Sonntag, 24. September 2017

Es herbstelt! 〖Pflaumen-Mandel-Galette mit Marzipan〗


yummy, yummy, yummy I got plums in my tummy! im moment bin ich relativ scharf auf pflaumen, muss ich sagen. bei uns sind zwar zwetschken eher üblich, aber die vom baum meiner eltern sind schon aus und irgendwie geht es mir gegen den strich obst zu kaufen, das im garten (meiner eltern) wächst. also konzentriere ich mich im moment auf pflaumen, und die eignen sich ganz hervorragend für kuchen und co. 


in diesem speziellen fall wäre es vielleicht noch schöner gewesen, wenn ich richtig saftige vollreife pflaumen erwischt hätte. meine haben der kategorie steinobst leider alle ehre gemacht und waren very much steinhart. beim backen werden aber auch die härtesten pflaumen weich und in kombination mit marzipan schmeckt ohnehin fast alles. für die extraportion herbstfeeling habe ich noch nelken und zimt ins rennen geworfen. da wirds quasi mit dem öffnen der ofentür herbstlich gemütlich. 


falls du noch mehr argumente für ein alsbaldiges ausprobieren brauchst: so eine galette ist außerdem sehr dankbar - 1. man braucht keine form (dementsprechend muss man auch nix abspülen), 2. special wahnsinns baking skills braucht man auch nicht, weil je rustikaler gefaltet, desto schöner (also auf alle fälle anfängertauglich!) und 3. beim obst geht auch ungefähr alles, was dir schmeckt. spricht noch irgendwas dagegen? ich glaub nicht. du solltest am besten sofort das backrohr vorheizen...


Pflaumen-Mandel-Galette mit Marzipan


150g Mehl
50g geriebene Mandeln
1 Pr. Nelken
1 TL Zimt
50g Zucker
1 Pr. Salz
100g kalte Butter
50ml kaltes Wasser

5-7 Pflaumen, je nach Größe
100g Marzipan
2 EL Mandelblättchen
1 EL brauner Zucker

Mehl, Mandeln und Gewürze in einer Schüssel mischen. Butter in kleinen Flocken zugeben und abbröseln. Wasser untermengen und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, eventuell etwas mehr Mehl zugeben. Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Backrohr auf 210° Ober-/Unterhitze vorheizen.
In der Zwischenzeit die Pflaumen waschen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Marzipan etwas kneten und auf Backpapier kreisrund ausrollen (∅ 20cm). Teig kurz durchkneten, dann auf etwas Mehl ausrollen (∅ 25cm) und den Marzipan mittig darauf platzieren. Mit Pflaumenspalten belegen und den Teigrand einklappen - rustikal ist schön. Den Rand der Galette mit Wasser bepinseln und mit Mandelblättchen und braunem Zucker bestreuen. Im Backrohr auf der zweituntersten Schiene 20-25 Minuten backen.


die restlichen früchtchen habe ich übrigens zu noch was ganz anderem leckerem verarbeitet. kommt dann demnächst, so lange noch pflaumenzeit ist. 


und was ich auch sehr gern mag: pflaume in würziger kombination. da findest du zum beispiel ein ganz unverschämt köstlich klingendes rezept für ein pflaumenchutney bei den coolen girls von foodistas (direkt zum rezept: klick!). 

Keine Kommentare:

Kommentar posten