernen Pfanne (der mann hat mir die hier zu weihnachten geschenkt: klick*) bei mittlerer Hitze anbraten bis sie weich werden. Kartoffelscheiben zugeben und alles zusammen nochmal 5 Minuten anbraten. Kohlsprossen in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten braten. Dann die Mangoldstreifen, Radieschen und die halbierten Tomaten dazugeben. Solange weiterbraten, bis der Mangold zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die restlichen Tomaten untermengen. Wenn die Kartoffelscheiben weich sind, mit dem Kochlöffel 2 Mulden machen und die Eier vorsichtig hineinschlagen. Hitze reduzieren, damit nichts anbrennt und nicht mehr umrühren, bis das Eiweiß stockt. Mit den Apfelscheibchen belegen und dann das Frühstück direkt in der Pfanne servieren. Dazu passt selbstgemachtes Ketchup, Tabasco oder Sriracha.


das rezept habe ich so ähnlich in diesem buch gesehen: Die grüne Küche für jeden Tag*.
natürlich bleibt aber massig spielraum für reste aus dem kühlschrank oder das, was dir schmeckt. rosenkohl polarisiert ja bekanntlich.
dieses buch war übrigens ebenfalls ein weihnachtsgeschenk, und ich kann es wirklich wärmstens empfehlen. auch wegen der gemüsekiste bin ich oft auf der suche nach besonderen vegetarischen gerichten, und darin hab ich schon einige gefunden. generell kochen wir (ja, der mann kocht auch ziemlich oft) von montag bis freitag zu mindestens 80% vegetarisch. deshalb bin ich immer auf der jagd nach neuen rezepten und inspiration.


*affiliate link - wenn du über diesen link bei amazon bestellst, bekomme ich eine kleine provision, die ich dann wieder in meinen blog investiere. du bezahlst natürlich nicht mehr.

Kommentare:

  1. Oh Wow, wie geil sieht das denn bitte aus *.*
    Meeega lecker, da möchte ich mich glatt reinlegen!

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja unglaublich lecker aus!

    Alles Liebe,

    Julia

    AntwortenLöschen