Sonntag, 22. Mai 2016

Was fürs Frühstück 〖Chia-Acai-Frühstücksglas〗

wie du vielleicht schon mitbekommen hast, bin ich immer wieder auf der suche nach gelungenen frühstückskreationen, die man bereits am abend vorbereiten kann und in der früh nur noch in die tasche stecken muss. ich gehe selten nach 7 außer haus und in der früh ist die zeit immer knapp. erstens bin ich langsam und zweitens ist immer so viel zu tun in der früh. zuerst mal ein gesicht malen, den geschirrspüler ausräumen, manchmal noch wäsche aufhängen, das tägliche "ich hab nix anzuziehen"-problem lösen, und und und. (waschen und zähneputzen wollte ich jetzt nicht extra erwähnen, aber um missverständnissen vorzubeugen: das mache ich natürlich sowieso!) das frühstücks-zeitfenster ist also ziemlich eng. außerdem kommt mein hunger meistens erst so gegen halb zehn, und da bin ich längst in der arbeit. am abend was zu richten ist viel stressfreier. praktisch finde ich irgendwas im glas. das ist frisch, läuft in der tasche nicht aus, braucht aber in ebendieser nicht viel platz.


montags komme ich oft besonders schwer in die gänge und meine motivation muss ich auch erst einmal suchen. da freue ich mich immer besonders, wenn ich ein leckeres frühstück dabei habe. dann fängt der tag gleich besser an, finde ich.


smoothies sind natürlich lecker, aber was zum beißen vermittelt irgendwie mehr das gefühl "was gegessen" zu haben. dafür habe ich die ideale kombi gefunden. obst, chiapudding und smoothie in einem glas, getoppt von einer knuspermischung.
die geballte ladung superfood, könnte man sagen. obwohl ich mir da nie so sicher bin, was ich von diesen ominösen superfoods eigentlich halten soll. marketingstrategie oder wirklich total gesund? der hype um chia und co ist manchmal schon ein wenig wunderlich. ich liebe ja die schlotzige konsistenz von chiapudding und esse ihn eigentlich hauptsächlich deshalb gern. wenn chia dann nebenbei noch gesund ist -  schön. aber ich war diesmal jedenfalls ganz froh, dass ich acaipulver daheim hatte. der mann mag nämlich nicht gerne bananen und so habe ich beim smoothie ein wenig tricksen können.


Chia-Acai-Frühstücksglas 

(2 Gläser)

4 EL Chiasamen
Vanille (ich verwende eine vanillemühle)
300ml Milch oder Pflanzenmilch
1 Banane
1 EL Acaipulver
Milch nach Geschmack
2 Handvoll Heidelbeeren (in meinem fall selbst gepflückt und tiefgefroren)
evtl. etwas Ahornsirup

je 1/2 EL grob gehackte Walnüsse, kernige Haferflocken, Kakaonibs, Leinsamen und gepuffte Quinoa

Für den Chiapudding Milch, etwas Vanille und die Chiasamen verrühren. Evtl. 2 TL Ahornsirup unterrühren. Quellen lassen (ca. 30 minuten) und dabei immer wieder durchrühren, damit keine Klumpen entstehen. In der Zwischenzeit die Banane mit wenig Milch und dem Acaipulver im Blender zu einem sehr dicken Smoothie mixen. Heidelbeeren ein bisschen zerdrücken und evtl. ebenfalls mit Ahornsirup süßen. Für das Knuspertopping alles vermischen.
Die Gläser schichtweise befüllen: Zuerst die Beeren, dann den Chiapudding einfüllen (geht ganz leicht mit einem marmeladetrichter), zum Schluss die Gläser mit dem Smoothie auffüllen, mit der Knuspermischung bestreuen und die Gläser gut verschließen. Über Nacht oder bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

die idee für das frühstücksglas habe ich beim stöbern im netz hier bekommen: klick!


wenn der smoothie wirklich richtig dick ist, weicht das topping nicht auf und ist am nächsten tag noch knusprig, so wie es sein soll. du könntest natürlich auch anderes obst verwenden - ich hab auch schon erdbeeren genommen und für die erste schicht ein fruchtpüree gemacht, dann chiapudding ins glas und oben drauf kleingeschnittene erdbeeren mit minze. das war auch köstlich.


guten start in die woche!

Kommentare:

  1. sehr fein. das wird ausprobiert... mhhh. freu mich schon

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht ja unglaublich lecker aus! Zum Glück hat mir meine Mutter erst kürzlich ihren NutriBoost Blender (http://www.vitality4life.de/kuechengeraete/mixer/) geschenkt. Das ist doch so ein Ding mit dem ich sowas kann. Ich freue mich schon richtig darauf das einmal auszuprobieren. Ist sicher uurr lecker!!

    AntwortenLöschen
  3. Da ich aufgrund des Feiertages nicht alles zu Hause hatte habe ich nur den Chiapudding (mit Äpfel verfeinert) probiert und ich muss sagen, das schmeckt wirklich super lecker. Danke für das Rezept! Werd ich nun öfters ins Büro mitnehmen. ;-)

    AntwortenLöschen