Freitag, 16. Juni 2017

Einfach so zum Drüberstreuen 〖Salatknusper〗

wenn es so sommerlich heiß ist, wie in den letzten tagen, bleibt bei uns schon mal die küche kalt. das heißt aber nicht, dass es nix gibt, oder wir dauernd auswärts essen. eher ganz wörtlich - die küche bleibt kalt. es gibt zum beispiel sandwiches (olivenbrot, knoblauchmangold mit pinienkernen, pochiertes ei und parmesanspäne - topp!), focacchia (auf dem grill zubereitet) oder salat in allen variationen. mein kleiner terrassengarten bietet ziemlich viel abwechslung an der salatfront. rucola, blutampfer, eichblatt, mangold - das wird nicht so schnell langweilig. trotzdem peppe ich salate gerne auf. im moment am liebsten mit einer knusprigen mischung aus unterschiedlichsten körnern und nüssen. ein savoury granola sozusagen.


mein salatknusper ist fein gewürzt mit senf und verleiht gerade blattsalaten, die ich oft langweilig finde, pepp. klar, ein leckeres dressing brauchts schon trotzdem. und da bin ich auch verwöhnt, das macht bei uns nämlich der mann. unsere sammlung an essig ist ziemlich groß und auch öle haben wir im zweistelligen bereich. weil das aber eben nicht jeder zuhause hat, und auch nicht braucht, schlage ich abwechslung in knuspriger form vor.



Salatknusper


150g Haferflocken
100g Haselnüsse
50g Sonnenblumenkerne
50g Kürbiskerne
15g Quinoa gepufft
2 EL schwarzer Sesam
2 EL Zwiebelsamen
2 EL braune Senfsamen
1-2 EL Senf
2 EL Ahornsirup
75ml Olivenöl
frischer Rosmarin
frischer Thymian
Salz
Pfeffer

Backrohr auf 180° vorheizen.
Haselnüsse grob hacken. Thymianblättchen und Rosmarin abzupfen. Die Hälfte des Rosmarins fein hacken. Alle Zutaten sehr gut miteinander vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. 35 Minuten backen, dabei öfters durchmischen. Den ausgekühlten Knusper luftdicht verpackt aufbewahren.


natürlich kannst du dir auch deine ganz eigene mischung an körnern zusammenstellen: erlaubt ist, was schmeckt, oder was die speisekammer hergibt. du kannst auch mit anderen gewürzen experimentieren - paprikapulver könnte ich mir gut vorstellen (obacht, dass es nicht verbrennt!) oder auch cumin anstelle von senf. wenn ich es mir recht überlege, klingt das sogar sehr gut - das muss ich demnächst selber mal ausprobieren...


salatknusper ist übrigens auch ein tolles mitbringsel. kühl gelagert und luftdicht verpackt halten die körner eine ganze weile. du kannst also ruhig ein ganzes blech voll machen und dann in einzelportionen verpackt aufbewahren. so bist du immer bestens gerüstet, wenn du ein schnelles mitbringsel brauchst.


MerkenMerken

1 Kommentar:

  1. Find ich eine Mega-Idee!! Ich hab Granola jetzt immer nur in süßen Varianten gemacht. Diese Idee find ich ja echt super! Wird ganz fix ausprobiert! Danke für die schöne Idee und Inspiration.

    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin von http://www.cookingcatrin.at/

    AntwortenLöschen